Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren PARTNACHKLAMM
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

PARTNACHKLAMM

Wanderung · Zugspitzregion
Profilbild von Hans-Christian Davidsen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hans-Christian Davidsen
  • Klamm
    / Klamm
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Hans Christian Davidsen
  • / Die sehenswerte Partnachklamm ist ca. 700 m lang, ihre Wände steigen bis zu 80 m empor.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Hans Christian Davidsen
  • / Die Partnachklamm entspringt im Reintalanger und ist der natürliche Abfluss des Schneeferners, dem Rest eines eiszeitlichen Gletschers auf dem Zugspitzplatt.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Hans Christian Davidsen
  • / der Weg verläuft zum größten Teil in Tunnels oder Galerien, und ist stellenweise niedriger als 2 m. Ein Regenschirm ist also eher hinderlich.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Hans Christian Davidsen
  • / Die Geländer und Trittbohlen werden regelmäßig auf ihre Festigkeit überprüft..
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Hans Christian Davidsen
  • / Im sogenannten "Steingerümpel" nimmt die Partnach einen unterirdischen Verlauf.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Hans Christian Davidsen
  • / In der Partnachklamm tropft und rieselt das Wasser auch nach längerer Zeit ohne Niederschlag von den Wänden.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Hans Christian Davidsen
  • / Festes Schuhwerk und Regenbekleidung ist empfehlenswert.
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Hans Christian Davidsen
  • /
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Hans Christian Davidsen
  • / Rauschende Partnach
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Hans Christian Davidsen
  • / Eingang zum Partnachklamm
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Hans Christian Davidsen
  • / Partnachklamm
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Partnachklamm
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Partnachklamm
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Partnachklamm
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Partnachklamm
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Partnach
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Partnach
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Partnach
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Partnach
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Partnach
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Blumen in Antoniwald
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Partnachklamm
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Partnachklamm
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Partnachklamm
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Partnachklamm
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Schindeltalschrofen
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Schindeltalschrofen
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Schindeltalschrofen
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Schindeltalschrofen
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Schindeltalschrofen
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Begonia
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Eingang
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Klausengraben
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Klausengraben
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Klausengraben
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Klausengraben
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Klausengraben
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Eingang
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Eingang
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Eingang
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Eingang
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Am Eingang
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Partnachklamm
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
  • / Haus am Eingang
    Foto: Hans-Christian Davidsen, Community
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Die Partnachklamm ist eine freundliche Klamm: Sie liegt zentral am Ortsrand von Garmisch-Partenkirchen, hat keine langen Zustiege, keine großen Höhenunterschiede und ist dennoch landschaftlich überaus eindrucksvoll.
mittel
Strecke 21,4 km
8:15 h
1.567 hm
676 hm
Die Wanderung zur und durch die Partnachklamm bei Garmisch Partenkirchen über den Eckbauer ist eine Wanderung für die ganze Familie. Es geht moderat bergauf, beim Eckbauer hat man eine super Aussicht auf das gesamte Wettersteingebirge und die bis 80 Meter Tiefe Partnachklamm im Abstieg ist eine wirklich tolle Sehenswürdigkeit. Zudem kann man das letzte Stück per Pferdekutsche zurücklegen – Ein super Ausflug für Alt und Jung, auch im Winter ist die Klamm eine Show.

Autorentipp

Übrigens, auch im Winter ist die Partnachklamm geöffnet. Während die meisten Schluchten in der kalten Jahreszeit geschlossen sind, können Sie in der Partnachklamm ein einzigartiges Naturschauspiel erleben. Von den steilen Felswänden ragen meterlange Eiszpafen, die zu riesigen Eiswänden zusammenwachsen.

Täglich geöffnet:
Sommer:
8:00 - 18:00 Uhr
Winter:
9:00 - 17:00 Uhr

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.791 m
Tiefster Punkt
801 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Während der Schneeschmelze im Frühjahr kann die Klamm auch für kurze Zeit gesperrt sein.

