Start Touren Plätzwiese - Heimkehrerkreuz
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Schneeschuh

Plätzwiese - Heimkehrerkreuz

Schneeschuh · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner 
  • Im Dunkeln starten - im Hintergrund die Hohe Gaisl
    / Im Dunkeln starten - im Hintergrund die Hohe Gaisl
    Foto: Olav Lutz, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Do kummt die Sunn!
    / Do kummt die Sunn!
    Foto: Olav Lutz, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Sockel Heimkehrerkreuz - Mahnmal für Gefallene
    / Sockel Heimkehrerkreuz - Mahnmal für Gefallene
    Foto: Olav Lutz, AV-alpenvereinaktiv.com
  • verschneite Festung Plätzwiese
    / verschneite Festung Plätzwiese
    Foto: Olav Lutz, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Die Hohe Gaisl am Morgen
    / Die Hohe Gaisl am Morgen
    Foto: Olav Lutz, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Stapfen durch den tiefen Schnee bei der Almhütte
    / Stapfen durch den tiefen Schnee bei der Almhütte
    Foto: Olav Lutz, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Die Kapelle neben dem Gasthaus Plätzwiese
    / Die Kapelle neben dem Gasthaus Plätzwiese
    Foto: Olav Lutz, AV-alpenvereinaktiv.com
Karte / Plätzwiese - Heimkehrerkreuz
1800 1950 2100 2250 2400 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Sonnenaufgang - Schneeschuhwanderung zu Neujahr mit atemberaubendem Blick auf die  zwischen den 3 Zinnen aufgehende Wintersonne
leicht
8,7 km
3:27 h
379 hm
388 hm

Die Plätzwiese ist eine der schönsten Hochalmen Südtirols. Im Sommer ein Paradies für Botanik und Geologie in den Dolomiten. Im tief verschneiten Winter hat dieses Hochplateau einen besonderen Reiz.

Um die Weihnachtszeit gibt es hier an wenigen Tagen im Jahr ein ganz besonderes Naturschauspiel zu beobachten, welches mittlerweile kein Geheimtipp mehr ist. Wer um die Wintersonnenwende den Weg auf den Dürrenstein wagt, der sieht die Sonne genau zwischen der Großen und Westlichen Zinne aufgehen, hinter der Westlichen Zinne verschwinden, und anschließnd in den Himmel emporsteigen. Ähnlich erlebt man dieses Schauspiel auch auf dem Heimkehrerkreuz um diese Zeit.

Wir starten am Parkplatz Plätzwiese im Stockdunkeln. Vorbei am Gasthaus Plätzwiese steigen wir mit den Schneeschuhen gleich links bei der Kapelle aufwärts. Nach etwa 20 Minuten verlassen wir den Weg, welcher auf den Dürrenstein führt, und gehen rechts Richtung Almhütte weiter. Diese lassen wir rechts neben uns und ziehen links aufwärts, oberhalb der Dürrensteinhütte zum Heimkehrerkreuz. Das Heimkehrerkreuz, auch Strudelkopf genannt, erreichen wir nach ca. 2 Stunden. Das Kreuz ist ein Gedenken an die Gefallenen im Weltkrieg und idealer Aussichtspunkt auf die Drei Zinnen. Nach Weihnachten erleben wir dasselbe Naturschauspiel wie auf dem Dürrenstein. Beim Aufstieg und Warten auf die Morgendämmerung ist uns noch kalt. Dann kommt die Sonne, die uns gleich aufwärmt. Ein ganz spezielles Licht umgibt uns, und wir erleben das neue Jahr mit einem guten Gefühl. Ein 360 Grad Panorama zeigt uns nicht nur die famosen Drei Zinnen, sondern auch den Monte Pana, Cristallo, Piz Popena, die Hohe Gaisl, Seekofel und Dürrenstein.

Wir stapfen nun wieder abwärts zur Dürrensteinhütte, vorbei an Ruinen aus dem 1. Weltkrieg. Kaum zu glauben, dass Leute im Winter hier im Krieg überlebten. Bei der Dürrensteinhütte geht es nun nur noch gemächlich retour zum Parkplatz.

Autorentipp

Ein Abstecher bei der Ruine unterhalb des Heimkehrerkreuzes zu den "Geierwänd" zahlt sich aus. Dort findet man noch mehr Ruinen aus dem 1. Weltkrieg, und wenn man den Eingang zu den Schächten findet, kann man diese ebenfalls bestaunen.
outdooractive.com User
Autor
Olav Lutz
Aktualisierung: 16.10.2018

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2305 m
1962 m
Höchster Punkt
Heimkehrerkreuz (2305 m)
Tiefster Punkt
Parkplatz Plätzwiese (1962 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Grundsätzlich bewegen wir uns in einer sicheren Gegend mit wenig Steigung. Lawinen können aber immer abgehen -  auch oberhalb unserer Tour, sodass der Lawinenbericht genauestens zu studieren ist. Wer einen Sonnenaufgang mit Schneeschuhen plant, sollte die Gegend auch mal bei Tag gegangen sein, sonst wird es mit der Orientierung im Dunkeln schwierig. GPS-Track in der Nacht kann helfen.

Ausrüstung

Schneeschuhe, Stöcke, warme Kleidung und Gamaschen, Lawinensuchgerät, und Wechselkleidung sind Pflicht, da man im Winter sehr schnell auskühlt und oft auch ein eisiger Wind auf dem Strudelkopf weht. Warmes Getränk nicht vergessen.

Weitere Infos und Links

https://www.sonnenverlauf.de/

Berechnungsprogramm für Sonnenaufgang

Start

Parkplatz Plätzwiese (1970 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.656440, 12.175893
UTM
33T 283928 5170860

Ziel

Parkplatz Plätzwiese

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt Parkplatz Plätzwiese geht es bis zum Gasthaus Plätzwiese. Den Weg links neben der Kapelle aufwärts, Richtung Dürrenstein. Nach einer knappen halben Stunde zweigt der Weg rechts ab. Vorbei an der Almhütte Plätzwiese geht es oberhalb der Dürrensteinhütte auf einen Sattel welchen wir nach ca. einer Stunde erreichen. Von da aus sehen wir schon das Heimkehrerkreuz, das wir nach weiteren 45 Minuten erreichen. Rückwärts wieder den selben Weg, aber nun bis zur Dürrensteinhütte und von dort dann den Gehweg in 45 Minuten wieder zum Ausgangspunkt auf den Parkplatz retour.

Öffentliche Verkehrsmittel

www.sii.bz.ti

Achtung bei einem Sonnenaufgang wird kein Bus auf die Plätzwiese starten, weshalb man auf ein Auto angewiesen ist.

Anfahrt

Von der Brennerautobahn fährt man bei Brixen aus und fährt durch das Pustertal bis nach Welsberg. Bevor man in Niederdorf ankommt, geht es rechts hinein in das Pragsertal. Dort bis zum Gasthof Tuscher und links die Straße Richtung Plätzwiese hinauf. Dort kann man dann parken.

Parken

Parken direkt auf dem Parkplatz der Plätzwiese
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Pragser Dolomiten - Naturpark Fanes-Sennes-Prags - Dolomiti di Braies - Parco Naturale Fanes-Senes-Braies 1 : 25 000 (KOMPASS-Wanderkarten, Band 145

Tabacco Wanderkarten - Blatt 016 Dolomiti del Centro Cadore

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,7 km
Dauer
3:27 h
Aufstieg
379 hm
Abstieg
388 hm
Rundtour aussichtsreich
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.