Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Pot Juliusa Kugyja v 30 etapah - povezava prek E 12a
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

Pot Juliusa Kugyja v 30 etapah - povezava prek E 12a

Bergtour · Triglav Nationalpark
LogoÖAV Sektion Klagenfurt
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Klagenfurt Verifizierter Partner 
  • Panoramablick über Tolmin mit Soča und Tolminška
    / Panoramablick über Tolmin mit Soča und Tolminška
    Foto: www.kroati.de Janko Humar
  • / Tolminski muzej
    Foto: www.bergfex.at
  • / Kirche Hl. Maria in Tolmin
    Foto: de.wikipedia.org
  • / Wanderer in der Tolminska korita
    Foto: www.outdooractive.com
  • / Tolminska korita - Panoramabild
    Foto: foto-fabio-ferrari www.kroati.de
  • / Tolminska korita mit Holzbrücke
    Foto: Wanderblog
  • / Planina Pretovč - am Weg nach oben zum Aussichtsberg Krn
    Foto: www.hike.uno
  • / Planina Sleme, südlich von M. und V. Stador
    Foto: www.hike.uno
  • / Batogniško sedlo - Panorama-Westansicht
    Foto: www.pofotkajplanet.si
  • / Erinnerungsspuren auf der Krnska škribina - 1
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Erinnerungsspuren auf der Krnska škribina - 2
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Wanderzeichen auf der Krnska škribina
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Übersichtstafeln nahe des Parkplatzes und der Koča na planini Kuhinja
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / ein Blick von der Planina Kuhinja nach Norden und oben zum Krn/Krennberg – rechts die Batognica
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Koča na planini Kuhinja mit Wegweiser zum Krn
    Foto: www.pzs.si
  • / Koča na planini Kuhinja in der Morgensonne - Ostansicht
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / vor der Zielankunft noch ein Blick nach unten zur Planina Slapnik – dahinter das Soča Tal
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / knapp vor dem Ziel: Krn/Krennberg ein Blick nach unten auf Drežnica, eine Ortschaft nordwestlich von Kobarid
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / vor der Zielankunft noch ein Blick nach unten zur Planina Slapnik – dahinter das Soča Tal
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Hochnebel, dennoch eine großartige Aussicht vom Gomiščkovo zavetišče na krnu nach Westen zum Mt. Canin-Massiv
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Ziel der Anbindung E 12a zum Julius-Kugy-Dreiländerweg bei der Gomiščkovo zavetišče na krnu
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / Ziel der Anbindung E 12a zum Julius-Kugy-Dreiländerweg bei der Gomiščkovo zavetišče na krnu
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
  • / die AV-Wanderer Alexander (li.) und Valentin glücklich am Krn/Krennberg angekommen - eine Besonderheit entlang des Julius Kugy Alpine Trail
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
m 2000 1500 1000 500 -500 14 12 10 8 6 4 2 km

Auf dieser Bergtour gehen wir vom Soča-Tal hinauf in den TP Triglav - dabei durchwandern wir drei Almen, überqueren zwei Übergänge und genießen schließlich den Aussichtsberg Krn

   

leicht
Strecke 15,9 km
8:30 h
2.060 hm
70 hm
2.186 hm
197 hm

Wir wandern vom Zentrum Tolmin (201 m) an der Kirche und der Ruine Kozlov rob vorbei zum Ortsteil Zatolmin und wählen event.  die Altern. 1 "Tolminska korita". Stetig aufwärts gehen wir nordöstl. von Dolje und östl. des Vršič zur Planina Pl. Školj bzw. Pl. Pretovč - wir gehen am Denkmal für tschech. Soldaten des 1. WK vorbei. Wir queren den europ. WWW E 7 und Pot Miru und gehen mit dem Slovenska geološka pot etwas steiler hinauf, westl. vorbei am Čelo und Visoč vrh und erreichen in der Region Sleme die Pl.  Sleme. Hier können wir die Altern. 2 über die Planina Kuhinja zum E-Ziel wählen. Westl. am Stador und Skofič vorbei erblicken wir westl. des Steiges den Jezero u Lužnici - wir streben in Ri. NW auf den Batogniško sedlo. Hier treffen wir auf den Spp, der uns nach W zur Krnska škribina führt und dort wieder verlässt - ab hier wandern wir mit dem Julius-Kugy-DLW in Ri. W zur Unterkunft Gomiščkovo zavetišče na krnu und besteigen den Aussichtsberg Krn

