Start Touren Postalmklamm mit Bikanfahrt, Osterhorngruppe
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Klettersteig

Postalmklamm mit Bikanfahrt, Osterhorngruppe

Klettersteig · Salzkammergut-Berge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • Weißenbachtal 539m mit Rinnkogel
    / Weißenbachtal 539m mit Rinnkogel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / links Postalmstraße verlassen, auf 718m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rußbach-Wehr beim Einstieg um 741m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Seufzerbrücke um 750m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / kurz ab nach der Seufzerbrücke
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Große Badewanne um 905m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Steigbuch auf 1000m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Abstieg von der Postalmstraße über Wanderweg
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 1200 1000 800 600 400 40 35 30 25 20 15 10 5 km Seufzerbrücke

Die etwas andere Art den "Postalmklamm Klettersteig" zu begehen. Durch die Radanfahrt erspart man sich die Maut und kommt "aufgewärmt" zum Einstieg des nicht leichten Klettersteiges, der durch die Klamm natürlich immer feucht ist.

mittel
44,1 km
4:15 h
780 hm
780 hm

Mautfreie Anfahrt zur Ferrata, die Postalmklamm durchklettern und über die Gr. Badewanne die Gamsleckenwand umgehend zur Postalmstraße. Abstieg am Wanderweg zum Klettersteig-Parkplatz und am Steig zurück zur Sulzaustube. Mit dem Bike fährt man dann knieschonend zurück zum gewählten Startpunkt.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

outdooractive.com User
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 31.12.2018

Schwierigkeit
C/D mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Gamsleckenwand, 1050 m
Tiefster Punkt
Bahnhof Bad Ischl, 465 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
60 m, 0:20 h
Kletterlänge
75:00 h
Abstieg
310 m, 0:35 h

Sicherheitshinweise

Für kleine Kletterer schwieriger, da die Handseile sehr hoch verlaufen, auch beim Gattsprung etwas anspruchsvoller als in den Beschreibungen.

Ausrüstung

Komplette Klettersteigausrüstung. Schuhe mit guter Profilsohle wegen der Feuchtigkeit.

Start

Bahnhof Bad Ischl (466 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.710770, 13.626964
UTM
33T 397007 5285067

Ziel

Bahnhof Bad Ischl

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung:   Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

AUFFAHRT: Vom Bahnhof Ischl (465 m) zum Salzkammergut-Radweg und über Jainzen, Kreutern und Pfandl auf die L 546. Kurz folgen und links ab nach Aschau (507 m). Weiter über Windhag nach Weinbach und links über die Ischl. Gleich rechts über Aigen zur B 158 und am Radweg bis Egg, wo wir links nach ca. 12,7 km die Bundesstraße queren können. Über Weißenbach 4,7 km auf der Postalmstraße bis zur Mautstelle (655 m) und gut 2 km weiter zur ersten Kehre. Nun links ab zum Schranken und auf der Forststraße 1,3 km bis zur Rußbachbrücke 741 m. Rechts bei der großen Holz-Tafel (Bank) das Rad deponieren. 20,8 km, 320 HM und 1 Std. Anfahrt.

ANSTIEG: Hinauf auf 790 m, von recht kommt der Zustieg vom Klettersteigparkplatz herab. Wir queren mit kleinen Höhenverlusten und kommen leicht fallend (Sicherungsseile) zum Einstieg auf ca. 775 m. Klettersteigset anlegen und über die Seufzerbrücke (750 m) den Rußbach erstmals queren. Etwas ab, um's Eck und leicht abwärts zur Hangelbrücke. Auf der rechten Seite feucht weiter bis zum Gattsprung um 730 m. Für kleine Leute eher mehr als "C", kostet Überwindung. Dann steil meist "C" am Spiegel bis auf 815 m und leicht ab über die Wasserfallbrücke nach rechts. Nun anspruchsvoll bis C/D über die Karstquellwand bis zum Bergwaldsteig um 895 m. Am markierten Pfad (blau-rot-blau) bergan und auf rd. 920 m steigen wir zur Gr. Badewanne ab. Wieder zum Pfad hinauf und  weiter zum Steigbuch (1000 m) an der Gamsleckenwand. Rechts könnte man noch den schwierigen Schlussteil der Gamsleckenwand machen. Wir wenden uns links zur Umgehung und gelangen zum Bankerl auf ca. 1045 m Höhe. Rechts am Abbruch entlang erreichen wir in wenigen Minuten den höchsten Punkt um 1050 m. 415 HM und flott 1 3/4 Std. Kletterzeit.

ABSTIEG: Leicht fallend kommen wir zum rot-weiß-roten Wanderweg und erreichen die Postalmstraße bei der "Scharfen Kehre" 1014 m. Bei einer Wegtafel rechts diese weiter abkürzen und zur Gamsfeldkehre auf 852 m. Sogleich sind wir auf der Straße am Klettersteigparkplatz um 840 m. Rechts absteigen und bei der Verzweigung auf 790 m links hinab zum Einstieg bei der Russbach-Brücke (741 m). Weniger als eine 3/4 Std. Gehzeit.

ABFAHRT: Ist ident mit dem Anfahrtsweg, ca. 45 HM und gut 3/4 Std. Fahrzeit.

Insgesamt: 780 HM und zügig 4 1/4 Std. Fahr- und Kletterzeit.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof Bad Ischl, ÖBB: www.oebb.at

Variante von Westen kommend wäre St. Gilgen.

Anfahrt

Von Osten auf der A1 Abfahrt Regau, weiter auf der B 145 über Altmünster und Ebensee nach Bad Ischl.

Von Westen auf der A1 (Westautobahn) bis zur Abfahrt Thalgau auf der L 227  nach Fuschl am See und über die B 158 z. B. nach St. Gilgen als Startpunkt.

Parken

Bahnhof Bad Ischl 469 m.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Klettersteigführer bzw. Postalmklamm Klettersteig - Beschreibung im Internet zu finden.

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass 018, 1:25.000, Wolfghangsee... Austriamap digital am Handy.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
C/D mittel
Strecke
44,1 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
780 hm
Abstieg
780 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights klassischer Klettersteig

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.