Start Touren Pforzheimer Hütte Zustieg im Winter
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Schneeschuh

Pforzheimer Hütte Zustieg im Winter

Schneeschuh · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Pforzheim Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Auch im Winter kann man auf der Terrasse sitzen. Die Sonnenuntergänge sind unvergesslich., DAV Sektion Pforzheim
  • / Parkplatz St. Sigmund
    Foto: Bruno Kohl, Bruno Kohl
  • / www.bergwelt-miteinander.at/winter.html
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Weganstieg hinter der Kapelle.
    Foto: Bruno Kohl, Bruno Kohl
  • / Erster Blick hinauf zur Hütte. Position N47° 09.824' E11° 05.223', 2083 m
    Foto: Bruno Kohl, Bruno Kohl
  • / Beginn des Lawinenstrich an der Eng. Position N47° 09.726' E11° 05.100', 2103m.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Der letzte Anstieg zur Hütte. In Serbentinen entlang des Baches.
    Foto: Bruno Kohl, Bruno Kohl
  • / Rast vor dem letzten Aufstieg.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Die Pforzheimer Hütte im Blick.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Wichtig Info für Tourengeher im Winter!!
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Aufstiegspur direkt neben dem Walfesbach.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 7 6 5 4 3 2 1 km Parkplatz Talstation Materialseilbahn. … Hütte. Fuchsspielplatz im Gleirschtal Beginn Lawinenstrich an der Eng. Gasthof Ruetz Riegelkapelle im Gleirschtal Gleirschalm

Wunderbarer Aufstieg durch das naturbelassene Gleirschtal.

 

mittel
7,4 km
3:30 h
810 hm
17 hm

Vom Parkplatz geht es direkt nach Süden ins Gleirschtal. Nach der Brücke folgen wir dem Winterweg durch den Wald bis zur Gleirschalm um die Rodelbahn zu entlasten. Nach der Alm beginnt das alpine Gelände. Sicherheitscheck nicht vergessen.

Der Weg geht zunächst über die Almen fast ohne Steigung dahin. Ab der Kapelle beginnt die Aufstieg und wir folgen der Wegkennzeichnung durch Schneestangen.

Auf ca. 2100 m an der Eng bis zur Talstation der Materialseilbahn ist ein Lawinenstrich. Entsprechende Vorsicht ist geboten.

Nach der Seilbahnstation nehmen wir den direkten Anstieg zur in sichtweite stehenden Hütte. 

outdooractive.com User
Autor
Bruno Kohl 
Aktualisierung: 22.02.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2309 m
Tiefster Punkt
1516 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Gasthof Ruetz

Sicherheitshinweise

Nur für erfahren Schneeschuhgeher machbar. Beachte den aktuellen Lawinenanlagebericht. Gehe eine Schneeschuhtour nie allein.

Erkundige Dich immer vor den Aufstieg und vor dem Beginn einer Etappe beim Hüttenteam über die aktuellen Lage. Neuschnee und Sonneneinstrahlung erhöhen das Risiko erheblich.

Achtung: Bei der Eng auf ca. 2100 m vor der Talstation der Materialseilbahn ist ein Lawinenstrich.

Weiter Informationen und Tipps zur Sicherheit.

 

 

Ausrüstung

Schneeschuhe, LVS, Sonde, Schaufel und Biwaksack. Stöcke mit großen Tellern.

Ein Mobiltelefon und GPS-Gerät dienen der Sicherheit.

Warme Kleidung werden im Winter vorausgesetzt.

 

Weitere Infos und Links

Bitte beachten!!

Naturverträgliches Skitouren- und Schneeschuhgehen im Sellraintal:

Tipps vom Alpenverein.

Lawinenlage Bericht.

Von Hütte zu Hütte auf der

Sellrainer Hüttenrunde mit Ötz- und Inntalschlaufe 

Start

Parkplatz St. Sigmund im Sellrain (1516 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.200855, 11.101019
UTM
32T 659129 5229626

Ziel

Pforzheimer Hütte

Wegbeschreibung

Wir verlassen St. Sigmund in südlicher Richtung in das Gleirschtal. Der Wegverlauf folgt stromaufwärts dem Gleirschbach. Bis zur Gleirschalm. Hier beginnt der hochalpine Bereich.

Durch den flache Almboden bis zur Kapelle. Nun stetig Aufwärts vorbei an der aufgelassenen Vorderen Gleirschalm gehen es links talaufwärts. Am Punkt N47° 09.824' E11° 05.223' auf 2083 m ist die Hütte zu sehen.

Ab dem Punkt N47° 09.726' E11° 05.100' auf 2103 m beginnt der Lawinenstrich an der Eng und an der Talstation der Materialseilbahn auf 2138 m ist die Gefahr vorüber.

Siehe Hinweise zur Sicherheit. 

Die letzten 270 Höhenmeter geht es in Serbentinen entlang des Hüttenbaches hinaus zur Hütte.

Bitte beachten Sie, dass für die Aufstiegszeit ca. 30 % mehr benötigen. 3 h 30 Minuten.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Siehe Hinweise bei der Hütte.

Anfahrt

A-6184 St. Sigmund

Parken

Parkplatz Gleirschtal, St. Sigmund
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Innsbruck Maßstab 1:50.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,4 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
810 hm
Abstieg
17 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Einkehrmöglichkeit Geheimtipp

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.