Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Parete di San Paolo: Fuga dal Hades
Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern empfohlene Tour

Parete di San Paolo: Fuga dal Hades

· 1 Bewertung · Alpinklettern · Arco
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Referat Bergsport & HG Verifizierter Partner 
  • Wandbild der Tour "Fuga dal Hades"
    / Wandbild der Tour "Fuga dal Hades"
    Foto: Luca De Giorgi, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Peter am Einstieg der Tour "La fuga dal Hades"
    Foto: Luca De Giorgi, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Name ist angeschrieben
    Foto: Luca De Giorgi, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Peter klettert die 1. SL nach
    Foto: Luca De Giorgi, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Der erste Stand
    Foto: Luca De Giorgi, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Blick in die 2. SL
    Foto: Luca De Giorgi, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Der 2. Stand
    Foto: Luca De Giorgi, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Blick vom 2. Stand
    Foto: Luca De Giorgi, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Peter klettert die 3. SL
    Foto: Luca De Giorgi, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Der 4. Stand
    Foto: Luca De Giorgi, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Peter klettert die 5. SL
    Foto: Luca De Giorgi, AVS Referat Bergsport & HG
  • / Perfekte Platten mit Löcher
    Foto: Luca De Giorgi, AVS Referat Bergsport & HG
m 250 200 150 100 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km Parkplatz bei alter Schleuße Eremo di San Paolo - Arco
Schöne Tour mit zwei athletischen Überhängen und wunderschönen Platten 
schwer
Strecke 1,3 km
4:30 h
130 hm
134 hm
"La fuga dal Hades" ist eine der leichtesten Aufstiege der San Paolo Wand. Die Linie ist verschlungen, da die beiden großen Dächer dieses Wandbereiches umgangen werden. Nichtsdestotrotz handelt es sich um eine empfehlenswerte Tour, die mit wunderschönen Platten mit Löchern und zwei athletischen Überhängen besticht. Die Tour ist mit Bohrhaken und vielen Schlingen abgesichert. Der kurze Zu- und Abstieg ermöglicht es am selben Tag noch eine weitere Tour der San Paolo Wand zu klettern oder eine Tour auf den Monte Colt dranzuhängen. 

Autorentipp

Wie bei vielen anderen Grill-Touren sind auch hier Sanduhren mit fixer Schlinge zu finden. Leider ist das Loch oft zu klein, um eine eigene Schlinge zu fädeln. Wenn man gelentlich eine der älter ausschauenden Schlingen austauscht tut man sich selbst und den nächsten Wiederhohler einen gefallen. Also Messer und gutes Schlingenmaterial zum zurücklassen nicht vergessen!
Profilbild von Luca De Giorgi
Autor
Luca De Giorgi 
Aktualisierung: 03.11.2020
Schwierigkeit
VI schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Ausstieg der Tour, 224 m
Tiefster Punkt
Parkplatz, 104 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
0 m 0:10 h
Wandhöhe
120 m
Kletterlänge
210 m, 4:00 h
Abstieg
120 m, 0:30 h
Standplätze
mit Bohrhaken, mobile Sicherungsmittel
Zwischensicherung
vereinzelt Bohrhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 60 m
Anzahl Expressschlingen
12
Erstbegehung
Heinz & Sigrid Grill 2006

Sicherheitshinweise

Länge: 7 SL / 210 m

Schwierigkeit: VI

Qualität der Absicherung / Allgemeine Schwierigkeit: SR1/I

Beschreibung der Absicherung: Bohrhaken und viele Sanduhren.

Felsqualität: Sehr gut

Rückzug: Vom Rückzug über die Route is abzuraten.

Weitere Infos und Links

Beschreibung und Topo der Erstbegeher: http://www.klettern-sarcatal.com/fuga%20dall%20hades.htm

Start

"Eremo di San Paolo" Parkplatz (118 m)
Koordinaten:
DG
45.944748, 10.900606
GMS
45°56'41.1"N 10°54'02.2"E
UTM
32T 647313 5089664
w3w 
///ausstrahlte.unwillen.planke

Ziel

"Eremo di San Paolo" Parkplatz

Wegbeschreibung

Zustieg:  Vom Parkplatz am Straßenrand, bei der Kirche "Eremo di San Palo", den Pfad bis fast zur Kirche folgen. Dem Pfad den Wandfuß entlang nach Süden folgen. Nach einigen hundert Metern kommt ein markanter Überhang. Kurz danach ist die Tour in blau am Wandfuß angeschrieben.

 

GPS Koordinaten Einstieg: 45.943113, 10.899349

 

1. SL [26 m, VI, 4 BH, 3 SU]: Gerade unter dem ersten BH hochklettern. Athletische Kletterei im Überhang an guten Griffen. Nach dem Dach der geneigten Platten nach rechts bis zum Stand an 2 BH folgen.

