Start Touren Prechtig - Klettertour auf die markante Torsäule (2.588 m)
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Alpinklettern

Prechtig - Klettertour auf die markante Torsäule (2.588 m)

Alpinklettern • Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Teisendorf
  • Torsäule - Übersichtsbild der Tour Prechtig und Abstieg
    / Torsäule - Übersichtsbild der Tour Prechtig und Abstieg
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • Topo Klettertour Prechtig an der Torsäule (Hochkönig)
    / Topo Klettertour Prechtig an der Torsäule (Hochkönig)
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • Übersichtsbild der Klettertour Prechtig an der Torsäule (Hochkönig) - Topo
    / Übersichtsbild der Klettertour Prechtig an der Torsäule (Hochkönig) - Topo
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • schon am Parkplatz am Arthurhaus eine prechtige Aussicht
    / schon am Parkplatz am Arthurhaus eine prechtige Aussicht
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • netter Gastgarten der Mitterfeldalm am frühen Morgen: Wir kommen wieder!
    / netter Gastgarten der Mitterfeldalm am frühen Morgen: Wir kommen wieder!
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • Einstieg zur Klettertour Prechtig bei Klebehaken
    / Einstieg zur Klettertour Prechtig bei Klebehaken
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • auf dem Grat in der ersten Seillänge
    / auf dem Grat in der ersten Seillänge
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • in der 2. SL weiter den Grat entlang
    / in der 2. SL weiter den Grat entlang
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • Schattenspiel
    / Schattenspiel
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • die 3.Seillänge quert in die Platte
    / die 3.Seillänge quert in die Platte
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • Kalk: in den rauen Platten sind Taschen und Risse
    / Kalk: in den rauen Platten sind Taschen und Risse
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • in der Schlüsselseillänge
    / in der Schlüsselseillänge
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • die Zwischensicherungen sind Stichtbohrhaken
    / die Zwischensicherungen sind Stichtbohrhaken
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • in der Schlüsselseillänge (linke Variante)
    / in der Schlüsselseillänge (linke Variante)
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • Achtung: schlechtes Bandmaterial in den Sanduhren mit eigenen Material ergänzen!
    / Achtung: schlechtes Bandmaterial in den Sanduhren mit eigenen Material ergänzen!
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • Gipfelselfi Stefan Stadler auf der Torsäule
    / Gipfelselfi Stefan Stadler auf der Torsäule
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • Gipfelpanorama von der Torsäule am Hochkönig
    / Gipfelpanorama von der Torsäule am Hochkönig
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • der Abstieg ist orange markiert (Punkte + Pfeile)
    / der Abstieg ist orange markiert (Punkte + Pfeile)
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
Karte / Prechtig - Klettertour auf die markante Torsäule (2.588 m)
1500 1800 2100 2400 2700 3000 m km 2 4 6 8 10 Mitterfeldalm (1.669 m) Einstieg Prechtig Torsäule (2.588 m)
Wetter

Die Klettertour Prechtig führt in 8 Seillängen auf die Torsäule, welche im Ochsenkar auf der Ostseite des Hochkönig steht. Die ersten beiden Seillängen führen auf einer scharfen Gratschuppe, dann geht es in rauen Platten mit Taschen und Rissen weiter nach oben. Die Schlüsselseillänge (V+) kann rechts umgangen werden, so ergibt sich, dass max. V- geklettert werden muss. Da die Abstände der vorgegebenen Zwischensicherungen (Stichtbohrhaken und Sanduhren) beträchtlich sind, muss V- jedoch obligat geklettert werden! An den Ständen ist jeweils ein Klebehaken  angebracht.

schwer
11,2 km
7:00 Std
1100 hm
1100 hm

Immer wenn ich auf der Tauernautobahn fahre, schweifen meine Blicke auf die umliegenden Berge und ich erinnere mich an die vielen schönen Ski- und Klettertouren die ich hier gemacht habe. An einem Gipfel verweilen meine Augen immer besonders lange: Die Torsäule! Wie markant und mächtig dieser Fels mit den beidseits senkrechten Felswänden im Ochsenkar am Hochkönig steht ist einmalig! Diesmal haben wir uns für die Tour Prechtig entschieden und wir haben dann festgestellt, dass die Tour auch prächtig ist!

