Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Pinzgauer Spaziergang-West
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour

Pinzgauer Spaziergang-West

Bergtour · Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Profilbild von Jürgen Kaluzny
Verantwortlich für diesen Inhalt
Jürgen Kaluzny
  • Bürglhütte oberhalb von Stuhlfelden am Pinzgauer Spaziergang
    / Bürglhütte oberhalb von Stuhlfelden am Pinzgauer Spaziergang
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • Reschekogel (in Wolken) vom Pinzgauer Spaziergang zwischen Bürglhütte und Murnauer Scharte
    / Reschekogel (in Wolken) vom Pinzgauer Spaziergang zwischen Bürglhütte und Murnauer Scharte
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Rinnkogel (Mitte links), Reschekogel (Mitte rechts) und Geißstein (rechts in Wolken) von der Stickl-Hochalm am Pinzgauer Spaziergang zwischen Bürglhütte und Murnauer Scharte
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Reschekogel (in Wolken) vom Pinzgauer Spaziergang zwischen Bürglhütte und Murnauer Scharte
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Hohe Tauern mit Großvenediger (rechts) von der Murnauer Scharte am Pinzgauer Spaziergang
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / 180°-Aufnahme vom Vogelalmgraben Richtung Hinterglemm mit Leitenkogel (links) und Mittagskogel (rechts) von der Murnauer Scharte am Pinzgauer Spaziergang
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Almhütten im Vogelalmgraben von der Murnauer Scharte am Pinzgauer Spaziergang
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Loferer Steinberge von der Murnauer Scharte am Pinzgauer Spaziergang
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Zaun am Pinzgauer Spaziergang zwischen Murnauer Scharte und Sommertor
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Rinnkogel (Mitte links) und Reschekogel (Mitte rechts) vom Pinzgauer Spaziergang zwischen Murnauer Scharte und Sommertor
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Großvenediger vom Pinzgauer Spaziergang zwischen Murnauer Scharte und Sommertor
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Rinnkogel (links) und Reschekogel (rechts) vom Pinzgauer Spaziergang zwischen Murnauer Scharte und Sommertor
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Manlitzkogel (links), Rabenkopf (Mitte), Sommertor (rechts davon) und Bärensteigkopf (rechts in Wolken) vom Pinzgauer Spaziergang zwischen Murnauer Scharte und Sommertor
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Hoher Tenn, Gr. Wiesbachhorn, Bratschenkopf, Klockerin und Kitzsteinhorn (von links nach rechts) vom Pinzgauer Spaziergang zwischen Murnauer Scharte und Sommertor
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Hochfillégg, Granátspitz und Stubacher Sonnblick (von links nach rechts) vom Pinzgauer Spaziergang zwischen Murnauer Scharte und Sommertor
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Granátspitzgruppe (Hintergrund) über dem Stubach- und Salzachtal vom Pinzgauer Spaziergang zwischen Murnauer Scharte und Sommertor
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Bärensteigkopf über dem Sommertor am Pinzgauer Spaziergang
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Sommertor oberhalb von Uttendorf am Pinzgauer Spaziergang
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Bärensteigkopf vom Sommertor oberhalb von Uttendorf am Pinzgauer Spaziergang
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Loferer Steinberge (links) und Leoganger Steinberge (rechts) vom Sommertor oberhalb von Uttendorf am Pinzgauer Spaziergang
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Gr. Wiesbachhorn, Kitzsteinhorn, Hocheiser und Großglockner (von links nach rechts) vom Sommertor oberhalb von Uttendorf am Pinzgauer Spaziergang
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Manlitzkogel vom Weg zwischen Sommertor und (Hoch)Sonnbergalm
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Uttendorf mit Badesee vom Weg zwischen Sommertor und (Hoch)Sonnbergalm
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Manlitzkogel (rechts) vom Weg zwischen Sommertor und (Hoch)Sonnbergalm
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Bärensteigkopf (links) und (Hoch)Sonnbergalm vom Weg zwischen Sommertor und (Hoch)Sonnbergalm
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Variante: Pinzgauer Spaziergang vom Sommertor bis unterhalb der Medalscharte
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Variante: Manlitzkogel (in Wolken) vom Pinzgauer Spaziergang oberhalb des Sommertors
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Variante: Bärensteigkopf vom Pinzgauer Spaziergang zwischen Sommertor und Medalscharte
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Variante: Pinzgauer Spaziergang unterhalb des Bärensteigkopfes
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Variante: Pinzgauer Spaziergang unterhalb des Bärensteigkopfes
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Variante: Abzweig nach Uttendorf am Pinzgauer Spaziergang unterhalb der Medalscharte
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Variante: Medalscharte (Mitte) und Hochkogel (rechts) von oberhalb der Sonnbergalm
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / 180°-Aufnahme Richtung Stubach- und Salzachtal von der (Hoch)Sonnbergalm oberhalb von Uttendorf
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / (Hoch)Sonnbergalm oberhalb von Uttendorf
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Fahrweg von der (Hoch)Sonnbergalm nach Uttendorf
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
von der Bürglhütte über Murnauer Scharte und Sommertor zur (Hoch)Sonnbergalm und hinab nach Liebenberg oberhalb von Uttendorf
mittel
18,6 km
7:13 h
424 hm
1.045 hm
Von der Bürglhütte geht es hinauf zur Stickl-Hochalm und über die Murnauer Scharte und um den Manlitzkogel herum zum Sommertor. Wer die kürzere Strecke favorisiert wandert dann direkt zur (Hoch)Sonnbergalm, denn die längere Variante führt weiter über den Pinzgauer Spaziergang bis unter die Medalscharte und dann hinab zur Alm. Zuletzt kann man wählen, ob man den Fahrweg oder den Wanderweg hinab nach Liebenberg nimmt.

