Start Touren Pyrenäen-Rundtour, Etappe 4: Auf den Monte Perdido (3.355 m) vom Refugio de Góriz
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Bergtour Etappe

Pyrenäen-Rundtour, Etappe 4: Auf den Monte Perdido (3.355 m) vom Refugio de Góriz

Bergtour • Aragonien
Verantwortlich für diesen Inhalt:
DAV Sektion Kassel
  • Monte Perdido (3.355 m) gesehen vom Taillón
    / Monte Perdido (3.355 m) gesehen vom Taillón
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Refugio Góriz
    / Refugio Góriz
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Im Innern des Refugio Góriz
    / Im Innern des Refugio Góriz
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Refugio Góriz vom Aufstieg zum Monte Perdido
    / Refugio Góriz vom Aufstieg zum Monte Perdido
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Refugio Góriz
    / Refugio Góriz
    Foto: Andreas Bischof, DAV Sektion Kassel
  • Klaus-Dieter Gehring (geb. 1958), Naumburg im Landkreis Kassel: Wanderleiter Andreas Skorka auf Felsen beim Refugio Góriz, Aquarell
    / Klaus-Dieter Gehring (geb. 1958), Naumburg im Landkreis Kassel: Wanderleiter Andreas Skorka auf Felsen beim Refugio Góriz, Aquarell
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Las Escaleras
    / Las Escaleras
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Kletterstelle
    / Kletterstelle
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Las Escaleras
    / Las Escaleras
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Las Escaleras
    / Las Escaleras
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Steilstufe unterhalb der Escupidera
    / Steilstufe unterhalb der Escupidera
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Steilstufe
    / Steilstufe
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Steilstufe unterhalb der Escupidera
    / Steilstufe unterhalb der Escupidera
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Escupidera von unten
    / Escupidera von unten
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Am Anfang der Escupidera
    / Am Anfang der Escupidera
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • In der Escupidera
    / In der Escupidera
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Lago Helado gesehen aus der Escupidera
    / Lago Helado gesehen aus der Escupidera
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Am Gipfel des Monte Perdido
    / Am Gipfel des Monte Perdido
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Am Gipfel des Monte Perdido
    / Am Gipfel des Monte Perdido
    Foto: Andreas Bischof, München, DAV Sektion Kassel
  • Blick vom Monte Perdido ins Valle de Ordesa
    / Blick vom Monte Perdido ins Valle de Ordesa
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Versuche mit der Bota
    / Versuche mit der Bota
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Gipfelrotwein
    / Gipfelrotwein
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • Treffer
    / Treffer
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
Karte / Pyrenäen-Rundtour, Etappe 4: Auf den Monte Perdido (3.355 m)  vom Refugio de Góriz
2400 2700 3000 3300 3600 m km 1 2 3 4 5 6 7 Refugio de Góriz Kletterstelle Las Escaleras La Escupidera Monte Perdido Lago Helado (2.980 m)
Wetter

Der Monte Perdido ist zum Modeberg geworden, entsprechend hoch ist auch die Anzahl der Bergsteiger, die auf seinen Gipfel wollen. Bei guten Bedingungen sind zwei kleine Kletterstellen die einzigen Schwierigkeiten auf dem Weg zum dritthöchsten, formschönen Gipfel der Pyrenäen.

mittel
7,7 km
6:00 Std
1155 hm
1155 hm

Die Besteigung des Monte Perdido ist eine herausfordernde Tour, die nur bei stabilem Wetter angegangen werden sollte. Steilere Aufstiege wechseln sich mit flacheren Stücken ab, dazwischen zwei kleinere Kletterstellen. Am Schluss der langgezogene kleingeröllige Hang der Escupidera. Und das Ganze ist zu bewältigen, während die Sauerstoffzufuhr auf Grund der Höhe abnimmt.

Autorentipp

Der Refugio de Góriz ist oft ausgebucht. Deshalb nach Möglichkeit nicht in den spanischen Sommerferien und nicht am Wochenende auf die Hütte gehen. Eine Alternative ist Biwakieren. Vor der Hütte ist ein großes grasbewachsenes Gebiet, auf dem Zelte aufgebaut werden dürfen. Die Zelte dürfen nur im Zeitraum von einer Stunde vor Sonnenuntergang bis eine Stunde nach Sonnenaufgang dort stehen. Bei großem Andrang empfiehlt es sich, frühzeitig einen Platz auszusuchen und ihn dann bis zum Aufbau des Zeltes zu belagern.

outdooractive.com User
Autor
Andreas Skorka
Aktualisierung: 31.10.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
3355 m
2200 m
Höchster Punkt
Monte Perdido (3355 m)
Tiefster Punkt
Refugio de Góriz (2200 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Refugio de Góriz

Sicherheitshinweise

Die Besteigung des Monte Perdido ist ein hochalpines Unternehmen. Tritsicherheit, Schwindelfreiheit, Bergerfahrung und Erfahrung mit leichten Klettereien sind nötig, ebenso Erfahrungen im Gehen mit Steigeisen und in der Benutzung des Eispickels, falls diese Ausrüstung benötigt wird. Im Schlussanstieg, der Escupidera, einer 35 Grad steilen kleingerölligen Rinne, liegt oft bis in den Spätsommer Schnee. Hier passieren die meisten Unfälle. Nur bei sicherem Wetter gehen.

Ausrüstung

Ausrüstung für hochalpine Unternehmungen nötig: Warme Kleidung (Handschuhe, Mütze), Regenschutz. Falls Schnee in der Escupidera liegt (der Hüttenwirt gibt Auskunft), unbedingt Steigeisen und Eispickel mitnehmen und benutzen. Ausreichend Proviant mitnehmen.

Weitere Infos und Links

Refugio de Góriz: http://www.goriz.es

Start

Refugio de Góriz (2189 hm)
Koordinaten:
Geographisch
42.663101 N 0.015314 E
UTM
31T 255388 4727723

Ziel

Refugio de Góriz

Wegbeschreibung

Wir verlassen den Hüttenbereich (2.200 m) auf ausgetretenem Pfad über die grasigen Hänge nach Osten und wenden uns bald nach Norden. Wir überklettern unschwierig die Felsstufe Las Escaleras und gehen nunmehr flacher weiter auf eine Felswand zu. Es folgt eine weitere einfache, seilversicherte Kletterpassage. Wir erreichen Blockfelder, in denen die Orientierung nicht ganz einfach ist. Dann einen kleinen Anstieg hoch, und wir sehen unter uns den Lago Helado (2 1/2 Stunden). Der Weg biegt scharf nach Südosten ab und wir befinden uns bald in der kleingerölligen Rinne La Escupidera. Diese im Zickzack aufwärts erreichen wir kurz vor dem Gipfel eine Gratsenke und sind nach wenigen Metern auf dem Gipfel (3.355 m) (1 Stunde). Gleicher Rückweg.

Im Gipfelbereich des Monte Perdido stimmen Track und Höhenprofil nicht überein. Deswegen endet der Track kurz vor dem Gipfel im oberen Bereich der Escupidera. Die tatsächliche Höhe des Berges von 3.355 Metern wird deshalb auch nicht korrekt angezeigt. Tatsächlich führt ein ganz normaler Bergwanderweg ohne alpinistische Schwierigkeiten auf den Gipfel. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus Torla - Pradera de Ordesa: http://www.ordesa.net/normativa/autobuses

Taxibus Torla - San Nicolás de Bujaruelo: Tel.: +34 630 41 89 18; http://www.miradoresdeordesa.es/es/ordesa-4x4-.aspx

Anfahrt

Nach Torla: A 23 von Huesca, weiter auf N 330 bis Sabiñánigo, dann N 260, kurz vor Broto nach Torla abbiegen;

Torla - Pradera de Ordesa (7 km).

Parken

Parkplatz am Ortsrand von Torla oder in Pradera de Ordesa im Nationalpark.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Roger Büdeler: Pyrenäen 1 - Spanische Zentralpyrenäen: Panticosa bis Benasque, Rother Wanderführer, www.rother.de

Kartenempfehlungen des Autors

Ordesa y Monte Perdido. Parque Nacional, 1:40.000, Editorial Alpina, www.editorialalpina.com

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,7 km
Dauer
6:00 Std
Aufstieg
1155 hm
Abstieg
1155 hm
Streckentour aussichtsreich Gipfel-Tour Etappentour geologische Highlights versicherte Passagen Kletterstellen

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.