Start Touren Quer durchs Pirin
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtagestour Etappentour

Quer durchs Pirin

Mehrtagestour
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Alpen.Net Verifizierter Partner 
  • Rozhen-Kloster (4)
    / Rozhen-Kloster (4)
    Foto: Karsten Seliger, DAV Sektion Alpen.Net
  • /
    Foto: Karsten Seliger, DAV Sektion Alpen.Net
  • /
    Foto: Karsten Seliger, DAV Sektion Alpen.Net
  • /
    Foto: Karsten Seliger, DAV Sektion Alpen.Net
  • /
    Foto: Karsten Seliger, DAV Sektion Alpen.Net
Karte / Quer durchs Pirin
500 1000 1500 2000 2500 3000 3500 m km 10 20 30 40 50 60 70 80 Hütte Pirin Hütte Bezbog Hütte Vichren

Im Südosten Europas findet sich ein faszinierender Gebirgszug: das Piringebirge. Ich habe Ende der 80er Jahre fünf Jahre in Bulgarien verbracht - und möchte Euch mitnehmen auf eine Durchquerung des Pirin.
schwer
85,3 km
40:00 h
5655 hm
5105 hm
6- bis 7-Tages-Tour durch das Piringebirge mit Übernachtung auf einfachen Hütten:

- 1. Tag: Busfahrt nach Melnik, kurze Wanderung zum Rozhen-Kloster (optional)
- 2. Tag: Aufstieg von Melnik zur Hütte Pirin (1.640 m)
- 3. Tag: Hütte Pirin - Hütte Bezbog (2.240 m)
- 4. Tag: Hütte Bezbog - Hütte Kamenitsa (Begovitsa) (1.800 m)
- 5. Tag: Hütte Kamenitsa (Begovitsa) - Hütte Vichren (1.950 m)
- 6. Tag: Hütte Vichren - Vichren-Gipfel - Hütte Banderitsa (1.810 m)
- 7. Tag: Abstieg von der Hütte Banderitsa nach Bansko

Autorentipp

Das Rozhen-Kloster ist noch vom Massentourismus verschont - und bietet ein sehr ursprüngliches Bild orthodoxer Klöster.
outdooractive.com User
Autor
Karsten Seliger 
Aktualisierung: 27.01.2015

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Vichren, 2914 m
Tiefster Punkt
Melnik, 370 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Tour ist zwar technisch unschwierig, aber konditionell durchaus anspruchsvoll. Zwischen den Hütten gibt es keinerlei Infrastruktur und man ist über weite Strecken allein unterwegs. Gefragt ist der erfahrene, selbstständige Wanderer.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung. Zusätzlich Teleskopstöcke und Insektenschutz zu empfehlen.

Weitere Infos und Links

Nähere Informationen zu den Hütten im Pirin gibt es hier.

Start

Melnik (381 m)
Koordinaten:
Geographisch
41.523258, 23.391962
UTM
34T 699575 4599608

Ziel

Bansko

Wegbeschreibung

Auftakt: Von Melnik zum Rozhen-Kloster: Das Rozhen-Kloster gehört zu den ältesten orthodoxen Klöstern in Bulgarien - und ist vom malerischen Ort Melnik in einer Halbtagestour zu besuchen. Eine ideale Eingehtour nach der Anreise - bevor am nächsten Tag die Pirin-Durchquerung startet. Hier geht es zur Tour.

1. Etappe: Aufstieg von Melnik zur Hütte Pirin - eine Etappe durch stark wechselnde Landschaft: Zunächst sind noch die Sandpyramiden von Melnik und die Erdpyramiden von Karlanovo dominierend, dann geht es durch Kiefernwälder und niedrige, stachlige Mittelmeervegetation, bevor eine fast zentralalpine Landschaft mit Granit und Fichtenwäldern erreicht wird.

