Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Plöckensteinersee von Oberschwarzenberg
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Plöckensteinersee von Oberschwarzenberg

Wanderung · Bayerischer Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Freistadt Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Teufelsschüssel 1109m
    Teufelsschüssel 1109m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 1600 1500 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 16 14 12 10 8 6 4 2 km Plöckenstein 1379 m SOS Zwieselhütte beim Plöckenstein Dreiländereck Zollhütte Holzschlag Zollhütte ~1005m 1109m Rijiste
Von Oberschwarzenberg bergauf über Teufelsschüssel, Zwieselhütten zum Grenzübergang Holzschlag, bergab nach Rijiste, bergauf zum Plöckensteinersee, Stifterobelisk und zum Plöckenstein. Von dort Gratwanderung zum Dreiländereck und zurück zum Parkplatz Oberschwarzenberg.
mittel
Strecke 17,2 km
7:00 h
789 hm
791 hm
1.374 hm
894 hm
Von Oberschwarzenberg über die Mountainbikestrecke vorbei an der Teufelsschüssel und den Zwieselhütten zum Grenzübergang Holzschlag. Weiter bergab zur Jausenstation Rijiste, bergauf zum Plöckensteinersee, Stifterobelisk und zum Plöckenstein. Von dort Gratwanderung zum Dreiländereck. Mit einer Abstechmöglichkeit zum Steinernen Meer (500m) am Nordwaldkammweg zurück zum Parkplatz Oberschwarzenberg.

Autorentipp

Einzige Verpflegungsmöglichkeit ist am tiefsten Punkt der Runde in Rijiste/Hirschröhren, Zeltplatz in U Bucu/An der Buche.
Profilbild von Gerd Simon
Autor
Gerd Simon 
Aktualisierung: 09.05.2018
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.374 m
Tiefster Punkt
894 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Rijiste

Sicherheitshinweise

Reisepass nicht vergessen!

Weitere Infos und Links

Link Jausenstation Rijiste

Link zum Nordwaldkammweg,  dem ältesten Weitwanderweg Österreichs

Link zum Böhmerwaldrundweg, dem Weg der Entschleunigung

Link zur Europäischen Urwaldroute, ein Projekt, dass die Urwälder Europas verbindet von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer

Link zum Europäischen Fernwanderweg E6

L

 

Start

Parkplatz Oberschwarzenberg (930 m)
Koordinaten:
DD
48.756599, 13.827689
GMS
48°45'23.8"N 13°49'39.7"E
UTM
33U 413837 5401061
w3w 
///kiefer.gewohnheiten.abreise

Ziel

Parkplatz Oberschwarzenberg

Wegbeschreibung

Nach wenigen Metern Aufstieg auf der Forststraße vom Parkplatz Oberschwarzenberg, markiert mit dem Nordwaldkammweglogo, nach rechts (Südosten) auf die Forststraße abzweigen. Nach einer Viertelstunde trifft von Oberschwarzenberg der Böhmerwaldrundweg ein. Nach einem extremen Steilstück verlassen wir kurz die fürs Mountainbiken vom Stift Schlägl freigegebenen Weg um den Steig zur Felsformation Teufelsschüssel zu gehen und diese zu besteigen (Gipfelkreuz, 1.108m). Danach erreichen wir wieder die Moutainstrecke Hochwald. Zuerst nach Norden, dann bei der Kurve nach Osten wandernd kommen wir wieder auf den Nordwakdkammweg knapp vor den Rettungshütten Zwieselberg. Von hier wäre eine Aufstiegsmöglichkeit auf den Plöckenstein bzw. direkt zum Plöckensteinersee auf dem Natura Trail. Wir gehen bergab am geschotterten Nordwaldkammweg, könnten zum Liseibild einen Abstecher machen, gehen bei der Grundseeau nach rechts (nicht links beim Fahrverbot) und erreichen bald die Zollhütte Holzschlag mit WC-Möglichkeit. Von hier weg ist der rot markierte Weg bergab asphaltiert als Radweg. Wir sind im Nationalpark Sumava. Das Wasser rinnt hier in den Schwarzenbergschen Schwemmkanal, den wir aber nicht erreichen.  Vielmehr wartet die verdiente Rast in Rijiste/Hirschröhren (885m) mit Jausenmöglichkeit am Wochenende - kein WC dort! Wir haben hier den Nordwaldkammweg II erreicht, den wir bis zum Dreiländereck folgen werden.

Das WC gibt es erst 800m entfernt beim freien Zeltplatz U Bucu/An der Buche. Dazu bleiben wir am asphaltierten rot markierten Radweg Richtung Nordwesten. In U Bucu verlassen wir die Radroute nach links und wandern am ausgeschwemmten Plöckensteinerseeweg balanzierend bergauf. Auf der halben Strecke zum Plöckensteinersee kommt von links der gelb markierte Nature Trail. Mit Erreichen des "Auge Gottes" laut Adalbert Stifter haben wir schon wieder 200 Höhenmeter geschafft und sind auf 1.090m. Die Fotokamera hier am Fotopunkt Plesno jezero/Plöckensteinersee wurde angeblich laut Nationalpark-Ranger wegen des neuen EU-Datenschutzgesetzes abgestellt, andere funktionieren aber (noch).

Nun wartet ein steiler Anstieg vom Plöckensteinersee zum Stifterobelisk (1.310m) am Nordwaldkammweg II, der auch Bestandteil der Europäischen Urwaldroute ist. Beim Stifterobelisk haben wir nochmals auf einer Felsplattform einen schönen Tiefblick zum Plöckensteinersee, die nächste Aussichtsplattform am Weg zum Gipfel ist leider im Winter 2017/18 von einem umgestürzten Baum zerstört worden. Am Weg zum höchsten Berg der Runde, den Plechy/Plöckenstein (1.379m), gehen wir an den Baumruinen des Nationparks Sumava in der Kernzone vorbei, sehen aber auch viele von der Natur selbst hervorgebrachten neuen Bäume.

Nach dem obligaten Gipfelfoto folgen wir etwa eine halbe Stunde dem Grat nach Westen Richtung Dreisesselberg am Nordwaldkammweg II/Böhmerwaldrundweg, vom KCT rot markiert. Beim Trojmezi/Dreiländereck verlassen wir den Grat nach Süden am alten Saumpfad, den Plattenweg. Dieser ist zwar etwas schwierig zu gehen, die alten Dämme sind aber sehenswert. Nicht auslassen sollten wir auch nicht den 500m-Abstecher leicht bergauf nach Westen zum Eiszeitrelikt Steinernes Meer, sobald wir den klassischen Nordwaldkammweg/E6 erreicht haben.

Bis zum Ausgangspunkt Parkplatz Oberschwarzenberg können wir die Nordwaldkammweg-Markierungen nutzen, dabei überschreiten wir auch bei Hufberg (1.158m) den deutsch-österreichischen Grenzbach. Der Weg bis zum Ziel ist stellenweise sehr ausgeschwemmt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Schwarzenberg nach Oberschwarzenberg

Parken

Oberschwazrenberg, am Ende der Fahrstraße

Koordinaten

DD
48.756599, 13.827689
GMS
48°45'23.8"N 13°49'39.7"E
UTM
33U 413837 5401061
w3w 
///kiefer.gewohnheiten.abreise
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Nordwaldkammweg - Weitwandern im Grenzland, erschienen 2017 im Salzburger Verlag Pustet

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Böhmerwald

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Jause empfohlen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,2 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
789 hm
Abstieg
791 hm
Höchster Punkt
1.374 hm
Tiefster Punkt
894 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 11 Wegpunkte
  • 11 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.