Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Patscherkofel Schutzhaus (1964m), über die Skitour- Route
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Patscherkofel Schutzhaus (1964m), über die Skitour- Route

Wanderung · Tuxer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion TK Innsbruck Verifizierter Partner 
  • Parkmöglichkeit entlang der Straße zw. Grünwalder Hof und Parkplatz Goldbichl.
    / Parkmöglichkeit entlang der Straße zw. Grünwalder Hof und Parkplatz Goldbichl.
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Parkplatz Hlg. Wasser - Goldbichl
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Abzweigung bei Kreuzung mit ZUstieg vom Parkplatz Olympiaexpress. (Warum der Pfeil mit der blauen Markierung am hinteren Baum sein muss weiß ich nicht!)
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Leider Verwackelt aber trotzdem sieht man wie der Weg sich durch den schönen Hochwald schlängelt!
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Die beschriebene Abzweigung die man leicht verfehlt. Hier RECHTS weiter obwohl links die blaue Markierung und der bessere Pfad weiter geht.
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / ... Links ab weiter durch den schönen Hochwald...
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Die SCHLÜSSELSTELLE, die im Winter gern vereist vereist ist!
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Schöne Ausblicke auf Innsbruck und die Nordkette!
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Bei der Kehre am Forstweg zur Patscher alm die Nahe am "Ochsenschlag" ist, sollte man das kleine Steiglein nicht übersehen!
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Zw. Talstation und erster Stütze durch, geradeaus weiter und hinten im Dunst ins Wäldchen hinein. Hier weicht der Track von der Karte ab.
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Die Patscher Alm ist erreicht und ladet zur Pause.
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Oberhalb der Alm beim Viehgitter weglos weiter durch den Wald.
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Bei Nebel hilft der Verlauf der Sesselbahn bei der Orientierung.
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Weglos aber einfach durch den Wald der mit unzähligen Schwammerln lockt.
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Weiter aufwärts entlang dem in Gehrichtung linken Rand der Skipiste.
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / ES IST HERBST!!!
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Ende des Anstieges. Ab hier geht es ....
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / .... flach hinüber zum Nahen Schutzhaus.
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Wo es Fliegenpilze gibt .......
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / ... steht meist ein Steinpilz nicht weit! ... Hier in der Nähe der Hochmahd Alm kurz vor dem Supmf den man rechtzeitug und hoch genug, weglos links umgehen kann.
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Auf guter Forststraße HATSCHEN wir hinunter nach Patsch und zurück zum Parkplatz.
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / NEIN wir sind nicht zu lang beim Bier gesessen, wir hatten einen Abendspaziergang gemacht!
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
  • / Tourübersicht aus der "Hubschrauberperspektive"
    Foto: Josef Höfer, ÖAV Sektion TK Innsbruck
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 12 10 8 6 4 2 km
Ideale kurze Tour mit fast 1000Hm und kulinarischem Höhepunkt am Schutzhaus. Abstiegsmuffel wie ich können sich den Talhatscher mit der Patscherkofelbahn versüßen. (FREIZEITTICKET)
mittel
Strecke 13,3 km
2:30 h
1.000 hm
1.000 hm
2.000 hm
1.020 hm

Autorentipp

Wer noch nicht genug hat steigt noch die 280Hm bzw. ca. 3/4Std. entlang des sanft steigenden Forstweges mit einer der schönsten Aussichtsmöglichkeiten auf halb Tirol hinauf zum Gipfel wo die "Gipfelstube" zur Rast einlädt.

Wunderbar lässt sich diese Tour mit Schwammerlsuchen verbinden und in einem Sommer wie heuer kann man diese Tour ohne weiters während einer Regenpause oder auch mit Schirm (ACHTUNG AUF GEWITTER) machen..

Als Abstiegsvarianten bieten sich an:

- eine Runtour zu Lanser Alm - Hlg. Wasser und über den Asphaltweg zurück zum Ausgangspunkt oder

- zurück über Hochmahd Alm zur Patscher Alm (auf diesem Verbindungssteig muss man unterhalb der Hochmahd Alm ein Sumpfgelände queren!) und entlang des breiten Forstweges hinunter Richtung dem Ort Patsch. Oberhalb der obersten Häuser des Ortes geht der Verbindungsweg zum Grünwalder Hof. Die letzten 300m geht man entlang der Landesstraße zurück zum Ausgangspunkt.

Profilbild von Josef Höfer
Autor
Josef Höfer 
Aktualisierung: 22.04.2015
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Patscherkofel Schutzhaus, 2.000 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Hlg. Wasser, 1.020 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bei Begehungen im Sommer gibt es keinerlei Gefahren. (NEBEL oberhalb der Patscher Alm ab der Skipiste! Hier orientiert man sich am besten am Sessellift, dem man bis zum Forstweg, der von rechts kommt folgt, auf diesem nach links bis zum Schutzhaus.

Bei einer Besteigung mit Skibetrieb bitte die Pistenregeln beschten. Nach ca. 1/3 des Weges muss man einen steileren Abschnitt hinauf auf die Piste zurücklegen der im Winter gern vereist ist . Über diese 15m hilft aber ein gespanntes kurzes Drahtseil.