2. Etappe: Hütte Pirin - Demirkapiski Zirkus - Hütte Bezbog: Die zweite Etappe der Pirin-Durchquerung führt zunächst in das langgestreckte Demirkapiski-Tal hinein und schließlich über den Demirkapiski-Sattel in das zentrale Pirin. Hier geht es am Gopovo-See einen langen Rücken entlang zum Bezbog-See mit der gleichnamigen Hütte.

3. Etappe: Hütte Bezbog - Hütte Kamenitsa: Diese Etappe führt von der Hütte Bezbog im Nordosten des zentralen Pirin zur Hütte Kamenitsa in dessen Südwesten. Zunächst geht es in westlicher Richtung, dann nach Süden und zum Schluss wieder westwärts. Insgesamt werden dabei drei Übergänge überschritten.

4. Etappe: Hütte Kamenitsa - Biwak Spano Pole - Banderishka Porta - Hütte Vichren: Auf dieser Etappe kommt der höchste Gipfel des Pirin ins Blickfeld: der Vichren. Die Landschaft zeigt sich wieder von der vielfältigen Seite: Wälder, Latschenkiefern, Wiesen, Geröll und Seen.

5. Etappe: Von der Hütte Vichren auf den höchsten Gipfel des Pirin-Gebirges und Abstieg zur etwas tiefer gelegenen Hütte Banderitsa. Der Vichren-Gipfel liegt im aus Kalk aufgebauten Teil des Pirin - dementsprechend ist der Charakter schroffer als im zentralen Pirin. Vom höchsten Punkt des Gebirges bietet sich ein fantastischer Rundblick

6. Etappe: Abstieg von der Hütte Banderitsa nach Bansko: Durch Wald geht es bergab bis zum Zielpunkt Bansko - unterwegs gibt es nochmals üppige Flora zu bestaunen.

Detaillierte Wegbeschreibungen finden sich bei den jeweiligen Etappen.

Öffentliche Verkehrsmittel

An- und Abreise mit Bus ab Sofia über Blagoevgrad - von dort Anschlüsse nach Melnik sowie von Bansko zurück.

Anfahrt

Mit dem PKW von Sofia Richtung griechische Grenze, bei Blagoevgrad Abzweig nach Bansko, bei Sandanski Abzweig nach Melnik. Da Ausgangs- und Zielort der Tour unterschiedlich sind, empfehle ich die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel.

Parken

In Melnik oder Bansko.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer "Bulgarien Pirin- und Rila-Gebirge"

Kartenempfehlungen des Autors

Tourist Map Pirin - DOMINO-Verlag

Digitale Karten:

OpenMTB Map Bulgaria: http://openmtbmap.org/donate/odbl/download_bulgaria_de.html

Freizeitkarte Bulgarien: http://download.freizeitkarte-osm.de/garmin/latest/Install_Freizeitkarte_BGR_en.zip

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
85,3 km
Dauer
40:00 h
Aufstieg
5655 hm
Abstieg
5105 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich botanische Highlights

Statistik

  • 6 Etappen
16.11.2014
schwer Etappe 1
20,2 km
8:30 h
1500 hm
230 hm
von Karsten Seliger,   alpenvereinaktiv.com
16.11.2014
schwer Etappe 2
17,1 km
6:15 h
1020 hm
420 hm
von Karsten Seliger,   alpenvereinaktiv.com
16.11.2014
schwer Etappe 3
16,4 km
8:15 h
1180 hm
1620 hm
von Karsten Seliger,   alpenvereinaktiv.com
16.11.2014
schwer Etappe 4
16,2 km
7:30 h
900 hm
750 hm
von Karsten Seliger,   alpenvereinaktiv.com
16.11.2014
mittel Etappe 5
9,1 km
6:00 h
1015 hm
1155 hm
von Karsten Seliger,   alpenvereinaktiv.com
16.11.2014
mittel Etappe 6
10 km
3:45 h
40 hm
930 hm
von Karsten Seliger,   alpenvereinaktiv.com
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.