Start Touren Plöckenstein und -see vom Dreisesselberg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Plöckenstein und -see vom Dreisesselberg

Wanderung · Bayerischer Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Straubing Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick vom Start/Parkplatz nach Westen mit Brotjacklriegel im Hintergrund
    / Blick vom Start/Parkplatz nach Westen mit Brotjacklriegel im Hintergrund
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Blick zurück zum Dreisessel am Beginn der Tour
    / Blick zurück zum Dreisessel am Beginn der Tour
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Steig zum Hochkamm
    / Steig zum Hochkamm
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Bayerischer Plöckenstein in Sicht
    / Bayerischer Plöckenstein in Sicht
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Am Dreieckmark (1321 m)
    / Am Dreieckmark (1321 m)
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Dreieckmark-Grenzstein
    / Dreieckmark-Grenzstein
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Böhmischer Plöckenstein
    / Böhmischer Plöckenstein
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Blick in den Böhmerwald
    / Blick in den Böhmerwald
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Schilderbaum bei der Abzweigung zum Plöckensteinsee
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Blick zum Plöckensteinsee im Abstieg zum See
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Adalbert-Stifter-Denkmal über dem Plöckensteinsee
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Plöckensteinsee mit Seewänden
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Weg nach dem Plöckensteinsee
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Blick zum Zwieselberg bei Schwarzenberg (Österreich) vom Anstieg zum Plöckenstein
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Anstieg zum Plöckenstein nach dem Waldgürtel
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Steig vor dem Steinernen Meer
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Im Steinernen Meer beim Rückweg
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Im Steinernen Meer
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Dreisesselfelsen beim Dreisesselhaus
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
900 1050 1200 1350 1500 m km 2 4 6 8 10 12 14 16

Aussichtsreiche Rundtour vom Dreisesselberg über den Dreiländerweg zu den Plöckensteinen mit Abstieg über das Adalbert-Stifter-Denkmal zum Plöckensteinsee. Beim Rückweg wird das Steinerne Meer durchquert.
schwer
16,9 km
5:20 h
660 hm
660 hm

Eine Tour mit vielen Höhepunkten für ausdauernde und trittsichere Wanderer.

Mit dem Hochkamm (1341 m), Bayerischen und Böhmischen Plöckenstein (1379 m) übersteigt man bei dieser Tour einen Kamm im oberen Segment des Bayerischen Waldes. Von diesen Bergen hat man dann auch jeweils eine komplette Rundsicht, die im Spätherbst sehr oft bis zu den Alpen reicht.

Gebietsmäßig führt die Runde durch bayerisches, tschechisches und österreichisches Staatsgebiet - eine ausgeprägte Dreiländertour.

Autorentipp

Die Tour kann man mit der Ersteigung des nahen Hochsteins (1332 m) und Einkehr im Dreisesselhaus ausklingen lassen.

Imposant ist die Tour bei Inversionswetterlage, wenn man über den Talnebel bis zu den Alpen blicken kann.

Die Tour kann man auch als Kurzvariante gehen, wenn man von Dreieckmark direkt zum Steinernen Meer absteigt.

outdooractive.com User
Autor
Franz-Xaver Six 
Aktualisierung: 15.11.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1379 m
Tiefster Punkt
1050 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Dreisesselberghaus

Sicherheitshinweise

Der Rundweg ist sehr steinig und deshalb bei glatten Verhältnissen (Schnee, Reif, Eis) insbesondere beim sehr steilen Abstieg zum Plöckensteinsee gefährlich.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk;

Getränk und Proviant mitnehmen - es gibt während der Tour keine Einkehrmöglichkeit.

Personalausweis mitführen!

Weitere Infos und Links

Weitere Touren des Autors.

Start

Dreisesselberg-Parkplatz (1196 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.783416, 13.791617
UTM
33U 411234 5404083

Ziel

Dreisesselberg-Parkplatz

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am Ende der Straße zum Dreisesselberg beginnen wir die Tour und wandern bergauf bis zum Schilderbaum mit der Abzweigung Plöckenstein (Plechy). Hier bingen auf den weiß-rot-weiß markierten Höhenweg ab und wandern über den Hochkamm (1341 m), Bayerischen Plöckenstein (1364), Dreieckmark zum Böhmischen Plöckenstein (1379 m).

Beim Plöckensteingipfel ändern wir die Richtung und gehen vom Schilderbaum auf der Nordseite auf dem weiß-gelb-weiß markierten Steig zum Adalbert-Stifter-Denkmal hinab. Von der Denkmal-Säule mit Blick zum See geht es sehr steil zum Plöckensteinsee weiter bergab.

Vom See wandern wir flach Richtung Osten weiter und steigen beim nächsten Schilderbaum rechts bergauf zur Plöckenstein-Südflanke hoch (Markierung weiter weiß-gelb-weiß).

Auf ca. 1300 m Höhe biegen wir links auf den Böhmerwaldweg bzw. nach Schwarzenberg ab, queren den folgenden Forstweg und wandern ab der nächsten Kreuzung bzw. bei der Zwieselhütte auf einem weiß-blau markierten Steiglein (E6 nach Schwarzenberg) weiter.

Bei der nächsten Kreuzung kommen wir zum Goldsteig (gelbes "S") und folgen diesem bergauf zum und durch das Steinerne Meer. Der Weg mündet am Ende in den Wanderweg zum Dreisessel, wo wir rechts bergauf zum Weg zurück zum Ausgangspunkt kommen.

Anfahrt

Von Passau nach Waldkirchen, Neureichenau und Frauenberg auf der Dreisesselstraße zum Dreisesselparkplatz.

Parken

Dreisesselparkplatz (kostenlos);
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,9 km
Dauer
5:20 h
Aufstieg
660 hm
Abstieg
660 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.