Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Piz Ciavazes, Elvio-Turin-Führe, Südwand
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Alpinklettern

Piz Ciavazes, Elvio-Turin-Führe, Südwand

Alpinklettern · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Duisburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Zustieg mit Blick zur Route
    / Zustieg mit Blick zur Route
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Routenverlauf vom Zustieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 1. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 2. Seillänge, kurzer Kamin
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick in die 3. Seillänge vom Stand aus
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Seillänge, Riss und grasdursetzter Kamin
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 6. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 6. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 7. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 8. Seillänge, Rampe
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 8. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 8. Stand und Weg zum Gamsband hinauf
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
m 2800 2600 2400 2200 2000 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km

Selten begangene Route, die in den ersten beiden Seillängen viel Gras beinhaltet,die 3. Seillänge ist säuberungswürdig.Ab der 4. Seillänge wird der Fels fest und schön zu klettern.

mittel
1,3 km
5:00 h
615 hm
612 hm

Die Route verläuft im Wesentlichen an der rechten Kante der unteren großen Schlucht, die den Piz Ciavazes teilt und ist alpin abgesichert.

Der große Muskel zwischen beiden Ohren wird in der brüchigen dritten Seillänge strapaziert, Zwischensicherungen sind kaum möglich.

Geschlagene Zwischenhaken stecken mit Ausnahme der siebten und achten Seillänge kaum. Spannend ist der Übergang vom Pfeiler auf die griffige und rauhe graue Platte in der 5. Seillänge.

Eine Route bei Stau in den sonstigen Südwandrouten am Piz Ciavazes.

Profilbild von Oliver Knorre
Autor
Oliver Knorre 
Aktualisierung: 18.04.2020

Schwierigkeit
V+, 5b mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Gamsband, 2400 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Südwand Piz Ciavazes, 2080 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
220 m, 0:30 h
Wandhöhe
220 m
Kletterlänge
255 m, 3:30 h
Abstieg
320 m, 1:00 h
Standplätze
mit Bohrhaken, Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Zwischensicherung
Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
6
Erstbegehung
Pierluigi Bini und Alberto Campanile am 04.08.1977

Sicherheitshinweise

Die dritte Seillänge ist brüchig und schlecht abzusichern.

Richard Goedece stuft die Route mit VI- ein. Es wird darauf hingewiesen, dass die Dolomiten im allgemeinen eher unter bewertet sind.

Weitere Infos und Links

Erstbegeher: Pierluigi Bini und Alberto Campanile am 04.08.1977

 

Im Juli und August 2017 ist jeden Mittwoch von 09.00 bis 16.00 Uhr die Sella-Passstraße für Verbrennungsmotoren gesperrt. Endlich wird gegen den unnötigen Lärm vorgegangen.

https://www.stol.it/Artikel/Wirtschaft/Lokal/Welterbe-Dolomiten-aufwerten

Start

Parkplatz am Piz Ciavazes (2069 m)
Koordinaten:
DG
46.506648, 11.785958
GMS
46°30'23.9"N 11°47'09.4"E
UTM
32T 713741 5154113
w3w 
///anzahl.schlick.angehängt

Ziel

Parkplatz am Piz Ciavazes

Wegbeschreibung

Zustieg:

Vom Parkplatz (Straße die parallel zur Südwand des Piz Ciavazes führt) am Piz Ciavazes über Steige zum mittleren unteren Teil der Südwand des Piz Ciavazes. Der Einstieg befindet sich an der rechten Seite der großen Schlucht. 

Kletterbescheibung:

1. SL: Vom Beginn der großen Schlucht zunächst nach rechts über Gras zum Stand an einer Platte am BH (25m, II), die Seillänge ist identisch mit der 1. Seillänge des Bergführerweg.