2. SL [28 m, V+, 7 SU]: Langer Quergang nach rechts und dann hoch bis zum Stand unter einem kleinen Dach. Stand an 2 BH.

3. SL [30 m, IV, 3 BH, 3 SU]: Nach rechts unter dem Dach weiter den Schlinge entlang. Stand an BH und SU.

4. SL [25 m, IV+]: Linkshaltend hoch in Richtung markantes Dach. Stand an 2 Sinterformationen. Nach rechts zweigt die Tour "La fessura di Hades" ab.

5. SL [20 m, V, 1 BH, 3 SU]: Quergang nach links unter dem Dach. Schöne Kletterei an Sinterformationen. Stand an 2 BH.

6. SL [45 m, VI, 2 BH, 2 NH, 8 SU]: Athletisches und griffiges Dach überwinden und der wunderschönen Platte mit Löchern hoch bis zum Stand an BH.

7. SL [37 m, IV+, 3 BH, 1 NH, 5 SU]: Schaut brüchig aus, ist aber fest. Stand am Gipfelplateau an 2 BH.

 

Abstieg: Vom Ausstieg den Trampelpfad nach link (Norden) folgen. Dieser steigt zu einem Wanderweg ab der immer Richtung Norden zurück zur Straße führt. Der Straße nach rechts zurück zum Auto folgen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Am Nordende von Arco (Brücke über dem Sarca Fluss, großer Parkplatz) in die Via Paolina Caproni Maini einbiegen. Dieser in Richtung Norden unter den Wänden folgen, an der Pizzeria La Lanterna vorbei und weiter zum Parkplatz beim "Eremo di San Paolo".

Parken

Kleiner Parkplatz am Straßenrand. Achtung, hier sind manchmal Diebe unterwegs, der nächste sichere Parkplatz befindet sich ca. 500 m weiter südlich bei der Pizzeria La Lanterna.

GPS Koordinaten Parkplatz: 45.944824, 10.900516

Koordinaten

DG
45.944748, 10.900606
GMS
45°56'41.1"N 10°54'02.2"E
UTM
32T 647313 5089664
w3w 
///ausstrahlte.unwillen.planke
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

HOHE WÄNDE BEI ARCO, Diego Filippi. Versante Sud, ISBN: 97 8885547 0131

Kartenempfehlungen des Autors

TABACCO - 55: Arco - Sarche Tal, 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wer sich in diesem Schwierigkeitsgrad wohlfühlt und über Erfahrung mit Grill-Touren verfügt, kann diese Tour mit 12 Expressschlingen klettern. Sonst ist die Mitnahmen von einigen mittleren Freinds empfehlenswert. Wer sich bei den Sanduhren nicht auf den fixen Schlinge verlassen will sollte 8 Schlingen mitnehmn.

 

Zur NAA (Normale Alpine Ausrüstung) gehört u.A.:

• 2 x 60 m Halbseil

• Helm, Gurt, Rucksack, Kletterschuhe usw.

• ausreichend Schlingen (2) und HMS-Karabiner (4) zum Standbauen

• Sicherungs- und Abseilgerät

• Set Friends von 0.3 bis 3 (Größen beziehen sich auf Black Diamond der Serie C4 oder X4)

• Sortiment Klemmkeile

• verlängerbare Expressschlingen (6)

• Hammer und einige Haken

• einige Kevlarschlingen

• Erste-Hilfe-Set, Handy, Biwaksack, Stirnlampe


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Johanna Singer 
Sehr schöne Tour
mehr zeigen
Gemacht am 09.04.2018
Athletische Stelle zu Beginn der 1. Seillänge (VI)
Foto: Johanna Singer, Outdooractive Redaktion
Über schöne, gelbe Platten klettert man in der 4. Seillänge (IV+).
Foto: Johanna Singer, Outdooractive Redaktion
Die coole, lange Querung in der 5. Seillänge (V)
Foto: Johanna Singer, Outdooractive Redaktion
Beste Kletterei in den löchrigen Platten in der 6. Seillänge (V+)
Foto: Johanna Singer, Outdooractive Redaktion

Fotos von anderen

Athletische Stelle zu Beginn der 1. Seillänge (VI)
Über schöne, gelbe Platten klettert man in der 4. Seillänge (IV+).
Die coole, lange Querung in der 5. Seillänge (V)
Beste Kletterei in den löchrigen Platten in der 6. Seillänge (V+)

Bewertung
Schwierigkeit
VI schwer
Strecke
1,3 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
130 hm
Abstieg
134 hm
Wand Platte Sinterformationen überhängend Abstieg zu Fuß

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.