Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Pointes du Mourti - 3563 m
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Pointes du Mourti - 3563 m

Hochtour · Walliser Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Ludwigsburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Unser Tourenziel Pointes du Mourti in der Abendsonne
    / Unser Tourenziel Pointes du Mourti in der Abendsonne
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Abendstimmung - Blick von der Cabane de Moiry zum Grand Cornier
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Im Vordergrund der Pigne de la Le - im Hintergrund das Weisshorn
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Morgens unterwegs auf dem Glacier de Moiry
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Unser Tourenziel vom Glacier de Moiry
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Dent de Rosses kurz vor dem Erreichen des Nordostgrates
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Das abschließende Firngrat zu Gipfel
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Kurz unter dem Gipfel
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Gipfelphoto mit Madonna
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Vom Schlussgrat Blick zum Lac de Moiry
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Wellenkuppe und Obergabelhorn
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Die Aiguille de la Tsa
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Weisshorn und Zinalrothorn
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Dent des Rosses und die Pointe du Mourti vom kleinen See am Gletscherrand gesehen
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Pointes du Mourti
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Die Nordwand der Pointes du Mourti
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Nahaufnahme des Grand Cornier von der Cabane de Moiry
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
  • / Der "erarbeitete" Radler auf der Hütte nach der Tour
    Foto: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
m 3600 3400 3200 3000 2800 2600 7 6 5 4 3 2 1 km
Schöne Normalroute von der Cabane de Moiry über das Gletscherplateau und den Nordostgrat auf den Ostgipfel.
mittel
Strecke 7,4 km
3:30 h
740 hm
740 hm
3.563 hm
2.826 hm

Doppelgipfel zwischen der Cabane de Moiry und dem Tal von Ferpècle. Er ist der Eckpfeiler am Eingang zum eindrucksvollen Hochplateau des Glacier de Moiry, an dessen Ende sich der Grand Cornier befindet. Die einst bekannte und beliebte Nordwand hat einen guten Teil ihrer Vergletscherung eingebüsst und wird fast nur noch im Frühling/Frühsommer begangen. Beliebt ist auch die Überschreitung zur Dent des Rosses.

 

 

 

 

Profilbild von Thomas Nippgen
Autor
Thomas Nippgen
Aktualisierung: 02.01.2022
Schwierigkeit
II-, <30°, PD mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3.563 m
Tiefster Punkt
2.826 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Standplätze
mobile Sicherungsmittel
Zwischensicherung
mobile Sicherungsmittel
Seillänge
1 x 60 m
Anzahl Expressschlingen
3

Sicherheitshinweise

Gletscherbegehung -  macht das Anseilen unbedingt erforderlich.

Achtung - unterhalb der Westflanke des Pic de la Le Steinschlaggefahr!

Start

Parkplatz am Lac de Chateaupré (2.824 m)
Koordinaten:
SwissGrid
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Parkplatz am Lac de Chateaupré

Wegbeschreibung

Von der Hütte den kleinen Steig folgen in Richtung Col du Pigne. Bei ca. 3000 mH verlässt man den Steig nach rechts in südliche Richtung und ereicht nach ca. 5 Minuten den Gletscherrand. Nun den Gletscher weiter nach Süden, entlang der Westfalanke des Pic de la Le entlang (Achtung Steinschlag!) bis bei ca. 3100 mH ein Gletscherbecken erreicht. Mit einem aufholenden Linksbogen das Gletscherbecken durchqueren, bis am westlöcihen Ende der Gletscher wieder aufsteilt. Nun in Richtung der tiefsten Einsattelung (Pkt. 3272m) am NO-Grat des Pointes de Mourti aufsteigen. Das grat wird jedoch nicht an der Einsattelung erreicht, sondern etwas weiter oben. 

Man folgt den Blockgrat etwas mehr als die Hälfte. Hier führen schwache Steigspuren nach links in die Flanke bis man zu einer schwach ausgeprägten Rinne gelangt. Durch diese steigt man wieder zurück auf den Grat, den man kurz unterhalb der Felsschulter am Beginn des Firngrates erreicht. Über den Firngrat aufsteigen bis zum Gipfelaufbau, und dann über einige Blöche weiter bis zur Gipfelmadonna.

Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der SSB zum Bahnhof von Sierre. Dann weiter mit Busline 451 bis nach Vissoie. Dort umsteigen in Buslinie 452 bis nach Grimmentz. Dort wieder umsteigen eine weitere Busline (???), und mit dieser bis zum Parkplatz am Lac de Chateaupré.

Dann Aufstieg zu Fuss zur Cabanne de Moiry.

Anfahrt

Autobahn im Rhonetal bis zur Ausfahrt Sierre-Est. Hier abbiegen ins Val de Zinal und der Strasse folgen bis zur Ortschaft Vissoie. In Ortsmitte folgt man der kleinen Strasse nach Mayoux und der Strasse weiter folgen bis nach Grimentz. Von Grimentz der kleinen Strasse nach zum Lac de Moiry und weiter bis zum Parkplatz, ca. 1,5 km nach dem Seeende.

Dann Aufstieg zu Fuss zur Cabanne de Moiry.

Parken

kostenfreier (2015!) Parkplatz am Lac de Chateaupré 

Koordinaten

SwissGrid
DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Gebietsführer Wallsier Alpen vom Rother-Bergverlag 

Kartenempfehlungen des Autors

Landeskarte der Schweiz 1:25000, Blatt 1327 "Evolene"

Ausrüstung

Normale Hochtourenausrüstung ausreichend (Tourenrucksack,  steigeisenfeste Bergschuhe, Tourenbekleidung Regenbekleidung, Handschuhe, Stirnlampe, Trinkflasche, Sonnenschutz,  Biwaksack,  Erste-Hilfe-Beutel, Hüftsitzgurt,  Steinschlaghelm,  1 Sicherheitskarabiner Ball-Lock,  2 HMS-Karabiner,  2-3 Schnappkarabiner, 3 Expressen,   Steigeisen mit Frontalzacken, 2 Eisschrauben (vorsichtshalber),  Eispickel, je eine lange und kurze Prusikschlinge, 2 Bandschlingen.

Grundausrüstung für Hochtouren

  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • 35-45 Liter Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Teleskopstöcke
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Bergschuhe der Kategorien C oder D
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Eispickel mit Schaufel
  • Steigeisen mit Antistollplatten (entsprechend der Route und passend zu den Bergschuhen)
  • Einfachseil
  • Halbseile
  • Zwillingsseile
  • Friend/Cam 0
  • Friend/Cam 0.1
  • Friend/Cam offset 0.1-0.2
  • Friend/Cam 0.2
  • Friend/Cam offset 0.2-0.3
  • Friend/Cam 0.3
  • Friend/Cam offset 0.3-0.4
  • Friend/Cam 0.4
  • Friend/Cam offset 0.4-0.5
  • Friend/Cam 0.5
  • Friend/Cam offset 0.5-0.75
  • Friend/Cam 1
  • Friend/Cam 2
  • Friend/Cam 3
  • Friend/Cam 4
  • Friend/Cam 5
  • Friend/Cam 6
  • Friend/Cam 7
  • Friend/Cam 8
  • Satz Klemmkeile
  • Doppelter Satz Klemmkeile
  • Kleine Klemmkeile
  • Mittlere Klemmkeile
  • Große Klemmkeile
  • Klemmkeilentferner
  • Tricam(s)
  • Ball-Nut(s)
  • Gipsy(s)
  • Hexentric(s)
  • Seilklemme(n) wie die Petzl Micro Traxion
  • Seilrolle(n) wie der Petzl TiBloc
  • Schlaghaken und Hammer
  • Satz Eisschrauben
  • Kurze Eissschrauben
  • Mittlere Eisschrauben
  • Lange Eisschrauben
  • Eissanduhrfädler
  • 2 Materialkarabiner (z.B. Ice Clipper, Caritools)
  • Expressschlingen
  • Steigklemme

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
II-, <30°, PD mittel
Strecke
7,4 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
740 hm
Abstieg
740 hm
Höchster Punkt
3.563 hm
Tiefster Punkt
2.826 hm
Hin und zurück aussichtsreich Gipfel-Tour Grat Eistour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.