  

[3 Altern. und 6 Pausen]       

Autorentipp

Besuch des Museums in Tolmin und der Naturerscheinung "Tolminska korita" im N/NO von Tolmin.
Profilbild von Valentin Wulz, Dr.
Autor
Valentin Wulz, Dr. 
Aktualisierung: 20.03.2022
Schwierigkeit
leicht
Technik
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Gomiščkovo zavetišče na krnu, 2.186 m
Tiefster Punkt
Hst. Tolmin, 197 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Bei Nässe ist im letzten Drittel der Tagestour Vorsicht geboten!

Weitere Infos und Links

Gomiščkovo zavetišče na krnu, Krn 25, 5222 Kobarid, T: +386 599 74524

 

 

Weitere Informationen und geografische Wegbeschreibungen: 

https://www.openstreetmap.org/relation/10909145

www.julius-kugy-alpine-trail.eu

https://www.bergwelten.com/lp/julius-kugy-dreilaenderweg-in-30-tagen

https://www.weitwanderwege.com/julius-kugy-weg/

https://www.outdooractive.com/de/route/wanderung/triglav-nationalpark/pot-juliusa-kugyja-v-30-etapah-povezava-prek-e-12b/61837408/

 

 

Tourismusinformationszentrum Tolmin (TIC)

Mestni trg 6, 5220 Tolmin

T: +386 (0)5 38 00 480

E: info.tolmin@dolina-soce.si

 

 

Tourismusinformationszentrum Kobarid (TIC)

Trg svobode 165222 Kobarid

T: +386 (0)5 38 00 490

info.kobarid@dolina-soce.si

 

Nationalpark Triglavski

E:  tnp.si

T: +386 4 578 02 00

-------------------------------------

 

JULIUS-KUGY-DREILÄNDERWEG IN 30 ETAPPEN – BERGE DER FREUNDSCHAFT: Entstehung und Umsetzung 

Die alpinen Vereine von Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch Venetien haben sich zusammengeschlossen, um diesen einzigartigen Alpin- und Kulturraum zu beleben. So wurde im Juni 2019 beim 55. Dreiländertreffen (später in Forum Julius Kugy umbenannt) in Mojstrana zu Ehren des großen Alpinisten und Leitfigur für den Alpe-Adria-Gedanken die Idee zum „Julius-Kugy-Dreiländerweg“ (int.: Julius-Kugy-Alpine-Trail) geschaffen. Noch im selben Jahr wurde ein Fernwanderweg um die Südalpen mit einer Länge von ca. 720 km und etwa 44.000 Hm festgelegt und auf alpenvereinaktiv.com eingepflegt – dieser Weg ist seither als App für begeisterte Weitwanderer abrufbar. Entlang der Mittelgebirgs-, Montan- und Hochgebirgsstufen, die gut begehbar sind, trifft man auf gastliche Hütten (17) sowie freundliche Bewohner in kleinen Dörfern und Kleinstädten (13). Dieser überregionale Themenweg, der im Abschnitt Kärnten bereits seit Juli 2020 mit Wanderzeichen beschildert wurde, regt auf 30 Etappen zur Entdeckung der heilenden Stille in entlegenen alpinen Regionen, Almen und Dörfern an – zudem wurde zumeist auf bereits bestehende Wegenetze zurückgegriffen.