Weitere Infos und Links

http://www.partnachklamm.eu/info.htm#anfahrt

http://www.gapa.de/Partnachklamm

Start

Olympiastadion (888 m)
Koordinaten:
DD
47.466417, 11.122902
GMS
47°27'59.1"N 11°07'22.4"E
UTM
32T 659981 5259181
w3w 
///hinunter.darstellbar.einfarbig

Ziel

Schachenwald

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz an den Olympia-Sprungschanzen folgt man den Pferdekutschen, die auf der für den Verkehr gesperrten Straße als Taxi fungieren, taleinwärts in die Wildenau mit Gasthaus und Kiosk. Hier ist auch für Pferdegespanne Schluss, ab hier geht es nur noch zu Fuß weiter.

Das Kassenhäuschen markiert den Eingang in die 700 Meter lange und bis zu 80 Meter tief eingeschnittene Klamm. Bereits 1912 wurde der erste gesicherte Steig durch die Felsschlucht gebaut. Nachdem 1991 ein Felssturz Teile des Weges verschüttete, wurde ein 108 Meter langer Tunnel, durch den man die gefährdete Zone umgeht, in den Fels gesprengt. Ansonsten führt der in den Fels gehauene Weg direkt am Wasser entlang, die seitlichen Felswände steigen senkrecht bis überhängend in die Höhe und lassen nur einen kleinen Spalt frei, durch den Licht in die Schlucht fällt.

Urplötzlich treten die Felswände wieder zurück, der Blick zum Himmel wird frei, auch die Partnach hat wieder Platz und bildet einen kleinen See, an dem man gut rasten kann.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Garmischer Autobahn bis zum Autobahnende und über Oberau nach Garmisch-Partenkirchen und zum Parkplatz am Olympia-Skistadion. Zugverbindung von München nach Garmisch-Partenkirchen.

Anfahrt

Adresse fürs Navi: Auenstraße, 82467 Garmisch-Partenkirchen

Parken

Olympiastadion

Koordinaten

DD
47.466417, 11.122902
GMS
47°27'59.1"N 11°07'22.4"E
UTM
32T 659981 5259181
w3w 
///hinunter.darstellbar.einfarbig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Topografische Karte ist im Fremdenverkehrsbüro in Garmisch-Partenkirchen zu erwerben.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk.

Basic Equipment for Hiking

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

DRAUSSEN sein
30.07.2018 · Community
Sehr schöne Klamm, kann man nur empfehlen. Ein wichtiger Tipp: Früh am Morgen ist die Klamm noch schön leer ihr könnt die Schönheit dieser Klamm in Ruhe bewundern, am späten Vormittag kann es dann schon mal mächtig voll werden, vor allem am Wochenende. Leider ist die Klamm derzeit nach einem Unwetter am 12.06.2018 geschlossen. Die Aufräum- und Reparaturarbeiten laufen noch und ich hoffe, dass sie bald wieder für alle geöffnet wird.
mehr zeigen
Gemacht am 11.05.2018
Partnachklamm Garmisch-Partenkirchen - Eines der schönsten Naturdenkmäler Bayerns
Video: DRAUSSEN sein
Foto: DRAUSSEN sein, Community
Foto: DRAUSSEN sein, Community
Foto: DRAUSSEN sein, Community
Foto: DRAUSSEN sein, Community
Foto: DRAUSSEN sein, Community
Foto: DRAUSSEN sein, Community
Foto: DRAUSSEN sein, Community
Foto: DRAUSSEN sein, Community
Foto: DRAUSSEN sein, Community
Foto: DRAUSSEN sein, Community
Foto: DRAUSSEN sein, Community
Foto: DRAUSSEN sein, Community
Foto: DRAUSSEN sein, Community
Foto: DRAUSSEN sein, Community
Profilbild von Outdooractive Redaktion
Outdooractive Redaktion
27.03.2014 · Community
Hallo Hans-Christian, Deine Bilder und Deine Beschreibung haben uns so gut gefallen, dass wir Deine Tour zur Top-Tour gemacht haben. Weiter so! Jörn aus der outdooractive.com-Redaktion
mehr zeigen
Gemacht am 27.03.2014

Fotos von anderen

Partnachklamm Garmisch-Partenkirchen - Eines der schönsten Naturdenkmäler Bayerns
+ 11

Schwierigkeit
mittel
Strecke
21,4 km
Dauer
8:15 h
Aufstieg
1.567 hm
Abstieg
676 hm
Rundtour Von A nach B geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.