Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Pfronen-Steinach zur Bärenmoosalpe
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike

Pfronen-Steinach zur Bärenmoosalpe

· 1 Bewertung · Mountainbike · Allgäu
Profilbild von Caro Messerschmidt
Verantwortlich für diesen Inhalt
Caro Messerschmidt
Karte / Pfronen-Steinach zur Bärenmoosalpe
m 1300 1200 1100 1000 900 800 700 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
schöne Rundtour mit tollen Talblicken ins Vilstal, Achtal + Tannheimer Tal; dazu noch ein grandioser Ausblick von der Bärenmoosalpe.
mittel
Strecke 21,5 km
1:30 h
500 hm
500 hm
1.285 hm
838 hm
Mittelschwere Rundtour ohne technische Schwierigkeiten. Auch für sehr warme Tage gut gegeignet, da überwiegend im Schatten gefahren wird.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.285 m
Tiefster Punkt
838 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Die Bärenmoosalpe hat ab Juni bis zum Viehscheid Anfang/Mitte September offen. In Juni/Juli ist Montags Ruhetag. Ansonsten von 10:00 - 20:00 geöffnet - so bietet sich diese Tour auch als schöne Feierabendrunde an.

Start

Koordinaten:
DD
47.564746, 10.574864
GMS
47°33'53.1"N 10°34'29.5"E
UTM
32T 618461 5269127
w3w 
///standuhr.spielen.gleicht

Wegbeschreibung

Von der Breitenbegbahn gehts am östlichen Ende des Schotterparkplatzes über die Bahngleise, danach folgen wir  dem Schotterweg an der Vils entlang (egal ob rechts oder links davon - später kommt noch einige Brücken zum queren). Wenn man auf die ersten Häuser trifft sollte man jedoch über eine der Brücken die Vils queren - durch Pfronten geht es weiter der Vils entlang. Nach den letzten Häusern sollte man sich links der Vils auf dem Weg halten.

Weiter geht es erst noch recht flach bis zur Wegkreuzung - hier halten wir uns links den ersten Anstieg entlang. Der Weg wird für kurze Zeit etwas flacher und man kann einen tollen Blick ins Vilstal, auf die ReuterWanne und die Gundhütte auf dem Röfleuterberg genießen. Danach geht es erst recht angenehm, später recht steil bergauf bis wir am Himmelreich angekommen sind. Wir passieren das erste Viehgatter und bewältigen den letzten Anstieg vor der Alpe. 

Eine Brotzeit ist unbedingt empfehlenswert - besonders das gemischte Käse/Wurstbrot. Die Alpe bietet einen herrlichen Blick zum Breitenberg und zum Einstein. 

Weiter geht es nach der Alpe kurz bergauf - hier passieren wir das zweite Viehgatter; danach kommt auch schon der höchste Punkt unserer Tour - an der Weggabelung halten wir uns erst links, kurs darauf geradeaus immer bergab bis zum Parkplatz des Schönkahler im Achtal. Von hier fahren wir links auf den Radweg der uns zur Fallmühle bringt - auch hier bietet sich nochmals die Gelegenheit zu einer Rast. Nach der Mühle biegen wir rechts ab und queren die Ach bei einer überdachten Brücke - nun folgen wir dem Radweg bis nach Pfronten hinein. Am Alpengarten halten wir uns kurz rechts und gelangen an den Wiesen entlang zurück zum Ausgangspunkt an der Breitenbergbahn. Am Bistro B3 kann man die Tour bei gut gekühltem ausklingen lassen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Zug bis Pfronten-Steinach (direkt neben dem Parkplatz der Breitenbergbahn)

Anfahrt

Von Norden: A7 bis Ausfahrt Nesselwang - Pfronten - Breitenbergbahn

Von Süden: Fernpass - Reutte - Vils - Breitenbergbahn

Parken

Breitenbergbahn.
Möchte man die Tour anderweitig beginnen eignent sich auch der Parkplatz bei der Fallmühle, am Eisstadion oder beim Wanderparkplatz am Schönkahler an.

Koordinaten

DD
47.564746, 10.574864
GMS
47°33'53.1"N 10°34'29.5"E
UTM
32T 618461 5269127
w3w 
///standuhr.spielen.gleicht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Fahrtüchtiges Bike (hier genügt auch ein Treckingbike), Helm, etc.

Grundausrüstung zum Mountainbiking

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Jürgen Osmers
27.06.2021 · Community
Sehr schöne Tour. Nach einem knackigen Aufstieg wird man mit einem tollen Ausblick und wenn man mag mit einem Radler belohnt. Abfahrt durch ein schönes Tal.
mehr zeigen
Gemacht am 26.06.2021

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
21,5 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
500 hm
Abstieg
500 hm
Höchster Punkt
1.285 hm
Tiefster Punkt
838 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.