2. SL: Weiter nach rechts, durch einen kurzen Kamin (2m) und wieder durch Grasbüschel zur kurzen Platte (1H, III) an einem kleinen Band, jetzt links und zurück nach rechts (1SU) und wieder über Gras (I) zum Stand unterhalb eines ansetzenden Risses an einer SU, 1 H und einem BH (27m, III, 1 H, 1 SU)

3. SL: Den gelben Riss empor (1H, 8m), Achtung: brüchiger Fels. nun nch links (IV+) zur Kante, diese 3m nach oben und wieder zurück nach rechts über eine Platte in Richtung der sichtbaren Gufel. Vor der Gufel einen grasdurchsetzten Riss empor, Stand an einem BH und geschlagenen Haken (35m, IV+, 1H)

4. SL: Senkrecht den Riss und die anschließenden Kamin, IV (grasdurchsetzt) hinauf, am Ende des Kamins nach links im Ier Gelände, natürlich durch Gras zu einem kleinen Band, welches nach links zieht (IV, 2H), Stand an einem Köpfl und einer SU (40m, 2H, IV+)

5. SL: Den Pfeiler an der linken Kante (V) bis zum Pfeilerkopf empor. Einen beherzten Schritt über den Felsspalt zur Felswand (1H, V), nun ein, zwei Meter nach links und nah an der Kante nach oben(IV+ bis V). Oben am kleinen Dach befindet sich ein Haken. Stand auf der Platte an einer SU und Haken (18m, V, 2H)

6. SL: Die Platte weiter hinauf und am Haken nach rechts zur Kante und zum Stand an kleinem Band an 2 Haken (22m, 1H, V)

7. SL: Nach rechts zur Kante und das Dach rechts überklettern (2H, IV- und V). Am 2. Haken nach links und wieder senkrecht nach oben (1H) zum nächsten Dach, welches links überklettert wird. Danach leicht rechts halten, der Kante entgegen. Der Stand befindet sich an der Kante an 3 Haken (23m, V,3H)

8. SL: Rechts um die Kante zur Sanduhr und dann die sichtbare Rampe hinauf (1 SU, 3H), nach der Schlüsselstelle über zwei kleine Bänder zu einer Platte (IV) zum Block, Stand am BH (33m, 3H, 2 SU, V+)

Von hier über unschwierig (I) zum Gamsband, welches man nach ca. 50 Metern erreicht.

Abstieg:

Den Pfad am Gamsband in Richtung Westen (Sellajoch) folgen. In der Schlucht ein kurzes Stück durch einen engen Felstunnel (mit Drahtseil) kriechen. Nach der Schlucht noch ein wenig dem Gamsband folgen. Dort wo man ein kurzes Stück bergauf geht, die Rinne nach links abklettern und eine Felswand (II-III) hinunter oder an der Stelle 20m abseilen. Weiter den deutlichen Begehungsspuren hinunter, bis man ca. 20m über dem deutlich sichtbaren Schuttfeld steht. Hier 20m abseilen und über Pfade schräg links abwärts zurück zum Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Kostenloes Parken an der Straße die parallel zur Südwand des Piz ciavazes verläuft.

Koordinaten

DG
46.506648, 11.785958
GMS
46°30'23.9"N 11°47'09.4"E
UTM
32T 713741 5154113
w3w 
///anzahl.schlick.angehängt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

"Klettern in Gröden und Umgebung, Dolomiten, 111 alpine, wiederentdeckte und gut eingerichtete Routen, Band 3", von Mauro Bernardi, Athesia Verlag

AVF Sella - Langkofel extrem, von Richard Goedeke, Bergverleg Rother

Kartenempfehlungen des Autors

Carte Topografica 1:25000, Blatt Nr.: 07, Alta Badia, Arabba-Marmolada, Tabacco Verlag

Carte Topografica 1:25000, Blatt Nr.: 05, Val Gardena, Gröden Alpe di Siusi, Seiseralm, Tabacco Verlag

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

NAA


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
V+, 5b mittel
Strecke
1,3 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
615 hm
Abstieg
612 hm
Rundtour aussichtsreich

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.