Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Pyrenäen-Rundtour, Etappe 1: Pimené (2.801 m) über Cirque de Gavarnie und Refuge des Espuguettes
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe 1

Pyrenäen-Rundtour, Etappe 1: Pimené (2.801 m) über Cirque de Gavarnie und Refuge des Espuguettes

· 1 Bewertung · Bergtour · Gavarnie
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Kassel Verifizierter Partner 
  • An der Bushaltestelle in Gavarnie
    / An der Bushaltestelle in Gavarnie
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Gavarnie
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Blick in den Cirque de Gavarnie
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / La Grande Cascade
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Cabane de Pailla
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Refuge des Espuguettes vom Aufstieg aus gesehen
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Im Aufstieg zum Pimené
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Leichte Kletterei beim Schlussanstieg
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Am Gipfel des Pimené
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Blick vom Pimené auf (v.l.): Brecha de Rolando, La Falsa Brecha, El Taillón und Pico de Gabieto
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Pimené vom Puerto de Bujaruelo gesehen
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Immer neugierig - einer der beiden Hüttenesel
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Am Gipfel des Petit Pimené
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Bar und Restaurant L'Hôtellerie du Cirque
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Kirche und Hotel in Gavarnie
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / "Pferdeparkplatz" an der Hôtellerie du Cirque
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / La Grande Cascade gesehen vom Plateau de Bellevue
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Im Speisesaal
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Hüttenwirtin Noemi mit Tochter Maina
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Hüttenwirt Pilou
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
m 3000 2500 2000 1500 1000 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Petit Pimené (2.667 m) Bushaltestelle Gavarnie Pimené (2.801 m) Cirque de Gavarnie Cabane de Pailla Cabane de Pailla Gavarnie Gavarnie
Leichte Besteigung eines hervorragenden Aussichtsbergs, eventuell zwei Übernachtungen bei der freundlichen Hüttenwirtsfamilie einplanen.
mittel
Strecke 20,6 km
10:00 h
1.485 hm
1.485 hm
Eine angenehme Tour, die je nach Kondition und Zeit an einem bis drei Tagen gemacht werden kann. Mit dem Pimené besteigt man einen Aussichtsberg der Extraklasse. Der Weg zur Hôtellerie verläuft im Tal und ist oft überlaufen. Der Anstieg zum Refuge des Espuguettes ist angenehm, nach der Cabane de Pailla ist eine steile Abkürzung zum Refuge des Espuguettes möglich. Bei der Besteigung des Pimené wechseln sich flachere Stücke mit steileren Aufstiegen ab, am Schluss kleine Kletterei.

Autorentipp

Wer Angst vor einer leichten Kletterei hat, sollte sich mit dem Petit Pimené begnügen.
Profilbild von Andreas Skorka
Autor
Andreas Skorka 
Aktualisierung: 28.07.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Pimené, 2.801 m
Tiefster Punkt
Bushaltestelle Gavarnie, 1.370 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Gavarnie
Refuge des Espuguettes (2.027 m)
Hôtellerie du Cirque (1.590 m)

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit müssen vorhanden sein, besonders für den Anstieg von der Hôtellerie du Cirque zur Cabane de Pailla und im Schlussanstieg zum Pimené.

Weitere Infos und Links

Refuge des Espuguettes: refuge-des-espuguettes.blogspot.com/

Start

Gavarnie (Bushaltestelle) (1.372 m)
Koordinaten:
DD
42.734898, -0.010191
GMS
42°44'05.6"N 0°00'36.7"W
UTM
30T 744748 4735711
w3w 
///wasserflächen.schatten.minuten

Ziel

Gavarnie

Wegbeschreibung

Von der Bushaltestelle in Gavarnie (1.370 m) gehen wir nach links Richtung Cirque de Gavarnie. Am ersten Wegweiser geradeaus weitergehen, Schild Refuge des Espuguettes, 2 Stunden 15 Minuten. Immer nach Süden gehen, zum Teil eben, zum Teil etwas stärker ansteigend. Bis zur Hôtellerie du Cirque (1.590 m) 1 Stunde 10 Minuten. Hier Wegweiser Refuge des Espuguettes 1 Stunde 45 Minuten. Auf schön angelegtem Pfad geht es zunächst durch lichten Wald, dann unter Felsüberhängen nach Nordosten. Auf schönem grasbewachsenem Plateau erreichen wir die Cabane de Pailla (1.800 m). Von dort zunächst eben, im Zickzack oder auf steiler Abkürzung zu der bereits sichtbaren Hütte (2.027 m). Von der Hütte geht es über Grasflächen nach Osten, dann steiler bis auf Grat, der vom Petit Pimené herunterkommt (1 Stunde 25 Minuten von der Hütte). Nun östlich des Petit Pimené kurzer Abstieg nach Norden, dann eben, kurzer Zwischenanstieg, dann auf den Grat, zuletzt leichte lustige Kletterei (unterhalb 1. Grad) bis zum Gipfel des Pimené (2.801 m) (weitere 50 Minuten). Gleicher Abstieg bis kurz vor die Cabane de Pailla. An Wegverzweigung steiler Abstieg ins Tal, dann noch 15 Minuten bis Gavarnie (1.375 m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus Lourdes - Gavarnie: http://ete.gavarnie.com/organisez/comment-venir

Taxi Gavarnie: Tel.: +33 (0)5 62 92 47 30; http://les.glaciers.monsite-orange.fr/page6/index.html

Anfahrt

A 64 Toulouse - Biarritz, Abfahrt 12 - Tarbes-Ouest, N 21 bis Argelès-Gazost, dann Straße 921 bis Gavarnie.

Parken

3 Parkplätze westlich von Gavarnie.

Koordinaten

DD
42.734898, -0.010191
GMS
42°44'05.6"N 0°00'36.7"W
UTM
30T 744748 4735711
w3w 
///wasserflächen.schatten.minuten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Roger Büdeler: Pyrenäen 2 - Französische Zentralpyrenäen: Arrens bis Seix, Rother Wanderführer, www.rother.de

Kartenempfehlungen des Autors

Ordesa y Monte Perdido. Parque Nacional, 1:40.000, Editorial Alpina, www.editorialalpina.com

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gute Bergschuhe, warme Kleidung, Wetterschutz.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
20,6 km
Dauer
10:00 h
Aufstieg
1.485 hm
Abstieg
1.485 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Kletterstellen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.