Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Pflerscher Hüttenwanderung
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour Top

Pflerscher Hüttenwanderung

Mehrtagestour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Sterzing Verifizierter Partner 
  • Tribulaun-Südwand
    / Tribulaun-Südwand
    Foto: Hermann Steiner, AVS Sektion Sterzing
  • / Tribulaunhütte mit Goldkappl
    Foto: Hermann Steiner, AVS Sektion Sterzing
  • / Tribulaunhütte mit Goldkappl 2
    Foto: Hermann Steiner, AVS Sektion Sterzing
  • / Sandessee
    Foto: Hermann Steiner, AVS Sektion Sterzing
  • / Wollgras beim Stubensee bei der Magdeburgerhütte
    Foto: Hermann Steiner, AVS Sektion Sterzing
  • / Magdeburgerhütte mit Schneespitze
    Foto: Hermann Steiner, AVS Sektion Sterzing
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 16 14 12 10 8 6 4 2 km Tribulaunhütte (Rif. … Tribulaun) Magdeburger Hütte (Cremona alla Stua) Weißwand Bushaltestelle St. Anton/Pflersch Kastenfurtalm
Rundwanderung zur Tribulaun- und Magdeburger Hütte
schwer
17,2 km
10:00 h
1.940 hm
1.935 hm
Der mächtige Pflerscher Tribulaun prägt das Erscheinungsbild dieser Tour. Die steilen hochaufragenden Dolomitwände sind Furcht einflößend und faszinierend schön zugleich. Wir befinden uns bei dieser Tour zwei Tage im hochalpinen Gelände.

Das erste Etappenziel sind die idyllisch gelegene Tribulaunhütte und der Sandessee, wo wir übernachten. Am zweiten Tag wandern wir über den Gipfel der Weißwandspitze zur Magdeburger Hütte und steigen anschließend wieder ins Tal ab.

Autorentipp

Der Abend und der Morgen am Berg haben ihren besonderen Reiz: das Licht ist weicher, die Luft ist angenehm frisch und es kehrt Ruhe und Stille ein. Wer auf der Tribulaunhütte oder Magdeburger Hütte übernachtet, kann diese spezielle Atmosphäre genießen.

 

Wandern ohne Auto: Diese Tour eignet sich besonders zur An- und Abfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

 

Profilbild von Hermann Steiner
Autor
Hermann Steiner
Aktualisierung: 19.04.2016
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Weißwand, 3.019 m
Tiefster Punkt
Bushaltestelle St. Anton/Pflersch, 1.226 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Für die Etappe am zweiten Tag ist Trittsicherheit erforderlich. Einige Stellen sind seilgesichert.

Weitere Infos und Links

Infos beim Tourismusverein Sterzing.

Öffnungszeiten und Reservierungen Tribulaunhütte und Magdeburger Hütte.

Start

Bushaltestelle St. Anton/Pflersch (1.225 m)
Koordinaten:
DG
46.964044, 11.348255
GMS
46°57'50.6"N 11°20'53.7"E
UTM
32T 678643 5203845
w3w 
///ehrlicher.halben.sichtung

Ziel

Bushaltestelle St. Anton/Pflersch

Wegbeschreibung

1.Tag: Von der Bushaltestelle kurz taleinwärts und nach rechts auf Weg Nr. 7. Steiler Anstieg bis zu Bergwiese. Am Ende der Wiese bei Wegkreuzung, auf Weg Nr. 7 bleiben. Koggraben überqueren und steil aufsteigen bis zum Pflerscher Höhenweg. Diesem folgen bis zur Tribulaunhütte. Gehzeit: etwa 3 Stunden 30 Minuten

2. Tag: Auf Weg Nr. 7 zum Hohen Zahn aufsteigen und über ein abschüssiges Band die Weißwand queren und zum Gipfel der Weißwandspitze, Weg Nr. 7 A aufsteigen. Steil hinab zur Magdeburger Hütte, Weg Nr. 7. Abstieg ins Tal auf Weg Nr. 6 bis zur Abzweigung zur Tribulaunhütte, weiter auf Weg Nr. 8 B und Wasserfallweg nach St. Anton. Bei Unbegehbarkeit des Bandes unter Weißwandspitze Abstiegsvariante von Tribulaunhütte über Weg Nr.8, 8B nach Stein und über Wasserfallweg nach St. Anton. Gehzeit: etwa 6 Stunden

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Innsbruck bzw. Brixen mit dem Zug nach Gossensaß.

Mit dem öffentlichen Bus von Sterzing bzw. Gossensaß nach St. Anton in Pflersch.

Fahrplan unter Südtirol Mobil.

Anfahrt

Von Süden über die Brennerautobahn A22 nach Sterzing. Von der Autobahnausfahrt Richtung Gossensass und von dort ins Pflerscher Tal bis zum Weiler St. Anton.

Vom Brenner über die Brennerautobahn A22 bis zur Ausfahrt Gossensaß/Pflersch. Weiter nach Gossensaß und ins Pflerschertal abbiegen. Weiter bis zum Weiler St. Anton.

Parken

Beim Parkplatz des Weilers St. Anton, kostenfrei

Koordinaten

DG
46.964044, 11.348255
GMS
46°57'50.6"N 11°20'53.7"E
UTM
32T 678643 5203845
w3w 
///ehrlicher.halben.sichtung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer "Wandern ohne Auto - Wipptal" des Alpenverein Südtirol.

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco Blatt 038 1:25.000 / Kompass WK 44 1:50.000 - WK 058 1.25.000 / Mapgraphics WK 30 1:25.000 / freytag&bernd S 8 1:50.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Bergausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,2 km
Dauer
10:00h
Aufstieg
1.940 hm
Abstieg
1.935 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.