Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Pitztal - Mittagskogel - Hauptrinne
Tour hierher planen Tour kopieren
Ski-Freeride

Pitztal - Mittagskogel - Hauptrinne

Ski-Freeride · Pitztal
Verantwortlich für diesen Inhalt
freeskiers.net Verifizierter Partner 
  • Abfahrt Mittagskogel
    / Abfahrt Mittagskogel
    Foto: Roland, freeskiers.net
  • / Aufstieg Mittagskogel / Mittagsscharte
    Foto: Roland, freeskiers.net
  • / Abfahrt vom Mittagskogel
    Foto: Stefan Richter, freeskiers.net
m 3000 2500 2000 1500 5 4 3 2 1 km
Einer der wohl besten Freeride-Runs im Pitztal: Lang, steil und nur etwas für wirklich gute Fahrer. Auf dieser Strecke findet alljährlich auch der "Pitztal Wildface" Wettbewerb statt.
schwer
Strecke 5,2 km
1:15 h
210 hm
1.520 hm
Die Abfahrt direkt vom Mittagskogel kann auch als "Krönung aller Pitztal-Lines" bezeichnet werden. Wie die bereits beschriebene Abfahrt "Mittagsscharte" ist auch dieser Run eine Möglichkeit, ohne Benutzung der Bahn zurück ins Tal zu kommen. Allerdings sollten hier sowohl das Skikönnen, als auch die Ausrüstung und die Erfahrung stimmen. Der Run ist besonders im oberen Teil sehr steil und ein Sturz zum falschen Zeitpunkt kann sehr unangenehme Folgen haben. Zudem ist durch die nordseitige Exposition dieser Freeride-Line das Lawinenrisiko stets zu beachten. Doch gerade aufgrund der nordseitigen Ausrichtung findet man hier selbst dann noch frischen Powder, wenn an vielen anderen Orten nur noch tiefer Sulz wartet.
Profilbild von Heiko Joos
Autor
Heiko Joos
Aktualisierung: 20.02.2014
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Mittagskogel, 3.153 m
Tiefster Punkt
Talstation Pitztaler Gletscherbahn, 1.709 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Vollständige Sicherheitsausrüstung (Schaufel, Sonde, VS-Gerät, ggf. Airbag-Rucksack) zwingend erforderlich. Nur bei sicheren Verhältnissen machbar. Ortsunkundige sollten sich einen Berführer nehmen.

Weitere Infos und Links

www.piztaler-gletscher.at
www.freeskiers.net

Start

Brunnkogelschlepplift (3.022 m)
Koordinaten:
DD
46.924212, 10.865436
GMS
46°55'27.2"N 10°51'55.6"E
UTM
32T 642019 5198431
w3w 
///karren.hinweis.ecke

Ziel

Talstation Pitztaler Gletscherbahn

Wegbeschreibung

Am besten fährt man auch hier mit dem Brunnkogelschlepper nach oben und nimmt dann die Piste zurück nach unten, die von oben aus gesehen links davon verläuft. Direkt nach einer Engstelle der Piste (ungefähr auf Höhe der Liftstütze 9) verlässt man diese nach links (in nordwestlicher Richtung) in Richtung Mittagskogel (das ist der Berg, durch den die Gletscher-U-Bahn führt). Oft verläuft hier auch eine von der Pistenraupe gezogene Spur. Man sollte versuchen, möglichst wenig Höhe zu verlieren, wenn man am Hang entlangquert. Unterhalb sieht man die Talstation des Brunnkogelschleppliftes sowie den "Übungslift Mittagskogel". Nach gut 500 Metern ist es Zeit die Ski zu schultern (oder alternativ Felle anzulegen) und der Aufstieg beginnt.

Auf der Spitze des Mittagskogels steht ein Gipfelkreuz, daher ist der das Ziel kaum zu verfehlen. Gerade bei viel Schnee oder falls noch keine getretene Spur vorhanden ist bietet sich hier auch ein Aufstieg mit Fellen an. Oben angekommen ist es nun Zeit, die Ski anzuschnallen.

Vom Gipfel aus geht es zunächst in östliche Richtung in eine Rinne hinein, dann in nordöstlicher bzw. nördlicher Richtung nach unten. Bei einer Höhe von ca. 2.900 Metern hält man sich dann links und überschreitet einen kleinen Grat. Weiter geht es in nördlicher Richtung, teilweise auch leicht nordwestlich. Jetzt hat man einen guten Blick über die gesamte "Hauptrinne", die nach unten hin immer breiter wird. Dieses Sahnestück bietet perfekte Möglichkeiten für richtig schöne und schnelle Turns, trotzdem sollte man stets auf eingeschneite Felsen achten.

Auf einer Höhe von ca. 2.500 Metern erreicht man eine Ebene, in der zahlreiche große Felsbrocken liegen (BC-Freestyler haben hier bestimmt ihren Spaß). Hier hält man sich nun wieder rechts in nordöstlicher Richtung und quert fast eben am Hang entlang, bis man die Talstation der Gletscherbahn erblickt (bzw. die Zufahrt und den Parkplatz) und sich quasi direkt über der Tunnelbahn befindet.. Von hier aus geht es über kupiertes Gelände, am Ende dann auch durch Latschen hindurch, zurück zur Talstation des Pitzexpress.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentlichtes Busnetz im Pitztal

Anfahrt

Von Imst durch das gesamte Pitztal bis zum Talschluss an der Pitztaler Gletscherbahn

Parken

Direkt und kostenlos an der Talstation der Pitztaler Gletscherbahn

Koordinaten

DD
46.924212, 10.865436
GMS
46°55'27.2"N 10°51'55.6"E
UTM
32T 642019 5198431
w3w 
///karren.hinweis.ecke
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Neben Sicherheitsausrüstung ggf. zusätzlich Tourenausrüstung für den Aufstieg

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
5,2 km
Dauer
1:15 h
Aufstieg
210 hm
Abstieg
1.520 hm
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.