Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Prigglitz - Jubiläumsaussicht über Waldburgangerhütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Prigglitz - Jubiläumsaussicht über Waldburgangerhütte

· 1 Bewertung · Wanderung · Rax-Schneeberg-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Wiener Neustadt Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Parkplatz Obertal
    / Parkplatz Obertal
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / vom Forstweg in den Wald
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / am Weg
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / kurz vor der Waldburgangerhütte
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Waldburgangerhütte
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / auf dem Weg nach Payerbach
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Auf der Jubiläumsaussicht
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Blick Richtung Preiner Gscheid
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Geyerstein
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Wegweiser
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Die versicherte Stelle
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Nach "Hochberger" auf dem Weg zur Abzweigung Werning
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / schon auf der Weide
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Warnung vor den Tieren
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Umgehung der Weide
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
m 1200 1100 1000 900 800 700 600 500 7 6 5 4 3 2 1 km
Abwechslungreiche Wanderung, auch für ältere und wanderfreudige Kinder geeignet. Da teilweise unmarkiert, hat die Sache ein wenig Abenteuercharakter.
mittel
Strecke 7,5 km
3:16 h
735 hm
735 hm
Die Rundtour läßt sich als gemütliche Wanderung bei passendem Wetter gut als Tagestour ohne Streß durchführen. Gemütlich bezieht sich hier auf die Länge bzw. Dauer. Es sind einige Höhenmeter zu überwinden, und das durchaus auch steil.

Autorentipp

Stützpunkt Waldburgangerhütte hat nur Samstag, Sonn- und Feiertage geöffnet im Mai, Juni und ab September bis 26. Oktober.

Gasthof Schweighofer am Grillenberg und Gasthof Seelhofer, Prigglitz

Profilbild von Hildegard Rath
Autor
Hildegard Rath 
Aktualisierung: 01.11.2020
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.175 m
Tiefster Punkt
610 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Wege sind teilweise steil und bei Nässe und am Beginn des Frühjahrs kann es durchaus rutschig sein.  Auf fast 1200 m Sh bei der Waldburgangerhütte können zu Saisonbeginn auch noch Schneereste vorhanden sein.

Weitere Infos und Links

www.vor.at

www.prigglitz.at

Start

Parkplatz Obertal Prigglitz (609 m)
Koordinaten:
DD
47.699500, 15.900255
GMS
47°41'58.2"N 15°54'00.9"E
UTM
33T 567543 5283294
w3w 
///klärung.manchen.armbrust

Ziel

Parkplatz Obertal Prigglitz

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz weg geht es zuerst den aspaltierten Güterweg nach Obertal. Beim Hof der gelben Markierung nach links folgen, zuerst über Wiesen, dann durch Wald bis zur Schedkapelle. Ein unscheinbarer Wegweiser zeigt nach rechts, den Forstweg entlang. Diesem folgen, eine gelb markierte Abzweigung führt uns durch den Wald, wieder auf eine Forststraße und wieder in den Wald. Wir folgen dem  Wanderweg durch einen steilen Hang, und gelangen am Beginn der Bodenwiese zur Waldburgangenhütte, das letzte Stück blau markiert.

Beim Abstieg folgen wir dem Wegweiser nach Payerbach (blaue Markierung). Auch dieser Weg ist zu Beginn steil, und führt uns zu einer Weggabelung, hier weiter zur Jubiläumsaussicht. Der Blick geht ins Schwarzatal, nach Payerbach und auf die umliegenden Höhen. Eine Rast lohnt sich.

Zurück zur Weggabelung und weiter abwärts -  ein kurzes Stück ist mit einem  Seil versichert - bis zurm Hochberger. Jetzt dem Weg zuerst nach rechts (Richtung Osten) folgen, es geht auf gut sichtbarem Weg und noch teilsweise gelb markiert bis zur Abzweigung nach Werning.

Hier beginnt der unmarkierte Teil: Gehen wir geradeaus weiter, stoßen wir an eine Hofeinfahrt. Rechts neben dieser Hofeinfahrt, an der Hausmauer, findet sich ein schmaler Pfad, etwas verwachsen, dem folgen wir - die Grundstücksmauern linker Hand - und gelangen auf einen gut ausgetretenen Waldsteig. Auf diesem immer weiter, aus dem Steig ein Weg wird und am folgenden Weidezaun war der Durchgang lange möglich und ist jetzt nicht mehr zu empfehlen (Pferde und Esel). Oberhalb des Weidezauns wird von den Wanderern derzeit eine Umgehung ausgetreten. Am anderen Ende der Weide und des Weidezauns kommen wir zur roten Markierung, die uns bergauf und dann rechts in den Wald zurück zur Schedkapelle führt.

Wer den unmarkierten Waldweg und die Umgehung des Weidezauns meiden möchte, kann vor dem Beginn des unmarkierten Teils der Straße und dem Wegweiser nach Werning talwärts folgen. Diese stößt ebenfalls auf die rote Markierung. Hier nach links und wieder hinauf. Es sind rund 140 Hm, die zuerst abgestiegen werden und dann im Aufstieg  dazu kommen.

Von der Schedkapelle zurück nach Obertal (Wegweiser) und zum Parkplatz geht es die gelbe Markierung hinunter.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Regionalzug (ÖBB) zum Bahnhof Schlöglmühl. Von hier die Straße entlang bis zur deutlich erkennbaren Parkmöglichkeit bei der Abzweigung nach Obertal.

Anfahrt

Auf der S6 bis zur Ausfahrt Gloggnitz, hier den Wegweisern B27 Höllental-Bundesstraße folgen. Die Straße führt kurz durch Gloggnitz, nach dem Ortsende bei der nächsten Abzweigung rechts nach Schlöglmühl und unter der Bahnüberführung Richtung Prigglitz. Beim Wegweise nach Obertal besteht die einzige Parkmöglichkeit.

Parken

Beim Wegweiser Obertal besteht auf dem Holzsammelplatz die einzige Parkmöglichkeit. Nicht weiterfahren, an der Straße und beim Hof kann man tatsächlich nicht parken.

Koordinaten

DD
47.699500, 15.900255
GMS
47°41'58.2"N 15°54'00.9"E
UTM
33T 567543 5283294
w3w 
///klärung.manchen.armbrust
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

BEV ÖK25V 4212-Ost Gloggnitz

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Kleidung entsprechend der Witterung. Der Weg führt auf fast 1200m Seehöhe. Karte mitnehmen.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,5 km
Dauer
3:16 h
Aufstieg
735 hm
Abstieg
735 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.