 

SLO: Pot Julius-Kugy-Alpine-Trail - obhodnica po gorah prijateljstva treh dežel

Planinske zveze avstrijske Koroške, Slovenije in Furlanije-Julijske krajine so se v okviru tradicionalnega sodelovanja planincev teh treh dežel odločile, da aktivno prispevajo k nadaljnjemu razvoju tega edinstvenega alpskega in kulturnega območja. Na osnovi dogovora leta 2019 v Mojstrani so svoja redna srečanja preimenovale v »Julius Kugy – alpski forum treh dežel«. Dogovorile so se tudi o vzpostavitvi krožne planinske poti (obhodnice), ki so jo v čast in spomin na pomembno  planinsko osebnost vseh treh dežel poimenovale »Pot Juliusa Kugya«. Pot v dolžini 720 km in s 44.000 višinskimi metri vzponov in spustov  je krožna in vodi preko dolin, sredogorja in visokogorja vseh treh dežel. Poteka po obstoječih planinskih poteh , mimo vasi in manjših mest (13), prenočimo lahko v planinskih kočah (17), ki jih upravljajo planinska društva. Planinci, ki se bodo podali na to pot, bodo v 30 etapah odkrivali številne naravne in kulturne znamenitosti vseh treh dežel. Potek slovenskega dela poti z vsemi podrobnostmi je dostopen na aplikaciji za raziskovanje in vodenje po planinskih poteh maPZS (mapzs.pzs.si), celotno traso poti po vseh treh deželah pa najdete na alpenvereinaktiv.com.

-------------------------------------------------------------------

E:  Kugy-BIOGRAPHY

Julius Kugy, born 1858 in Gorizia, died in 1944 in Trieste, was very talented - musically, commercially and linguistically. Furthermore, his life was characterized by an extremely strong relationship to the mountains, especially to the "Julian Alps". As an alpinist and author with botanical tendencies, he became the leading figure for the Alpe-Adria concept, for the border- triangle (Austria-Italy-Slovenia) Olympic advertising "Senza-Confini" as well as for the Kugy classes at the federal grammar school for Slovenes in Klagenfurt. The many first ascents, new tours, Kugy trails in the Eastern Alps, a Kugy memorial in the Triglav National Park, but also many street names in the Alpe-Adria region, point out the extraordinary energy and ability to work together to successfully maintain this international cooperation.

 

SLO: Kugy-ŽIVLJENJEPIS

Julius Kugy, je bil rojen 1858 v Gorici, umrl pa  je leta 1944 v Trstu. Bil je nadarjen na številnih področjih – glasbenem, komercialnem in jezikovnem. Poseben pečat njegovemu življenju pa je dala ljubezen in umetniški čut do gora, še posebno do »Julijcev«. Kot avtor številnih knjig o gorah, ki imajo tudi botanični pridih, je postal simbolna povezovalna osebnost v prostoru Alpe–Jadran; v ideji o skupni organizaciji olimpijskih iger Treh dežel (avstrijske Koroške, Furlanije-Julijske krajine in Slovenije); v Celovcu na Zvezni gimnaziji in Zvezni realni Gimnaziji za Slovence že več let uspešno deluje Kugyev razred. Kot alpinist se je v zgodovino zapisal s številnimi prvimi pristopi na vrhove v Julijcih na kar nas spominjajo tudi poimenovanja poti in značilnih mest v teh gorah; dolino Trente zaznamuje tudi njegov mogočni spomenik, po njem so poimenovane tudi ulice in ceste v območju Alpe–Jadran. Njegova osebnost je navdih za uspešno mednarodno sodelovanje narodov in kultur na stičišču treh dežel.

 

D:  Kugy-BIOGRAFIE

Julius Kugy, geb. 1858 in Görz, gest. 1944 in Triest, war musikalisch, kaufmännisch und sprachlich sehr begabt – darüber hinaus war sein Leben geprägt von einer überaus starken Beziehung zu den Bergen, allem voran zu den „Julischen“. Als Alpinist und Buchautor mit botanischen Neigungen wurde er zur Leitfigur für den Alpe-Adria-Gedanken, die Dreiländer-Olympiabewerbung „Senza-Confini“ und die Kugy-Klasse am BRG für Slowenen in Klagenfurt. Auch lassen die vielen Erstbesteigungen, Neutouren, Kugy-Wege in den Ostalpen, ein Kugy-Denkmal im Triglav-Nationalpark, eine Bronze-Büste in Valbruna, aber auch viele Straßenbenennungen im Alpe-Adria-Raum die außergewöhnliche Tatkraft und erfolgreiche internationale Zusammenarbeit erkennen.

