Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Präbichl Passhöhe - Auf der Stang - Eisenerz
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour Top

Präbichl Passhöhe - Auf der Stang - Eisenerz

Bergtour · Hochsteiermark
Profilbild von geoffrey hauer
Verantwortlich für diesen Inhalt
geoffrey hauer
  • B115 beim Schafriedel
    / B115 beim Schafriedel
    Foto: geoffrey hauer, Community
  • / Wegverlauf, im Hintergrund Große Scharte
    Foto: geoffrey hauer, Community
  • /
    Foto: geoffrey hauer, Community
  • /
    Foto: geoffrey hauer, Community
  • / Der zauberhafte Kamm Richtung Galleiten
    Foto: geoffrey hauer, Community
  • /
    Foto: geoffrey hauer, Community
  • / Gruß vom Kaiserschild
    Foto: geoffrey hauer, Community
  • /
    Foto: geoffrey hauer, Community
  • /
    Foto: geoffrey hauer, Community
  • / An der Krumpentaler Straße
    Foto: geoffrey hauer, Community
  • /
    Foto: geoffrey hauer, Community
  • / Pfaffenstein am Beginn der Abenddämmerung
    Foto: geoffrey hauer, Community
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Bezaubernder Nebengipfel in den Eisenerzer Alpen - unmarkiert, aber sehr zu empfehlen!
mittel
17,8 km
7:24 h
761 hm
1.284 hm
Blickt man von Eisenerz Richtung Krumpental, sieht man den Wiesenkamm vom Auf der Stang dem Stadelstein vorgelagert. Und da ich den Weg Richtung Große Scharte wegen der Hohen Lins sowieso mal erkunden wollte, ergab sich am 22. November 2016 diese Tour. Durch den Schnee waren dann die luftigen und schmalen und/oder steilen Passagen durchaus fordernd, die Querung über den Lärchkogel zur Stang war ernst und alpin. Bei Neuschnee oder mehr vom weißen Traum wäre ich diese Route sowieso nicht gegangen, da zu sehr lawinen- und schneebrettgefährdet. Auch einige Dolinen (zwischen denen man nach einem Teich durchgeht)  sind, wenn zugeweht, meines Erachtens nach nicht gerade einladend. Aber der vorher gefallene Schnee hatte gut mit dem Untergrund abgebunden und bot somit ein kalkulierbares Risiko. Die Wanderstöcke taten gute Dienste!
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Auf der Stang, 1.715 m
Tiefster Punkt
Eisenerz, 709 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Bushaltestelle Präbichl Passhöhe (1.228 m)
Koordinaten:
DG
47.522290, 14.952700
GMS
47°31'20.2"N 14°57'09.7"E
UTM
33T 496439 5263208
w3w 
///ferne.aufkamen.sorten

Ziel

Busbahnhof Eisenerz

Wegbeschreibung

Von der Bushaltestelle Präbichl Passhöhe hinauf zu dieser. Dort nach links, hier auch ein Wegweiser zur Plattenalm bzw. Eisernerzer Reichenstein. Wir nehmen mal den 686er bis zur Plattenalm, wobei wir am Erzberg vorbeischrammen. Dann verlässt uns die Nr. 686 nach links hinauf zum Rösslhals, wir aber gehen die Forststraße weiter auf dem 685er Richtung Große Scharte. Zuerst eben dahin, später verschenken wir etliche Höhenmeter. Wenn uns dann schon Gedanken wegen Falschweg kommen, da es ständig bergab geht, führen endlich rote Markierungen bei einer Kehre über Wiesengelände zügig bergan. Durch romantischen Kampfwald zur Baumgrenze und später in langer Querung, an der Abzweigung zur Großen Scharte vorbei, der leicht auszumachenden Hohen Stang zu. Die schmalen und luftigen Passagen, welche bei guten Verhältnissen kein Problem darstellen, waren durch den Schnee nicht gerade entschärft worden und erforderten die ganze Aufmerksamkeit. So kam ich mit geschärften Sinnen zu der Wiesenmulde unter der Hohen Stang - hier auch eine kleine Wasseransammlung. Jetzt unmarkiert die steile Wiese aufwärts, von links oben grüßt eindrucksvoll die Hohe Lins. Bald stehen wir am bezaubernd romantischen Gipfel, dieser weist kein Kreuz, aber ein Steigbuch auf. Zu jenem noch einige Worte: Dieses Behältnis ist von handwerklich beeindruckender und vorzüglicher Machart. Das Buch ist doppelt geschützt und noch dazu weist die äußere Ummantelung eine Isolierung auf - ich war ganz begeistert! An sich wären mir diese Umstände eigentlich gar nicht aufgefallen, weil ich mich seit ca. fünf Jahren nicht mehr in Gipfelbüchern verewige. Aber weil der erreichte Gipfel von solch einmaligem Liebreiz war, brach ich mit der Gewohnheit und trug mich ein. Nach Genuss der wunderbaren Eisenerzer-Alpen-Rundsicht ging es dann, den Geländevorgaben nach, weglos und unmarkiert weiter Richtung Galleiten. Ich kam schließlich nach dem reizenden Kamm zu einer unübersehbaren Forststraße, welche in weiten Kehren durch den Stadlergraben ins Tal führt. Vor Galleiten mündet sie in den markierten Weg Nr. 682, der zur Schaffer Alm bzw. Hochtörl, Stadelstein, Wildfeld ginge. Die Schritte wenden sich aber nach rechts ins liebliche Krumpental, wo es schließlich auf Asphalt nach Eisenerz geht. Dort zwischen der Liebfrauenkirche und dem Gasthof zur Post in die Dr.-Karl-Renner-Straße. Beim Cafe Barbarastubn links den Bergmannplatz hinauf zum Ende der lohnenden Tour, dem Busbahnhof in der Radmeisterstraße.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Koordinaten

DG
47.522290, 14.952700
GMS
47°31'20.2"N 14°57'09.7"E
UTM
33T 496439 5263208
w3w 
///ferne.aufkamen.sorten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

freytag&berndt, WK 062, Gesäuse . . .; Maßstab 1:50.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,8 km
Dauer
7:24h
Aufstieg
761 hm
Abstieg
1.284 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.