Start Touren Pinscharte, 2565 m - An der Hohen Gaisl
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Pinscharte, 2565 m - An der Hohen Gaisl

· 1 Bewertung · Skitour · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Hohe Gaisl im Mondschein mit der Anstiegsroute zur Pinscharte
    / Die Hohe Gaisl im Mondschein mit der Anstiegsroute zur Pinscharte
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Auf den Kasselerwiesen geht es vor der markanten Cristallogruppe fast eben dahin.
    / Auf den Kasselerwiesen geht es vor der markanten Cristallogruppe fast eben dahin.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Der Anstieg zur Pinscharte führt an der Stollaalm vorbei.
    / Der Anstieg zur Pinscharte führt an der Stollaalm vorbei.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Nur langsam wird der Anstieg zur Pinscharte etwas steiler.
    / Nur langsam wird der Anstieg zur Pinscharte etwas steiler.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Panoramablick vom Dürrenstein bis zu den Dreizinnen
    / Panoramablick vom Dürrenstein bis zu den Dreizinnen
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Allmählich nähert man sich den spannenden, felsigen Etappen.
    / Allmählich nähert man sich den spannenden, felsigen Etappen.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Das Tal wird enger ...
    / Das Tal wird enger ...
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / ... und man kommt nahe an wilde, rote Felsenwände heran.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Kurz unter der Pinscharte wird es grimmig steil.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Nach kurzem Gratübergang ...
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / ... erreicht man einen tollen Aussichtsplatz ...
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / .. mit großartigen Blicken in die Sextener Dolomiten ...
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / ... und zur Cristallogruppe.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Die Abfahrt verläuft entlang der Aufstiegsroute ...
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / ... und ist bei gutem Firn nicht schwierig.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Gelegentlich wird es ziemlich steil.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Mit schönem Ausblick auf die Dreizinnen geht die Tour zu Ende.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
2000 2200 2400 2600 2800 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Bis auf den steilen Schlusshang (knapp 40°) ist die Skitour nicht besonders schwierig, erfordert aber sichere Schneeverhältnisse. Der kurze Abstieg von der Pinscharte zum großartigen Rastplatz verlangt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.
mittel
8 km
3:45 h
750 hm
750 hm
Landschaftlich großartige Skitour in wilder Felsenszenerie.

Autorentipp

Bei guten Verhältnissen kann man auch durch das etwas nördlich der Aufstiegsroute gelegene Kar rasant zur Stollaalm abfahren. Die Waldabfahrt im unteren Teil kann aber nur sehr guten Skifahrern bei besten Verhältnissen empfohlen werden.
outdooractive.com User
Autor
Siegfried Garnweidner
Aktualisierung: 29.07.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Pinscharte, 2565 m
Tiefster Punkt
Plätzwiesensattel, 1995 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Diese Tour erfordert lawinensichere Verhältnisse.

Ausrüstung

Skitourenausrüstung mit VS-Gerät, Lawinenschaufel und Lawinensonde

Weitere Infos und Links

http://almhuetteplaetzwiese.it/anreise/

Start

Plätzwiesensattel, 1995 m (2027 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.654057, 12.179302
UTM
33T 284179 5170586

Ziel

wie Startpunkt

Wegbeschreibung

Aufstieg: Zuerst einmal rutscht man auf dem breiten Wanderweg vom Plätzwiesensattel am Rande der Kasselerwiesen nach Süden ab, schiebt die Ski ein paar Mal auf und ab und erreicht kurz vor der Stollaalm die Scheitelstrecke des breiten Wegs. Dort nach links den Wanderweg verlassen und in lichten Zirben- und Lärchenwald hinein. In geringem Auf und Ab geht es anschließend nach Süden weiter. Der Wald lichtet sich und man kommt in ein breites, mäßig steiles Kar, durch das man in ausholenden Kehren gut vorwärts kommt.

Auf der Höhe von etwa 2200 m dreht die Spur ein wenig nach rechts ab und stößt rund 70 Höhenmeter weiter oben auf einen fast ebenen Karboden. Nun wieder ein wenig links herum durch das einmalige Kar Cadin di Croda Rossa zwischen den Gumpalspitzen und dem senkrechten Abbruch der Punta del Pin am Rande zinnoberroter Felsen hinauf. In dieser gigantischen Felsenlandschaft hält man sich am besten links, dann ist der Aufstieg am bequemsten. Schließlich kommt man in einen rundum geschlossenen Kessel. Aus ihm nach links in einen Steilhang hinein und in Spitzkehren, ggf. auch zu Fuß in die kleine Pinscharte. Dort ist die Tour zu Ende.

Der schönste Aussichtsplatz ist übrigens ein paar Meter südlich der Scharte. Man erreicht ihn in einfacher Kraxelei und genießt eine überwältigende Aussicht zum Monte Pelmo und zur Cristallogruppe.

Abfahrt: Die Abfahrt verläuft im Wesentlichen entlang der Aufstiegsroute.

Öffentliche Verkehrsmittel

Shuttle-Bus ab dem Parkplatz Brückele

http://almhuetteplaetzwiese.it/anreise/

 

Anfahrt

Brennerautobahn oder Bundesstraße bis Franzensfeste, durch das Pustertal bis hinter Welsberg und bis Außerprags/Plung. Von dort durch das Altpragsertal bis zum obersten Parkplatz.

Parken

am Parkplatz vor dem Plätzwiesensattel oder am Parkplatz Brückele (ab dort Shuttle-Bus zum oberen Parkplatz)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Wanderkarte 1:50000, Blatt 57 Bruneck - Toblach

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Conrad Rudolph
01.04.2017 · Community
Toptour, 100% empfehlenswert!
mehr zeigen
Gemacht am 28.03.2017
Foto: Conrad Rudolph, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8 km
Dauer
3:45 h
Aufstieg
750 hm
Abstieg
750 hm
Streckentour aussichtsreich Geheimtipp
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.