 

I:  Kugy-BIOGRAFIA 

Julius Kugy, nato nel 1858 a Gorizia, morto nel 1944 a Trieste, è stato un talento, dal punto di vista musicale, commerciale, letterario - oltre a ciò la sua vita è stata segnata da un rapporto molto forte con la montagna, in particolar modo con le Alpi Giulie. Come alpinista e scrittore con interessi botanici è diventato una figura simbolica nell'idea Alpe-Adria, come possono testimoniare la gara olimpica dei tre paesi "Senza Confini", e la classe Kugy al BRG per gli sloveni a Klagenfurt. Ed ancora, le molte prime ascese, i nuovi tour, la Kugy-way nelle Alpi orientali, il monumento nel Parco nazionale del Triglav, ma anche le numerose intitolazioni stradali nella regione dell'Alpe-Adria, la straordinaria forza e capacità di alimentare con successo la cooperazione internazionale.

Start

07.45 Uhr, Hst. Tolmin (197 m)
Koordinaten:
DD
46.183057, 13.734435
GMS
46°10'59.0"N 13°44'04.0"E
UTM
33T 402328 5115165
w3w 
///dutzend.festplatte.abgeschlagen

Ziel

20.15 Uhr, Gomiščkovo zavetišče na krnu

Wegbeschreibung

KURZE  WEGBESCHREIBUNG:

 

Hst. Tomin-Kozlov rob-nordöstl. Dolje-östl. Vršič-nördl. Pl. Školj-Pl. Pretovč-Čelo (1364 m)-westl. Pl. Sleme-westlich Mali/Veliki Stador-östl. Jezero u Lužnici-Batogniško sedlo (2068 m)-Krnska škribina-Julius-Kugy-Dreiländerweg-Krn/Krennberg-Gomiščkovo zavetišče na krnu     

 

GENAUE  WEGBESCHREIBUNG:     

 

1.  Wir wandern von der Hst. Tolmin (201) nach N in die Trg Maršala Tita, um kurz danach nach li. in die Prešernova ulica und gleich danach nach re. in die Gregorčičeva ulica zu gehen. Wir wandern, begleitet vom europ. Fernwanderweg E7 und Slovenska geološka pot, durch das Stadtzentrum nach N/NW, gehen an der Burgruine Kozlov rob vorbei und treffen auf eine Straßenkreuzung.

 

ALTERNATIVE 1: Wir folgen dem Asphaltweg nach re, O und wandern vom Parkplatz den Wanderzeichen zur Tolminska korita nach - am Rückweg gehen wir vom Parkplatz nach re. und oben zur Kirche Sv. Peter - über den Ortsteil Ralne kommen wir wieder zur Anbindung E 12a nordwestlich von Zatolmin zurück.

 

2.  Wir gehen in einem Linksbogen durch die Streusiedlung - wir ignorieren zwei rechts abgehende Wege und wandern vom Ende der Asphaltstraße noch ca. 1,1 km. Bei der Wegkreuzung - in der Nähe einer Höhle - machen wir die 1. Pause, 3,1 km, 480 m.

3.  Wir wandern, etwas steiler werdend, geradeaus in Ri. NW - nach ca. 1,2 km gehen wir bei einer Wegkreuzung nach re., O und machen nach ca. 200 m bei einer Kreuzung die 2. Pause, 4,5 km, 750 m.

4.  Spitzwinkelig gehen wir etwas steiler nach N, beachten einen re. u. li. abgehenden Weg nicht, queren einen Hauptwirtschaftsweg (HWW) westlich des Grmuč und kommen zur Planina Školj - wir gehen nördlich vorbei. Nach ca. 1 km ignorieren wir einen re. abgehenden Weg - wir wandern weiter nach NW zur Planina Pretovč und zum Denkmal für tschechische Soldaten des 1. WK und machen die 3. Pause, 7,4 km, 1125 m.

