Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Peña Llacia
Teilen
Merken
Wanderung

Peña Llacia

Wanderung · Spanien
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rother Bergverlag Verifizierter Partner 
  • Peña Llacia
    Peña Llacia
    Foto: Cordula Rabe
m 1400 1200 1000 800 600 5 4 3 2 1 km
mittel
5,6 km
3:00 h
561 hm
561 hm
Gipfelbesteigung vor der Kulisse der Picos de Europa Der Aufstieg auf die Peña Llacia in der sich zwischen den kantabrischen Bergen und dem Atlantik erstreckenden Sierra de Cuera ist Geografieunterricht vom Feinsten. An klaren Tagen breiten sich die Picos de Europa wie eine Reliefkarte vor einem aus. Deutlich sind die Kerben zu erkennen, die die Flüsse Duje und Cares in das Kalkgestein gesägt haben, wodurch die drei Massive Ándara, Urrieles und El Cornión entstanden sind.
Wir gehen unterhalb der von einer Steinmauer eingefassten Weide etwa 200 m auf der unbefestigten (und für Fahrzeuge recht holprigen) Fortsetzung der Betonstraße weiter und schlagen nach der Mauer über uns den Trampelpfad nach links oben ein. Er führt uns im spitzen Winkel zurück auf die Mauer bzw. das Steinhaus zu. Anfangs undeutlich, dann besser ausgeprägt zieht er sich dann schräg rechts den Hang (Entreambos Prados) hinauf. Nach knapp 25 Min. mündet von geradeaus unten ein zweiter Pfad in unseren (links ein einsamer Weißdorn-Strauch). Unser nun eindeutiger Pfad gewinnt im Zickzack schnell an Höhe. Bereits jetzt bieten sich nach Süden tolle Perspektiven auf die Picos, während verblichene rote Schriften (»¡hay lobos!«) vor Wölfen warnen, die es hier – laut einem Forstwirt – aber gar nicht geben soll. Nach gut 20 Min. wendet sich der Pfad nach Osten und klettert in 15 Min. über eine Felsnase hinauf zum Collado Gobiu, 1100 m. Wir gehen durch das kleine Gatter (»dejar cerrada« –
Tour freischalten 0,99 €
Mit dem Kauf einer Premium-Tour schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibungen, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Enthalten in
Picos de Europa ab 9,99 €

Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.
Herausgeber Rother Bergverlag
Der Rother Bergverlag wurde im Jahr 1920 gegründet und ist als einer der ältesten und bedeutendsten alpinen Fachverlage weit über die Grenzen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz hinaus bekannt für seine Kompetenz im Bereich der Wanderführer und Bergliteratur. Dem outdoorbegeisterten Publikum werden Bücher zu allen Themen des Bergsports und Tourenführer zu allen Gebieten der Alpen, allen wichtigen Urlaubsregionen Europas und auch zu außereuropäischen Zielen angeboten. 
Profilbild von Cordula Rabe Autor Cordula Rabe
Cordula Rabe, geboren 1966 in Tiengen, lebt und arbeitet seit 1998 in der spanischen Mittelmeerregion Alicante. Hier machte sie ihre Leidenschaft für das Wandern zum Beruf. Seit 2004 ist sie für den Bergverlag Rother als Autorin und freie Lektorin tätig. Neben Wanderführern zu Galicien und den Picos de Europa ist der Jakobsweg Schwerpunkt ihrer Arbeit. Im Lauf der Jahre ist sie in Spanien viele tausend Kilometer auf allen großen Routen nach Santiago de Compostela gewandert und hat dazu Wanderbücher verfasst: zum sogenannten Camino Francés, dem Nordweg, der Vía de la Plata und dem im portugisischen Porto beginnenden Caminho Português.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen