Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Peistakogel 2644m
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Peistakogel 2644m

Skitour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • von Niederthai ins Horlachtal
    / von Niederthai ins Horlachtal
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Naturrodelbahn im Horlachtal
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / kurz vor der Schweinfurterhütte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Großhorlachalm, darüber der Ziehweg ins Finstertal
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Horlachbach
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schweinfurter Hütte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Sommerweg ins Finstertal (von der Schweinfurterhütte)
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Finstertaler Sennhütte, links der Geißkogel, rechts der Hochreichkopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / im unteren Finstertal
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Einstieg ins Wannenkar beim Geißkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Wannenkar und Nordhang des Peistakogels
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Sommerwegweiser zum Kreuzgipfel des Peistakogels
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / im Kessel vor den Nordhängen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / unter dem Peistakogel mit Blick zur Großen Wasserfalle
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / steil zum Gipfelkamm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Peistakogel - Kreuzgipfel mit Blick zu Kraspesspitze und Roßkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Grat zum höheren Peistakogel mit Steinmann
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gruejoch, rechts dahinter die Hohe Wasserfalle
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Südblick ins Larstigtal
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / steile Nordhangabfahrt ins Wannenkar
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schweinfurterhütte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Ziehweg aus dem Finstertal
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schweinfurter Hütte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Einfache Skitour mit steilem Nordhang. Nur bei stabilen Verhältnissen machbar. Als Einstiegstour bei einem Aufenthalt auf der Schweinfurterhütte gut geeignet.
mittel
Strecke 17,4 km
5:00 h
1.200 hm
1.200 hm
Nach dem langen Talzustieg gelangt man im weiten Linksbogen ins liebliche Wannenkar und über einen steilen Nordhang auf den Peistakogel mit großem Gipfelkreuz.

Autorentipp

Der Tourenstützpunkt Schweinfurter Hütte bietet mehrere ansprechende Skitourenziele.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 01.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Peistakogel, 2.644 m
Tiefster Punkt
Niederthai, 1.544 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Schweinfurter Hütte
Jausenstation Larstighof

Sicherheitshinweise

Der steile Nordhang zum Gipfel ist lawinengefährdet.

Weitere Infos und Links

Schweinfurter Hütte: http://www.dav-sw.de/huetten/index.html

Start

Niederthai (1.543 m)
Koordinaten:
DD
47.128687, 10.968583
GMS
47°07'43.3"N 10°58'06.9"E
UTM
32T 649300 5221344
w3w 
///ausweg.verbreitet.beobachtungen

Ziel

Peistakogel

Wegbeschreibung

Von Niederthai wird auf der Naturrodelbahn entlang des Horlachbaches zur Schweinfurterhütte ziemlich flach angestiegen. Nach einer Stunde ist die Jausenstation Larstighof erreicht. Etwas steiler geht es bis zur Brücke über den Bach weiter. Vor der Brücke rechts kann am Winterweg zur Schweinfurterhütte angestiegen werden und bei sicheren Verhältnissen am Sommerweg durch einen Zirbenwald in steilem Gelände zur Finstertaler Sennhütte gequert werden. Ansonsten geht man auf der Rodelbahn über die Kleinhorlachalm zur Großhorlachalm. Hier wird nun nordwärts rechts des Finstertalbaches auf einem steilen Ziehweg, dann über ein Brücklein und einen steileren Hang zur Finstertaler Sennhütte angestiegen. Jetzt folgt man im breiten Tal dem Bach bis vor den Gaißkogel. Hier verzweigt sich das Tal – rechts geht es zum Hochreichkopf, links ins Wannenkar, in das wir einbiegen. Über schön gestuftes Gelände wird auf einen breiten Rücken angestiegen. Geht man gerade weiter, wird rechts der Anstieg zur Großen Wasserfalle erreicht. Wir wenden aber nach Süden, es muss etwas in das sanfte Becken vor dem Peistakogel abgestiegen werden. Nun wird der steile Nordhang des Peistakogels angepeilt. Schwach erkennbare Geländestufen ausnützend wird der lawinengefährdete recht steile Nordhang bis in die Scharte zwischen dem linken kreuztragenden niedrigeren Gratgipfel (=Peistakogel der Amap) und dem rechten steinmandlmarkierten höheren Gipfel (=Peistakogel der AV-Karte) in vielen Kehren steil angestiegen. In der Scharte hat man nun die Wahl, in wenigen Schritten ostwärts zum Peistakreuz oder (evtl. zu Fuß) über den etwas überwechteten Grat westwärts zum höchsten Punkt mit Steinmann anzusteigen.Hierher kann man auch etwas höher im Wannenkar über den steilen Hang zum Gruejoch gelangen, wobei die letzten Meter eine kurze Blockkletterei bietet.

Die Abfahrt über den gut 200m hohen und bis 40° steilen Nordhang verspricht Pulver, danach gleitet man über die Stufen des Wannenkars hinab ins Horlachtal.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Die Inntalautobahn wird bei der Ausfahrt Haiming Richtung Ötztal verlassen. Die Ötztal-Bundesstraße verlässt man in Umhausen links und fährt die Bergstraße nach Niederthai bis an ihr Ende.

Parken

Großer Parkplatz nach der Kirche von Niederthai auf 1540m.

Koordinaten

DD
47.128687, 10.968583
GMS
47°07'43.3"N 10°58'06.9"E
UTM
32T 649300 5221344
w3w 
///ausweg.verbreitet.beobachtungen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 146

AV-Karte: Stubaier Alpen, Sellrain

Kompass Blatt 83, Stubaier Alpen

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,4 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.200 hm
Abstieg
1.200 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.