Autorentipp

Wer noch Energie hat, sollte weiter hinabsteigen bis zum Keltendorf und dieses besichtigen. Es ist die Rekonstruktion eines Dorfes aus der Zeit der Kelten.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Pinzgauer Spaziergang beim Pihappenkogel, 2.008 m
Tiefster Punkt
Liebenberg oberhalb von Uttendorf, 1.076 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bei Nebel kann die Orientierung schwierig sein, denn es gibt neben dem Weg noch etliche Tierspuren, so dass man die Wanderzeichen verpassen und sich verirren kann. Bei einem solchen Wetter sind schon Personen ums Leben gekommen, wie mir die Senner einmal auf der (Hoch)Sonnbergalm mitgeteilt hatten.

Weitere Infos und Links

Die von mir als (Hoch)Sonnbergalm bezeichnete Alm ist auf der Alpenvereinskarte als Sonnbergalm eingetragen, wird von Uttendorf aber als Hochsonnbergalm bezeichnet. Es besteht Verwechselungsgefahr, denn es gibt weitere Hochsonnberg- bzw. Sonnbergalmen.

Bürglhütte: http://www.almgasthaus.de/buerglhuette/

(Hoch)Sonnbergalm: http://www.uttendorf.com/de/sommer/wandern-klettern/almen-huetten/

Taxi siehe (Hoch)Sonnbergalm

Taxi in Stuhlfelden: http://taxi-hons.at

Keltendorf Uttendorf: http://www.uttendorf.com/de/sommer/kultur-kulinarik/keltendorf/

Einkehrmöglichkeit (Hoch)Sonnbergalm: http://www.uttendorf.com/de/sommer/wandern-klettern/almen-huetten/

Einkehrmöglichkeit Liebenberg: http://www.liebenberg.at/

Einkehrmöglichkeit in Uttendorf: http://www.uttendorf.com/de/sommer/kultur-kulinarik/essen-trinken/

Einkehrmöglichkeiten in Stuhlfelden: http://www.stuhlfelden.salzburg.at/Unser_Stuhlfelden/Gastronomie

Start

Bürglhütte oberhalb von 'Stuhlfelden (1.697 m)
Koordinaten:
DG
47.323169, 12.496122
GMS
47°19'23.4"N 12°29'46.0"E
UTM
33T 310796 5244118
w3w 
///ansprechende.bergauf.verloren

Ziel

Liebenberg oberhalb von Uttendorf

Wegbeschreibung

Wir steigen direkt hinter der Bürglhütte den Hang hinauf, wo wir auf einen Fahrweg treffen. Bis hierher hätten wir auch über diesen von der Bürglhütte gelangen können. Hinter der nächsten Rechtskehre zweigt der Wanderweg links ab, folgt dem Fahrweg etwas oberhalb, quert diesen an dessen Ende und führt uns weiter zur Stickl-Hochalm. Während dieses Teilabschnittes haben wir einen schönen Blick in der Talabschluss oberhalb der Bürglhütte. Wir steigen weiter aufwärts und erreichen die Murnauer Scharte, von wo wir einen Prima Blick nach Norden zu den Loferer und Leoganger Steinberge haben, wenn nicht gerade Wolken die Sicht versperren. Im Süden sehen wir die Hohen Tauern mit dem Großvenediger.

Wir folgen jetzt dem Pinzgauer Spaziergang am Hang entlang unter dem Mittagskogel und der Zehetner Stange hindurch. Wir erreichen den Kamm, der vom Manlitzkogel herabkommt und umrunden den Pihappenkogel. Wir wandern weiter am Hang entlang unter dem Manlitzkogels und später unter dem Rabenkopf hindurch und steigen hinab zum Sommertor. Der erste Tiefpunkt im Kamm ist noch nicht das Sommertor, sondern wir müssen noch eine kleine Kuppe umrunden, um den Pass zu erreichen. Auf der ganzen Strecke haben wir tolle Blicke auf die Umgebung. Am Sommertor haben wir dann die Wahl. Entweder wir laufen direkt zur (Hoch)Sonnbergalm oder wir folgen dem Pinzgauer Spaziergang weiter bis unter die Medalscharte und steigen dann zur Alm ab.

