Start Touren Perdonig-Rundwanderung
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Perdonig-Rundwanderung

Wanderung · Nonsberg Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com
  • Lipphof
    / Lipphof
    Foto: Olav Lutz, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Start der Tour
    / Start der Tour
    Foto: Olav Lutz, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Kaltluftlöcherr
    / Kaltluftlöcherr
    Foto: Olav Lutz, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Wolfsfalle
    / Wolfsfalle
    Foto: Olav Lutz, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Kreideturm
    / Kreideturm
    Foto: Olav Lutz, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Schloss Hocheppan
    / Schloss Hocheppan
    Foto: Olav Lutz, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Blick auf Eppan
    / Blick auf Eppan
    Foto: Olav Lutz, AV-alpenvereinaktiv.com
Karte / Perdonig-Rundwanderung
400 600 800 1000 1200 1400 m km 2 4 6 8 10 12

Von Eppan Berg über Buchwald unter dem Gantkofel bis nach Perdonig, vom Vigiliusbichl hinunter zu den Kaltluftlöchern, weiter zur Wolfsgrube, vorbei am Kreideturm, dem Schloss Hocheppan und Schloss Boymont
mittel
14,6 km
5:09 h
1023 hm
1037 hm

Eppan an der Südtiroler Weinstraße wird auch die Burgenregion Südtirols genannt - und das zu Recht. Wer im Frühling einige dieser beeindruckenden Burganlagen erkunden möchte, ist bei der Perdonig-Rundwanderung genau richtig.

 

Ausgangspunkt der Tour ist das Dorf Eppan im Überetsch. Mit dem Auto geht’s nach Eppan Berg, wo in der Nähe des Landgasthofes Kreuzstein Parkmöglichkeit besteht. Wir starten unsere Wanderung auf dem Weg Nr. 546 und steigen diesen aufwärts durch den kühlen Buchenwald bis zu einer Lichtung, wo der Gasthof Buchwald liegt.

Beeindruckende Bergkulisse

Über uns liegt der mächtige Gantkofel und unten das breite Etschtal mit Weitblick zu den Dolomiten. Wir folgen dem Eppaner Höhenweg Nr. 546 und wandern zügig auf der bequemen Forststraße weiter. Beim Wegweiser 10A Richtung Perdonig geht es den steilen Waldweg hinunter zum Wieser. Dem Weg Nr. 8 folgend, spazieren wir weiter nach Perdonig, vorbei an der Vigiliuskirche und dem gleichnamigen „Bichl“ bis wir beim Gasthof Lipp ankommen,  wo wir unsere Mittagspause einlegen.
Naturphänomen Kaltluftlöcher

Wir nehmen den Weg Nr. 2A, der steil abwärts führt, weshalb gutes Schuhwerk angeraten ist.  Hier tut sich eine "andere Welt" auf. Es wird kühler und auch die Vegetation ändert sich. Wo uns bisher Sträucher und Flaumeichen begleitet haben, treffen wir nun auf moosüberzogene, große Steine. Wir spüren die kalte Luft, die zwischen den Steinen hervorströmt und sind  beim Naturdenkmal "Kaltluftlöcher" angelangt. Dieses Naturphänomen treffen wir in dieser Gegend öfters; die bekannten Eislöcher von Eppan funktionieren nach demselben Prinzip. Bevor wir uns erkälten, wandern wir weiter abwärts und gelangen zu einer Abzweigung, an der wir den Weg Nr. 2 Richtung Hocheppan einschlagen. Auch hier ist es spannend. Wir kommen an einer  Wolfsgrube vorbei, die bestens erhalten ist. Eine Schautafel erklärt uns die Details zur Wolfsfalle. Auch zu früheren Zeiten war Meister Isegrim, wie der Wolf oft genannt wird, kein gern gesehener Gast. Kurze Zeit später erreichen wir den Kreideturm unter Schloss Hocheppan, eine der eindrucksvollsten Burganlagen Südtirols.  Die Besichtigung der aufwendig restaurierten Burganlage ist empfehlenswert.  Anschließend steigen wir in den Burgenweg ein, dieser Weg führt uns auf Stiegen und Treppen auf- und abwärts und schließlich zur Burg Boymont, die noch heute mittelalterlichen Charme versprüht. Hier folgen wir dem Wegweiser 8A aufwärts nach St. Pauls, bis wir vorbei an einem großen Wasserspeicher wieder zu unserem Ausgangspunkt gelangen. Mit vielen neuen Eindrücken kehren wir zurück, an die wir uns noch lange erinnern werden.

Autorentipp

Sollte die Vigiliuskirche offen sein, empfiehlt sich eine Einkehr in diese Kirche. Auch die Burganlage Hocheppan und die Kapelle sind empfehlenswert
outdooractive.com User
Autor
Olav Lutz
Aktualisierung: 23.04.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1200 m
511 m
Höchster Punkt
Buchwald (1200 m)
Tiefster Punkt
Unterrain (511 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Wege sind gut gekennzeichnet. Sehr gutes Schuhwerk und Wanderstöcke sind empfehlenswert. Achtung: bei dieser Tour letztes Jahr haben wir auch 2 Zecken eingefangen, d.h. lange Hosen sind zu empfehlen.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk unbedingt notwendig. Ein Pullover bei den Eislöchern ist auch zu empfehlen und genügend zu trinken mitnehmen, schadet nicht.

Weitere Infos und Links

https://www.lipp.it/de Reservierungen

Start

Parkplatz oberhalb Landgasthof Kreuzstein (628 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.472096, 11.241675
UTM
32T 672093 5148944

Ziel

Parkplatz oberhalb Landgasthof Kreuzstein

Wegbeschreibung

Wir starten in St. Michael - Eppan, dem Wegweiser Richtung Eppan Berg folgend, in der Nähe des Landgasthofes Kreuzstein parken wir. Weiter geht’s auf dem Weg Nr. 546 bis Buchwald und dem Eppaner Höhenweg bis zur Abzweigung 10 Richtung Perdonig. Der Weg Nr. 8 führt zum Gasthof Lipp, über den Weg Nr. 2A wandern wir hinunter bis fast zur Talsohle. Rechts verläuft der Weg Nr. 2 bis zur Burg Hocheppan. Weiter auf dem Burgenweg bis Burg Boymont, dann aufwärts auf dem Weg Nr. 8A bis zum Wasserreservoir und zurück zum Ausgangspunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

www.sii.bz.it

Anfahrt

Von der Brennerautobahn A22 die Ausfahrt Bozen Süd, dann Richtung Meran auf die Mebo, bei der ersten Ausfahrt nach Eppan und von dort Richtung Eppan Berg bis Gasthof Kreuzstein

Parken

Parken oberhalb Gasthof Kreuzstein
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco-Karte 049, Südtiroler Weinstraße/Strada del Vino 1:25.000

  Südtiroler Weinstraße - Unterland / Strada del Vino - Bassa Atesina: Wanderkarte 1:25000(KOMPASS-Wanderkarten, Band 74)                    

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,6 km
Dauer
5:09 h
Aufstieg
1023 hm
Abstieg
1037 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.