Weitere Infos und Links

http://www.alpenverein.at/portal/wetter/index.php

Mo - Sa 1300 - 1800 Uhr telefonische alpinmeteorologische Beratung: +43 512 29 16 00

 

www.patscherkofelbahnen.at

www.schutzhaus-patscherkofel.at

www.gipfelstube.at

Patscher Alm    Tel: +43 664 883 869 46

Hochmahd Alm Tel: +43 650 473 0567

www.heiligwasser.at

 

www.skitourengehen.info/p2/verhaltensregeln/regeln.php

http://www.alpenverein.at/shop/kartenuebersichten/alpen.php

Start

Parkplatz Goldbichl, Ausgangspunkt nach Hlg. Wasser an der Landesstr. Lans - Patsch, (auch Skitourengeher Parkplatz) (1.043 m)
Koordinaten:
DD
47.215258, 11.419790
GMS
47°12'54.9"N 11°25'11.2"E
UTM
32T 683221 5231925
w3w 
///herausfinden.anbindung.durften

Ziel

Patscherkofel Schutzhaus

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz geht man auf dem asphaltierten Zufahrtsweg zum Walfahrtsort Hlg. Wasser. Nach ca. 500 Wegmetern auf Asphalt  mündet von links der Weg, der von der Talstation des Olympiaexpress kommt. Genau hier zweigt der anfangs BLAU- markierte Steig rechts hinauf ab und man steigt im Spitzkehrengelände mühelos durch den Wald. Immer wieder quert man Forstwege findet aber sofort wieder den Anschlusssteig. Bei der ersten Querung eines Forstweges ist die Markierung mißverständlich gesetzt. Man könnte glauben dass der Weg am links abzweigenden Steig weiter Geht. HIER auf alle Fälle durchs Gebüsch RECHTS weiter. (siehe Bild)

Auf Höhe 1600 nähert man sich der Familienabfahrt und schließlich der Talstation des "Panoramabahn" Sesselliftes. Um diesen herum und die Piste queren. DER TRACK WEICHT HIER VON DER SITUATION AUF DER KARTE AB! Im vergleich mit Google Earth stimmt die Lage der Panoramabahn auf der Karte nicht!

Gleich wieder auf gutem Steig hinein in ein kurzes Waldstück immer hinauf strebend zur Patscher Alm, die mit herrlicher Aussicht und leckerem Essen zu einer kurzen Rast einlädt. Immerhin hat man bis hier schon fast 700hm hinter sich. Direkt nach dem Gatter oberhalb der Alm steigen wir durch lichten Hochwald. Hier lassen die Wegspuren schon sehr bald nach und man orientiert sich am besten nach den vorhandenen Möglichkeiten, um hinauf zur Skipiste zu kommen. (Kompassrichtung genau nach Osten, höher steigend) Entlang dem im Aufstiegsinne linken Pistenrand steigen wir zur Bergstation des alten Ochsenalm-Schleppliftes und flach hinüber zum Schutzhaus.

Die verschiedenen Abstiegsmöglichkeiten bespricht man am besten bei einem leckeren Tris bzw. kühlem Blonden mit beschlagenem Glas. Mir am liebsten war der 20hm Abstieg auf der Westseite der Patscherkofelbahn und der anschließenden ABFAHRT bis Mittelstation Hlg. Wasser und dann hinüber zur "Teehütte" und über den Asphaltweg hinunter zum Ausgangspunkt.

Habe ein anderes Mal auch den Abstieg entlang des Forstweges zur Patscher Alm ausprobiert .... KEIN VERGLEICH Hier weiß man warum hinuntergehen oft mit HATSCHEN ersetzt wird!

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus Linie 4141 aus www.ivb.at

Anfahrt

Von Innsbruck kommend fährt man am besten zum Fußballstadion TIVOLI und weiter zum großen Kreisverkehr mit den vielen Gartenzwergen unter der Autobahnbrücke und biegt rechts ein Richtung Igls. Durch den Ort weiter Richtung Patsch. Man kommt zur Kreuzung mit der Landesstraße Lans - Patsch und haltet sich links (Richtung Lans). Nach ca. 150m kann man rechts und links der Straße parken. Am Parkplatz angeschrieben sind Tafeln wie "zum Gasthaus Hlg. Wasser, und "Klettergarten und Klettersteig Goldbichl".

Vom Ober- bzw. Unterinntal kommend fährt man am besten auf die A13 Autobahn Richtung Brenner und bei der Ausfahrt Patsch ab. Den Ort lässt man aber rechts oben liegen und fährt geradeaus weiter, vorbei am Gasthof Grünwalder Hof Richtung Lans und kommt zur selben Kreuzung wie diejenigen die von Innsbruck kommen. Hier geradeaus weiter bis man nach ca. 150m den Parkplatz sieht.

 

Parken

Der kostenlose Parkplatz ist zwar nicht gerade klein aber dennoch gilt es Glück eine Parklücke zu finden. Wenns an Platz mangelt am besten umdrehen und Richtung Grünwalder Hof fahren auf dieser Strecke gibt es noch ein paar Plätze am Straßenrand der Hauptstraße.

Achtung:

- Den Holzlagerplatz auf der linken Seite immer frei zugängig halten!

- Halten- und Parken verboten entlang der Landesstraße Richtung Lans!

- Beim Grünwalder Hof dürfen nur Gäste Parken!

 

Koordinaten

DD
47.215258, 11.419790
GMS
47°12'54.9"N 11°25'11.2"E
UTM
32T 683221 5231925
w3w 
///herausfinden.anbindung.durften
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Innsbruck und Umgebung ... AV-Karten

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Ich empfehle normale Wanderausrüstung mit festem Schuhwerk und ev. Skistöcke zum Bergabgehen. Den Kälte- Nässe- Schutz sollte jeder selber Entscheiden. Dies hängt von der  angesagten Witterung ab, die man via Alpenvereinswetter bestens mitgeteilt bekommt.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,3 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
1.000 hm
Abstieg
1.000 hm
Höchster Punkt
2.000 hm
Tiefster Punkt
1.020 hm
Rundtour aussichtsreich botanische Highlights Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.