Start Touren Polinik vom Plöckenhaus
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Polinik vom Plöckenhaus

Bergtour · Karnischer Hauptkamm
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Obergailtal-Lesachtal Verifizierter Partner 
  • Parkplatz beim Plöckenhaus
    / Parkplatz beim Plöckenhaus
    Foto: Ingo Ortner, ÖAV Sektion Obergailtal-Lesachtal
  • / Blick von der Unteren Spielbodenalm Richtung Westen zum Cellon und ins Valentintal
    Foto: Ingo Ortner, ÖAV Sektion Obergailtal-Lesachtal
  • / Kurz vor der Baumgrenze
    Foto: Ingo Ortner, ÖAV Sektion Obergailtal-Lesachtal
  • / Obere Spielbodenalm
    Foto: Ingo Ortner, ÖAV Sektion Obergailtal-Lesachtal
  • / Rast auf der Oberen Spielbodenalm
    Foto: Ingo Ortner, ÖAV Sektion Obergailtal-Lesachtal
  • / Blick Richtung Süden
    Foto: Ingo Ortner, ÖAV Sektion Obergailtal-Lesachtal
  • / Spielbodentörl
    Foto: Ingo Ortner, ÖAV Sektion Obergailtal-Lesachtal
  • / Die letzten Meter bis zum Gipfel
    Foto: Ingo Ortner, ÖAV Sektion Obergailtal-Lesachtal
  • /
    Foto: Ingo Ortner, ÖAV Sektion Obergailtal-Lesachtal
m 2500 2000 1500 1000 8 6 4 2 km

Mächtiger Gipfel im Norden des Angerbachtales und gegen das Valentintal vorgeschoben. Beliebtes Ziel mit herrlicher Aussicht auf Cellon, Kellerwand, Gamskofel und über das Gailtal. Unschwieriger Aufstieg, im letzten Teil zum Gipfel Trittsicherheit nötig.
mittel
9,6 km
5:00 h
1100 hm
1100 hm
Unschwieriger Aufstieg, im letzten Teil zum Gipfel Trittsicherheit nötig.

Autorentipp

Vom Plöckenhaus [Weg 403] über die Forststraße ins Angerbachtal vorbei am Grünsee bald nach der Brücke nach links abzweigen [Weg 430]. Über die Wiese zum Waldrand. In Serpentinen den Wald hinauf zum Forstweg, diesen überquerend weiter über den Graben zur Unteren Spielbodenalm. In östl. Richtung weiter über den nächsten Graben über die Waldgrenze zur Oberen Spielbodenalm. Von dort nach Norden aufsteigend in einen Kessel und steil empor zum Spielbodentörl. Nun über den breiten SO-Grat zum Gipfel.
outdooractive.com User
Autor
Sepp Lederer
Aktualisierung: 18.10.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Polinik Gipfel, 2332 m
Tiefster Punkt
Plöckenhaus, 1218 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Zeitig im Jahr liegt Richtung Gipfel oft noch Schnee. Achtung Abrutschgefahr!

Start

Parkplatz am Plöckenhaus (1217 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.616287, 12.952032
UTM
33T 343192 5164562

Ziel

Parkplatz am Plöckenhaus

Wegbeschreibung

Vom Plöckenhaus [Weg 403] über die Forststraße ins Angerbachtal vorbei am Grünsee bald nach der Brücke nach links abzweigen [Weg 430]. Über die Wiese zum Waldrand. In Serpentinen den Wald hinauf zum Forstweg, diesen überquerend weiter über den Graben zur Unteren Spielbodenalm. In östl. Richtung weiter über den nächsten Graben über die Waldgrenze zur Oberen Spielbodenalm. Von dort nach Norden aufsteigend in einen Kessel und steil empor zum Spielbodentörl. Nun über den breiten SO-Grat zum Gipfel.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Villach durch das Gailtal bis Kötschach-Mauthen oder über Lienz (bzw. Spittal/Drau) nach Oberdrauburg und weiter nach Kötschach-Mauthen.

Anfahrt

Von Kötschach-Mauthen bis zum Plöckenhaus.

Parken

Kostenloser Parkplatz direkt beim Plöckenhaus.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und gute Wanderausrüstung sind notwendig.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,6 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
1100 hm
Abstieg
1100 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich Gipfel-Tour ausgesetzt

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.