Wenn wir die kürzere Variante wählen, nehmen wir den Pfad, der unterhalb der Scharte nach links eben weiterführt. Der Pfad leitet uns immer am Hang lang mit prima Blicken ins Tal der Salzach und die Hohen Tauern. Schließlich sehen wir die (Hoch)Sonnbergalm vor uns, wenn die einen Bergrücken umrunden. Um dort hin zu gelangen müssen wir jedoch zuerst noch etwas abwärts dann wieder aufwärts zu einem kleinen See im Seitental steigen. Dann wandern wir nur noch kurz am Hang lang und erreichen die Alm.

Wählen wir die längere Variante, steigen wir direkt vom Sommertor etwas aufwärts, um dann nach rechts den Kamm zu verlassen. Wir steigen aufwärts zu einer Kuppe, um dann immer auf etwa gleicher Höhe am Hang entlang zu wandern. Wir kommen unter der Starkstromleitung hindurch, umrunden den Kamm, der vom Bärensteigkopf herabzieht, und steigen hinab bis in die Nähe der Medalscharte. Wir treffen auf einen Wegweiser, wo wir rechts abbiegen. Wir steigen abwärts, umrunden wieder den Bergkamm vom Bärensteigkopf und erreichen die (Hoch)Sonnbergalm. Eine Einkehr lohnt in jedem Fall, denn die Aussicht ist phänomenal.

Beim Abstieg von der Alm in Richtung Uttendorf haben wir die Wahl. Entweder wir benuten der Wanderweg, der immer wieder steiler hinabführt und deshalb die Gelenke stärker beansprucht. Oder wir nehmen den Fahrweg, über den wir schonender absteigen, der länger ist und etwas eintöniger. Egal welchen Weg wir wählen, wir müssen nur auf die Beschilderungen achten, die insbesondere an den Stellen zu finden sind, wo beide Wege wieder zusammentreffen. Am Ende kommen wir aus dem Wald heraus und sehen vor uns den Liebenberg, wo wir zum Schluss zur Belohnung noch einmal einkehren können.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Am Besten ist es, den Wagen am Liebenberg oberhalb von Uttendorf abzustellen und mit dem Taxi über Uttendorf und Stuhlfelden hinauf zur Bürglhütte zu fahren.

Von Mittersill oder Zell am See nach Uttendorf und im Ort rechts neben dem Bach geradeaus bergauf fahren. Am Ende rechts der Strasse mit der Beschilderung Gasthof Liebenberg folgen.

Am Einfachsten ist es, wenn man zwei Fahrzeuge zur Verfügung hat, denn dann kann man sie am Start- und Endpunkt abstellen. Wenn man zur Bürglhütte hinauffährt, muss man etwas auf die Beschilderungen achten. Sie sind häufig klein und leicht zu übersehen. Zuerst geht es nach links in Serpentinen den Hang hinauf, dann nach rechts in den Taleinschnitt und auf der orographischen linken Seite hinauf zur Bürglhütte. Bis zur Postalm ist die Strecke gut befahrbar, ab dort wird es eine Piste, die bei Vorsicht fahrbar ist.

Wer eine Übernachtung auf der Bürglhütte einplant, kann vom Liebenberg bis zum Keltendorf absteigen, vorher rechts in den Taleinschnitt laufen und dem Schmetterlingsweg folgen. Unten im Tal muss man dann die Wanderwege über Litzldorf nach Stuhlfelden nehmen und hinauf zur Bürglhütte wandern.

Parken

Bürglhütte oberhalb von Stuhlfelden, Adresse für das Navi: A 5724 Stuhlfelden; Am Gaisstein, Bam 9

Liebenberg oberhalb von Uttendorf, Adresse für das Navi: Quettensberg 8, A 5723 Uttendorf im Pinzgau

Koordinaten

DG
47.323169, 12.496122
GMS
47°19'23.4"N 12°29'46.0"E
UTM
33T 310796 5244118
w3w 
///ansprechende.bergauf.verloren
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 34/2, Kitzbüheler Alpen - Ost, 1:25.000, ISBN 978-3928777476

Karte des BEV (Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen) Nr. 3220-Ost, Saalbach, 1:25.000 (Vergrösserung der Karte 1:50.000), ISBN 9-007868-034209

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Trekkingschuhe, der Witterung entsprechend

Ausreichend Verpflegung und Getränke mitnehmen, denn eine Einkehrmöglichkeit gibt es erst fast am Ende der Tour auf der (Hoch)Sonnbergalm.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,6 km
Dauer
7:13h
Aufstieg
424 hm
Abstieg
1.045 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.