Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Piz Ciavazes - Kl. Micheluzzi (Dolomiten-Sellagruppe)
Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern

Piz Ciavazes - Kl. Micheluzzi (Dolomiten-Sellagruppe)

· 1 Bewertung · Alpinklettern · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Edelweiss Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wandfoto mit Route
    / Wandfoto mit Route
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Topo
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Im Mittelteil der Kleinen Micheluzzi
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Ausstieg
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Eindrucksvoller Abstieg über das Gamsband
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Gamsband mit Pordoispitze
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
m 2800 2600 2400 2200 2000 2,0 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km
Steile und ausgesetzte Wandkletterei in Sellajoch-Nähe.
mittel
2,1 km
4:00 h
350 hm
350 hm
Beliebte Tour in der Südwand des Ciavazes mit steilen Passagen und gutem Fels.  Die Route endet auf dem breiten "Gamsband", das die ganze Südwand in halber Höhe durchzieht und den sehr eindrucksvollen Abstieg vermittelt.

Schwierigkeit:  5- (1 Stelle).  Die Tour ist recht steil und griffig.

Felsqualität:  3/4

Absicherung:  2/4.  An den Standplätzen einzementierte Ringhaken, dazwischen einige Normalhaken.

 

Stützpunkte:   sind entweder sehr teuer (Hotel direkt am Sellajoch),  meist ausgebucht (Valentinihütte)  oder ziemlich herabgekommen (Sellajochhaus).  Die sympathische Sella-Alm bietet derzeit kein Quartier an (Stand 2012).

 

Hinweis:  Die Routen unterhalb des Gamsbandes sind generell relativ gut gesichert (für Dolomitenverhältnisse) und beliebt. Die Wände oberhalb des Gamsbandes sind jedoch sehr alpin, schlecht abgesichert und werden daher selten begangen.

Profilbild von Josef Melchart
Autor
Josef Melchart
Aktualisierung: 30.07.2015
Schwierigkeit
V- mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gamsband, 2649 m
Tiefster Punkt
2070 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
100 m, 0:15 h
Wandhöhe
250 m
Kletterlänge
250 m, 2:30 h
Abstieg
350 m, 1:15 h
Standplätze
Normalhaken
Zwischensicherung
Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
1 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
6

Wegbeschreibung

Zustieg:   100 Hm / 0:15 Std.

Vom Parkplatz fast in Falllinie hinauf zum Wandfuß im rechten Teil der Südwand. Einstieg am tiefsten Punkt der Wand zwischen Schubertführe (senkrechte Kante) und Rampenführe (Del Torso), in Falllinie eines auffälligen abschüssigen Grasbandes in 1/3 Wandhöhe.  Einstiegshöhe ca. 2150m.

Route:   380m / 250 Hm / 9 Seillängen / 2:30 Std.

Abstieg:   1:00 Std.

Am Gamsband auf deutlichem Weg auf- und absteigend nach links (Westen). Drahtseilgesichert eine Schlucht queren, durch ein Loch und weiter bis kurz nach dem Eck, wo man das erste Mal die vielen Abstiegsspuren sieht. Hier einen kurzen Kamin abklettern (2+, gute Griffe am orografisch rechten Rand) oder abseilen an Sanduhrschlinge. Rechts haltend absteigen, zuletzt abklettern (2+) oder abseilen zum Wandfuß.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Autobusse zum Sellajoch.

Anfahrt

Vom Sellajoch Richtung Canazei die ersten Serpentinen ca. 120 Hm hinab bis zur ersten langen, leicht rechts gekrümmten Geraden mit Parkmöglichkeiten am Straßenrand, ca. 2080 m. Von hier ist die Südwand des Ciavazes sehr gut einsehbar.

Koordinaten

DG
46.506604, 11.784853
GMS
46°30'23.8"N 11°47'05.5"E
UTM
32T 713657 5154105
w3w 
///ausübten.findet.auskunft
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco Nr. 05 oder 06 (Sella)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Boris Wink
17.08.2014 · Community
Der Zustieg zur Route ist sehr einfach und schnell (ca. 5 Min.). Die erste Hälfte der Route ist sehr leicht, es liegt jedoch recht viel Geröll herum. In der zweiten Hälfte wird es sehr schön und ausgesetzt. Die Routenfindung ist recht einfach, die Stände in den letzten 4 Seillängen sind jedoch nicht die Besten. Mit einer Dreier-Seilschaft wird es schon ziemlich eng. Unterschätzen sollte man vor allen Dingen nicht den Abstieg. Dem Gamsband nach Westen (aussteigend nach links) ca. 15 Min. folgen (Achtung: Steinschlag). Unterwegs muss man durch einen kleinen Tunnel durch und sich stellenweise an befestigten Stahlseilen sichern. Abstieg geht weitestgehend ohne Abseilen. Lediglich an einer ca. 15 Meter hohen Stelle haben wir ein Seil verwendet. Für den Abstieg sollte man ca. 90 Minuten einplanen.
mehr zeigen
Gemacht am 07.08.2014
Gamsband
Foto: Boris Wink, Community
Tunnel auf dem Gamsband beim Abstieg
Foto: Boris Wink, Community
Blick nach unten
Foto: Boris Wink, Community
Geschafft
Foto: Boris Wink, Community
Gelände im zweiten Drittel
Foto: Boris Wink, Community
Gelände im ersten Drittel
Foto: Boris Wink, Community
Super Aussicht
Foto: Boris Wink, Community
Frontansicht der Route
Foto: Boris Wink, Community

Fotos von anderen

Gamsband
Tunnel auf dem Gamsband beim Abstieg
Blick nach unten
Geschafft
+ 4

Bewertung
Schwierigkeit
V- mittel
Strecke
2,1 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
350 hm
Abstieg
350 hm
Wand Abstieg zu Fuß

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.