Autorentipp

Auf der Mitterfeldalm kann man nicht nur hervorragend essen, die Alm ist auch seit Jahren der Treffpunkt der Kletterer am Hochkönig!

outdooractive.com User
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 02.07.2017

Schwierigkeit
schwer
Technik
V-, 4c
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2588 m
1500 m
Höchster Punkt
Torsäule (2588 m)
Tiefster Punkt
Arthurhaus (1500 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
830 m, 2:00 Std
Wandhöhe
170 m
Kletterlänge
200 m, 3:00 Std
Abstieg
1100 m, 2:00 Std
Standplätze
mit Umlenkungen zum Abseilen, mit Bohrhaken
Zwischensicherung
vereinzelt Bohrhaken, Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
1 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
8
Erstbegehung
Albert Precht und Gefährten 1996

Einkehrmöglichkeit

Mitterfeldalm (1.669 m)

Sicherheitshinweise

Es sollte allen Kletterern bewußt sein, dass Schlingen die seit Jahren in den Sanduhren eingeknüpft sind sehr begrenzte Bruchfestigkeit haben. Also lieber mal eine eigene Schlinge einfädeln ; ganz Fleißige wechseln das alte Material gegen neues, geeignetes Material aus!

Ausrüstung

Alpinkletterausrüstung mit 50 m Seil (Seilschaften die sicher durchklettert können ein Einfachseil verwenden) 8 Exen usw… evtl. mobile Sicherungsmittel

Weitere Infos und Links

Touristinformation Mühlbach ;  Mitterfeldalm ; aktuelles vom Autor auf FB 

 

Start

Wanderparkplatz am Arthurhaus (1510 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.410140 N 13.129362 E
UTM
33T 358877 5252439

Ziel

Wanderparkplatz am Arthurhaus

Wegbeschreibung

Zustieg: Los geht es vom Arthurhaus den Wirtschaftsweg zur Mitterfeldalm. Hier den Wegweisern zum Hochkönig weiter folgen. Bald steht die mächtige Torsäule vor einem und man freut sich schon diese zu erklettern. Am Fuß der Torsäule zweigt auf einem Schotterfeld der unbezeichnete Normalweg zur Torsäule rechts ab. Diesen folgen wir wenige Meter und gehen dann wieder in westlicher Richtung (links) über Schrofen zum Einstieg, der über einer Platte liegt. Der Einstieg befindet sich rechts einer brüchigen Rinne bei einem Klebehaken.

Tour: Das Topo beschreibt im Detail die Klettertour. Vom Ausstieg wenige Meter nach Norden (rechts) über den Felsen kommt man auf den Normalweg zur Torsäule. Anfangs durch eine Rinne (I-II) ansteigend erreicht man in ca. 10 Minuten den wunderschönen Aussichtsgipfel. Berg Heil!

Abstieg: Der obere Teil des Normalweges ist bereits bekannt und diesen dann weiter nach unten folgen. Man erreicht eine Wiese, wo man genau schauen muss den Wegknick nach Süden (rechts) an einem großen Steinmann nicht zu übersehen. Hier gibt es auch orange Markierungen und einen Pfeil. Der weiter Abstieg zu den Rucksäcken ist wieder logisch.

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Intercity Bahnhof Bischofshofen mit dem Bus Nr. 590 bis Mühlbach und weiter mit dem Bus Nr. 633 bis zum Arthurhaus. Die Verbindungen sind leider selten!

Anfahrt

Am Autobahnkreuz Pongau (A10 Tauernautobahn) den Beschilderungen Richtung Bischofshofen folgen. Weiter auf der B311 den rechten Fahrstreifen benützen und nach Bischofshofen fahren. Am Kreisverkehr gerade drüber und auf der Straße im engen Tal erreichen wir Mühlbach am Hochkönig. Hier rechts in die Passstraße einbiegen, die uns hinauf zum Arthurhaus führt.

Parken

Der Parkplatz ist sehr groß und kostet erschwingliche 2,50 EUR pro Tag (Stand 2017).

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Der im Panico Verlag erschienenen Gebietsführer von Albert Precht ist nicht mehr verfügbar.

Panico: Best of Genuss Band 1 - Alpinverlag: Genussklettern Österreich Mitte - beide im Online-Shop von freytag & berndt versandkostenfrei erhältlich.

Kartenempfehlungen des Autors

DAV-Karte Nr: 10/2 Hochkönig, Hagengebirge im Maßstab von 1:25.000 erhältlich bei freytag & berndt

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
V-, 4c schwer
Strecke
11,2 km
Dauer
7:00 Std
Aufstieg
1100 hm
Abstieg
1100 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Gipfel-Tour Grat

Wetter heute

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.