Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Pitztal (Kaunergrathütte)-Kaunertal (Verpeilhütte)-3-Tages-Tour
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Pitztal (Kaunergrathütte)-Kaunertal (Verpeilhütte)-3-Tages-Tour

Hochtour · Pitztal
Profilbild von Marie-Luise Werkmeister
Verantwortlich für diesen Inhalt
Marie-Luise Werkmeister 
  • Kaunergrathütte mit Watzespitze
    Kaunergrathütte mit Watzespitze
    Foto: Marie-Luise Werkmeister, Community
m 3000 2500 2000 1500 1000 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Drei-Tages-Tour: Von Plangeross zur Kaunergrathütte 2.817m, am nächsten Tag zur Verpeilhütte über Mardatschjoch mit Option Mardatschkopf oder Schweikert, am dritten Tag Abstieg über das Verpeiljoch nach Trenkwald.
schwer
Strecke 18,3 km
17:00 h
2.209 hm
2.312 hm
2.969 hm
1.499 hm
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.969 m
Tiefster Punkt
1.499 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Hüttenparkplatz in Plangeross (1.601 m)
Koordinaten:
DD
46.987523, 10.866675
GMS
46°59'15.1"N 10°52'00.0"E
UTM
32T 641946 5205468
w3w 
///flohen.bündel.ortskundiger
Auf Karte anzeigen

Ziel

Trenkwald

Wegbeschreibung

Wir sind in Plangeross am kostenlosen Hüttenparkplatz gestartet. Der Aufstieg mit ca. 1.200 Höhenmetern über 8 Km ist teilweise recht steil und bei nassem Untergrund sind Stöcke wirklich hilfreich, Zeitbedarf 3 Stunden. Die Kaunergrathütte ist sehenswert, hat sehr nette Wirtsleute und sehr gutes Essen (Halbpension muss schon bei der Buchung bestellt werden). Dafür, dass die Hütte nur per Hubschrauber beliefert wird, ist das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut.

Am folgenden Tag sind wir über das Madatschjoch "geklettert", ein Klettersteigset ist nicht notwendig der Steig ist sehr gut abgesichert und auch nicht übermäßig lang. Oben gibt es eine tolle Aussicht in viele Gletscher und Täler. Der Weg hinab zur Verpeilhütte führt am Rande des Gletschers vorbei und kann im oberen Teil vereist sein. Auch hier sind Stöcke bzw. wenn es geschneit hat teilweise sogar Steigeisen hilfreich. Aber erfahrene Hochtourengeher können gut auf Hilfsmittel verzichten. Wer an der Verpeilhütte noch nicht ausgepauert ist, kann noch auf den Schweikert gehen, dort sind Gamsböcke zu sehen.

Am folgenden Tag ging es auf das Verpeilljoch. Ein sehr steiler Anstieg, der gut Seilversichert ist und auch wieder eine kleine Kletterei beinhaltet. Von dort oben geht es dann unproblematisch und bald über Wiesensteige hinunter nach Trenkwald. Von dort mit dem Bus oder noch 3 Km zu fuß zurück zum Auto.

Wir fanden die Tour abwechslungsreich und lohnend.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Kostenloser Hüttenparkplatz in Plangeross im Pitztal

Koordinaten

DD
46.987523, 10.866675
GMS
46°59'15.1"N 10°52'00.0"E
UTM
32T 641946 5205468
w3w 
///flohen.bündel.ortskundiger
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Sehr gute Wanderschuhe, warme Jacke es ist windig auf den Höhen,

Bei Bedarf: Wanderstöcke, Klettersteigset, Steigeisen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Outdooractive Redaktion
22.09.2015 · Community
Hallo Marie-Luise, vielen Dank für diese wunderschöne Tour! Wir haben sie als TOP-Tour ausgezeichnet.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
18,3 km
Dauer
17:00 h
Aufstieg
2.209 hm
Abstieg
2.312 hm
Höchster Punkt
2.969 hm
Tiefster Punkt
1.499 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.