Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Pertisau-Falzthurnalm-Ochsenkopf-Bärenbadalm-Zwölferkopf
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Pertisau-Falzthurnalm-Ochsenkopf-Bärenbadalm-Zwölferkopf

· 1 Bewertung · Wanderung · Achensee
Profilbild von Klaus Probst
Verantwortlich für diesen Inhalt
Klaus Probst
Karte / Pertisau-Falzthurnalm-Ochsenkopf-Bärenbadalm-Zwölferkopf
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 14 12 10 8 6 4 2 km
teilweise steiler Anstieg (Schotter), sonst aber Natur pur (Gemsen-Wiesen, Schnee und Eis) und tolle Aussichten. Trittsicherheit erforderlich, Schwindelfrei von Vorteil - aber nicht zwingend erforderlich.
schwer
Strecke 15,3 km
5:15 h
1.426 hm
900 hm
2.134 hm
965 hm
Start in Pertisau am Achensee am 17.06.2013 um 06:30 h - alles ist noch sehr ruhig. Richtung Ortsausgang leicht ansteigend zur Falzthurnhütte teilweise auf Asphalt oder breitem Wanderweg. Es geht vorbei an schönen Wiesen mit vielen Kühen, die diese Ruhe sichtlich genießen, hinein ins Tal - grobe Richtung Gramei.

An der Falzthumalm geht es links in den Wald hinein und sofort steil - auf schmalem Schotterweg - den Berg hinauf. Das geht so - je nach Gehgeschwindigkeit - 1 bis 1 1/2 Std. und der Schweiß fließt bei mir in Strömen - zum Glück ist dort jetzt noch Schatten.

Kurz vor der Dristelalm komme ich aus dem Wald heraus und mich begrüßt - sehr aufmerksam - die erste Gemse, die im Gras liegt und mich genau beobachtet. Ich komme ihr nicht zu nahe und so kann sie weiter ruhen.

Der Weg zum Nauderer Kar wird wieder schmaler und führt über einige Schneefelder auf den Wegabzweig zur Rappenspitze. Ich lasse diese aus und gehe weiter Richtung Ochsenkopf. In dieser Phase sind - aufgrund von Schneeresten - die Wegmarkierungen schlecht oder nicht zu sehen, die Richtung ist aber klar, dabei hilft mir auch meine Karte.

Jetzt bin ich auf den Höhengrat und hier tummeln sich die Gemsen und ich bin neidisch auf ihre Fähigkeiten - egal auf welchem Untergrund. Sie beobachten mich genau, lassen sich aber nicht wirklich von mir stören.

Unterhalb vorbei an der Gamskarspitze geht es zum Ochsenkopf. Dort genieße ich die Aussicht und mache eine Pause. Das Wetter ist genial und das frühe Aufstehen hat sich wirklich gelohnt. Ich gehe weiter immer den Grat entlang - treffe noch eine Frühaufsteherin aus der Schweiz - und komme dann an die Abzweigung zum Weißenbachsattel.

Hier zweige ich nach links ab und er Abstieg beginnt. Am Weißenbachsattel war ich schon zwei Tage zuvor und kenne den Rest des Weges zur Bergstation der Karwendelbahn. Nach einer halben Stunde Abstieg geht es, vorbei an der Bärenbadhütte - nochmals kurz bergauf zur Karwendelbahn.

Die noch vor mir liegenden etwas über 500 m nach untern laufe ich nicht - ich benutze die Karwendelbahn - besser für meine Knie.

Das war insgesamt eine tolle - und für mich schon anstrendende Tour.

 

Autorentipp

Bei schönem und warmem Wetter früh mit der Tour beginnen, dann sind die Höhenmeter geschafft, wenn es richtig warm wird und man kann die Aussicht genießen.

Die Tour geht natürlich auch anders herum. Ich war aber froh, dass ich den Anstieg von der Falzthumalm nich bergab laufen musste.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Ochsenkopf, 2.134 m
Tiefster Punkt
965 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit erforderlich - insbesondere bei der Überquerung von teilweise recht steilen Schneefeldern.

Start

Koordinaten:
DD
47.437744, 11.694970
GMS
47°26'15.9"N 11°41'41.9"E
UTM
32T 703201 5257332
w3w 
///verschwunden.spalte.daraus
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Pertisau ortsauswärts Richtung Gramei. An der Falzthurnhütte links steil bergan zur Dristelalm. Weiter Richtung Nauder Kar / Rappenspitze. Wer möchte, kann die Rappenspitze "mitnehmen" und dann wieder auf den Weg zurückkehren.

Auf dem Kamm weiter vorbei an der Gamskarspitze über den Ochsenkopf.

Die Abzweigung zum Weißenbachsattel nicht übersehen. Bergab über den Weißenbachsattel zur Bärenbadalm und zur Bergstation der Karwendelbahn (Einkehrmöglichkeit Erfurter Hütte).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

nicht nötig.

 

Anfahrt

Pertisau am Achensee - mit Navi kein Problem

Parken

Direkt an der Karwendelbahn, wir waren einige Häuser weiter - bei der Familie Rieser (Alpenperle) - untergebracht (sehr gut). Von dort begann ich meine Tour.

Koordinaten

DD
47.437744, 11.694970
GMS
47°26'15.9"N 11°41'41.9"E
UTM
32T 703201 5257332
w3w 
///verschwunden.spalte.daraus
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste, hohe Wanderschuhe, Rucksack mit Ersatzkleidung (Wind, Regen) und genug zu trinken.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Sabrina Haupt 
25.08.2015 · Community
Eine Traumhafte und anspruchsvolle Tour mit wunderschönen Eindrücken. Wer eine gute Kondition und Trittsicherheit mitbringt sollte sich diese Tour nicht entgehen lassen.
mehr zeigen
Gemacht am 24.08.2015
blick ins tal
Foto: Sabrina Haupt, Community
Outdooractive Redaktion
02.07.2013 · Community
Hallo Klaus, Deine Tour ist eine Top-Tour! Wie sie zur Top-Tour der Woche wird erfährst Du hier: Top-Tour der Woche. Jörn aus der outdooractive.com Redaktion.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,3 km
Dauer
5:15 h
Aufstieg
1.426 hm
Abstieg
900 hm
Höchster Punkt
2.134 hm
Tiefster Punkt
965 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich botanische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.