5.  Kurz danach kommt von re. ein HWW - er bringt uns über die Erhebung Petrovič zu einer großen Wanderkreuzung (E 7, Pot Miru). Wir gehen kurz nach re, SO und gleich nach li., NW - mit dem Slovenska geološka pot gehen wir anfangs s-förmig steiler hinauf, am Čelo und Visoč vrh vorbei und treffen in der Region Sleme nach ca. 2 km auf einen Querweg. Nach ca. 200 m, an einer Wegkreuzung, machen wir die 4. Pause, 10,1 km, 1410 m.

 

ALTERNATIVE 2: Wir gehen beim Querweg nach links und wandern über die Almen: Leskovca, Kasina, Kuhinja (ab hier der Julius-Kugy-Dreiländerweg), Slapnik und Zaslap hinauf zum Gomiščkovo zavetišče na krnu.

 

6.  Wir wandern weiter leicht ansteigend in Ri. NW und kommen nach ca. 1,1 km auf Höhe Mali Stador zu einer Wanderkreuzung - wir gehen geradeaus und kurz danach nach re., NO, um nach ca. 700 m bei einer Weggabelung (re. geht es zum Skovič) die 5. Pause, 11,9 km, 1735 m, zu machen.

7.  In einem Linksbogen wandern wir hinauf und östlich am Leskovški vrh vorbei und erblicken links den Jezero u Lužnici. Mit dem Slovenska geološka pot gehen wir östlich des Mali vrh vorbei und machen nördlich des Srednji vrh beim Batogniško seldo nahe der Wegkreuzung die 6. Pause, 14,2 km, 2068 m.

8.  Begleitet vom Slovenska planinska pot und Slovenska geološka pot wandern wir nach NW und nördlich der Batognica vorbei und erreichen nach ca. 1 km die noch an den 1. WK erinnernden Waffen am Krnska škribina. Hier verlässt uns der Slovenska planinska pot und gleich danach der Slovenska geološka pot - wir wandern mit dem Julius-Kugy-Dreiländerweg leicht ansteigend in Ri. NW zum Ziel der Anbindung E 12a: Gomiščkovo zavetišče na krnu (15,9 km, 2182 m).

 

ALTERNATIVE 3: Wir wandern von der Hütte hinauf zum Aussichtsberg Krn und genießen den großartigen Rundblick.

   

--------------------

  

PODROBNA NAVODILA:

1. Od Hst Tolmina (201) se odpravimo proti severu na Trg Maršala Tita, kmalu zatem levo. do Prešernove ulice in takoj za njo desno. pojdite na Gregorčičevo ulico. Hodimo v spremstvu evrop. Dolgotrajna pohodniška pot E7 in Slovenska geološka pot, skozi središče mesta proti S/SZ, mimo ruševin gradu Kozlov rob in prideta do razpotja.

ALTERNATIVA 1: Po asfaltni cesti sledimo desno, O in s parkirišča sledimo pohodniškim oznakam na Tolminska korita - pri povratku gremo desno od parkirišča. in do cerkve sv. Peter - preko Ralne četrti se vrnemo na priključek E 12a severozahodno od Zatolmina.

2. Gremo v levem ovinku skozi razpršeno naselje - zanemarimo dve stezi, ki gresta desno in hodimo približno 1,1 km od konca asfaltne ceste. Na razpotju - pri jami - naredimo 1. odmor, 3,1 km, 480 m.

3. Hodimo malo bolj strmo naravnost v smeri SZ - po cca 1,2 km gremo desno, na razpotju vzhodno in po cca 200 m na križišču naredimo 2. odmor, 4,5 km, 750 m. 

4. Pod ostrim kotom gremo malo bolj strmo proti N, opazimo desno. u. levo Ne umaknite se s poti, prečkajte glavno kmečko cesto (HWW) zahodno od Grmuča in pridemo na Planino Školj - mimo severno. Po približno 1 km prezremo desno. izhodna pot - nadaljujemo pohod proti severozahodu do Planine Pretovč in naredimo 3. odmor, 7,4 km, 1125 m.

5. Kmalu za tem prihaja iz re. HWW - preko vzpetine Petrovič nas pripelje do velikega pohodniškega križišča (E 7, Pot Miru). Hodimo malo v desno, SO in takoj levo, severozahodno - s Slovensko geološko pot se sprva strmo povzpnemo v obliki črke S, mimo Čela in Visoč vrha in se po pribl. 2 km. Po cca 200 m na razpotju naredimo 4. odmor, 10,1 km, 1410 m.

ALTERNATIVA 2: Na razpotju zavijemo levo in se odpravimo čez planino: Leskovca, Kasina, Kuhinja (od tod Julius-Kugy-Dreiländerweg), Slapnik in Zaslap do Gomiščkovega zavetišča na krnu.

6. Nadaljujemo rahlo navzgor v smeri SZ in po cca 1,1 km pri Malem Stadorju pridemo do razpotja - gremo naravnost in kmalu zatem desno, SV, po cca 700 m na razcepu (desno do Skoviča) do 5. odmora, 11,9 km, 1735 m.

7. V levem ovinku se povzpnemo navzgor in proti vzhodu mimo Leskovškega vrha in na levi vidimo Jezero u Lužnici. S Slovensko geološko pot gremo vzhodno od Malega vrha in naredimo 6. prelom severno od Srednjega vrha pri Batogniškem selu pri razpotju, 14,2 km, 2068 m.

8. V spremstvu Slovenske planinske poti in Slovenske geološke poti se odpravimo proti severozahodu in severu Batognice in po približno 1 km dosežemo orožje na Krnski škribini, ki še vedno spominja na prvo svetovno vojno. Tu nas zapusti Slovenska planinska pot in takoj zatem Slovenska geološka pot - po Julius-Kugy-Dreiländerweg se povzpnemo rahlo navzgor v smeri SZ do cilja priključka E 12a: Gomiščkovo zavetišče na krnu (15,9 km, 2182 m).

ALTERNATIVA 3: Od koče se povzpnemo na panoramo Krn in uživamo v čudovitem panoramskem razgledu.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung von Most na Soči (7.30 Uhr) nach Tolmin (7.38 Uhr).

Koordinaten

DD
46.183057, 13.734435
GMS
46°10'59.0"N 13°44'04.0"E
UTM
33T 402328 5115165
w3w 
///dutzend.festplatte.abgeschlagen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

I feel Slovenia - Wandern in Slowenien, S. 14ff

I feel Slovenia - Koroška ... Buntheit der Täler   www.koroska.si

Wandern durch Slowenien. www.via-alpina.org und www.slovenia.info

Gipfel der Freundschaft: Krn, S. 116f 

Broschüre: Der Weg des Friedens/Walk of Peace von den Alpen bis zur Adria - ital. Beinhaus in Kobarid

gemeindeeigene Broschüren: Tolmin und der historische Lehrpfad in Kobarid sowie Drežnica und seine Umgebung

 

Kartenempfehlungen des Autors

  

freytag & berndt: WK 141: Julische Alpen   1 : 50 000

SI - AT: Karawanken   1 : 60 000

Julijske Alpe: Vzhodni Del   1 : 50 000

Skizze: Der Weg des Friedens von den Alpen bis zur Adria

Planinska Karta: Krnsko pogorje    1 : 25 000

Planinska Karta: Triglavski narodni park    1 : 50 000

Tabacco: WK 041  Valli del Natisone-Cividale-Krn   1 : 25 000

 

Weitere Informationen und geografische Wegbeschreibungen: 

https://www.openstreetmap.org/relation/10909145

www.julius-kugy-alpine-trail.eu

https://www.bergwelten.com/lp/julius-kugy-dreilaenderweg-in-30-tagen

https://www.weitwanderwege.com/julius-kugy-weg/

https://www.outdooractive.com/de/route/wanderung/triglav-nationalpark/pot-juliusa-kugyja-v-30-etapah-povezava-prek-e-12b/61837408/

 

 

 

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bergschuhe + Allwetterkleidung + Essen + Getränke

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
15,9 km
Dauer
8:30 h
Aufstieg
2.060 hm
Abstieg
70 hm
Höchster Punkt
2.186 hm
Tiefster Punkt
197 hm
Von A nach B aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.