Start Touren Panoramarunde am Wilden Kaiser
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mountainbike

Panoramarunde am Wilden Kaiser

Mountainbike · Kaiser-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Teisendorf Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • PP in Ortsmitte von Schwendt
    / PP in Ortsmitte von Schwendt
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Kurz nach dem Start, Kirchturm von Schwendt vor dem Wilden Kaiser
    / Kurz nach dem Start, Kirchturm von Schwendt vor dem Wilden Kaiser
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Einfahrt ins Niederhausertal
    / Einfahrt ins Niederhausertal
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Blick zurück durchs Niederhausertal Richtung Norden
    / Blick zurück durchs Niederhausertal Richtung Norden
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Die Lackalm, links hinten der Schnappen
    / Die Lackalm, links hinten der Schnappen
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Lackalm
    / Lackalm
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Obere Schnappenalm
    / Obere Schnappenalm
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Kurz vor dem Schnappenstein
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Blick vom Schnappenstein zum Walchsee
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Almkreuz über der Oberen Schnappenalm
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Untere Schnappenalm
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Der Wilde Kaiser über dem Gasthaus Altmühle
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Gasthof Altmühle
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Griesenau
    Foto: Marion Bichler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Untere Scheibenbichlalm
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Almkreuz hinter der Oberen Scheibenbühlam, Blick nach Schwendt
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Die Kaiser-Nordsteite
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Die wilden Zacken des Ostkaisers vor der Nase
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / kniffliger Trail bzw. Schiebestrecke ins Kohlalmtal
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / nur nicht abrutschen!!!
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Kohlalmtal
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
300 600 900 1200 1500 1800 m km 10 20 30 40 50

Eine Tiroler Panoramarunde, bei der man die ganze Zeit die wilde Nordseite des Wilden Kaisers vor der Nase hat. Eigentlich sind es zwei kleine Runden. Hier sind sie aus ökologischen und ökonomischen Gründen wegen der Pkw-Anfahrt zusammengehängt worden. Zwei Forststraßenauf- und -abfahrten sind mit zwei Schiebestrecken verbunden, die zweite hats in sich!
schwer
48,9 km
6:00 h
2000 hm
2000 hm
outdooractive.com User
Autor
Alois Herzig
Aktualisierung: 18.04.2015

Schwierigkeit
S4 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1546 m
651 m
Höchster Punkt
Schnappen (1546 m)
Tiefster Punkt
B 176 (651 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Es sollte nicht versucht werden, den Trail ins Kohlbachtal durchgehend zu befahren. Ein Sturz könnte schlimm enden!

Start

Öffentlicher, gebührenfreier Parkplatz in der Ortsmitte von Schwendt (703 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.631477, 12.391265
UTM
33T 304024 5278639

Wegbeschreibung

Start am öffentlichen gebührenfreien Parkplatz beim Maibaum in der Ortsmitte von Schwendt. Zuerst geht’s über den Ortsteil Schlecht quer rüber zum Niederhausertal, zum Teil über arg dreckige Weiden und dann noch auf einem Wurzeltrail. Wie es einfacher auf einer Straße ginge ist am Ende der Runde noch dem aufgezeichneten Track angefügt.

Im wildromantischen Niederhausertal in sehr angenehmer Steigung, zum Schluss noch viele Kehren, zur schön gelegenen Lackalm. Oberhalb ihr ist es für Normalbiker bald Schluss mit fahren, das Rad ist die nächsten 700 m gut 10 Minuten zu schieben und man erreichte so die Almstraße zur Oberen Schnappenalm. Bei dieser Alm Raddepot und zu Fuß weiter zum Schnappen und zum Schnappenkreuz mit schöner Sicht auf Kössen und zum Walchsee. Dieser Fußmarsch, 1,3 km einfach, dauerte ca. 45 min., lohnt aber.

Dann Forststraßenabfahrt über die Untere Schnappenalm. Ist sie wochentags geschlossen, steht Bier und Limo bereit, also entsprechend Kleingeld mitführen, um nicht durstig weiterfahren zu müssen! Beim Gasthaus Altmühle beginnt die Teerstraße. Nun einen guten Kilometer wohl oder übel auf der B 176 bis Griesenau und links ab ins Kaiserbachtal. Nach ca. 1,3 km rechts weg und auf der Almstraße bis zur Scheibenbühlalm, daneben ein Almkreuz und dahinter ein unbenannter Gipfel mit Sicht bis zum Stripsenjoch. Die ganze Zeit hat man den Wilden Kaiser vor der Nase.

Abfahrt zurück und an einem Wegweiser, Höhe ca. 1350 m, links weg. Nun kommt der schwierigste Teil der Runde. Wer hier fahren kann, ist gut, ich hatte mit dem Schieben Probleme. Musste aufpassen, dass ich nicht abstürze. Es ist ein schmaler Fußweg in steilem Waldgelände. Aber nach etwa 1 Km und knapp ½ Stunde ist die Plagerei vorbei und die Auffahrt bis zur letzten Alm im Kohlbachtal ist eine Zugabe.

Eine 700-Hm-Abfahrt auf der Forststraße zur B 176 ist der Lohn all der Mühe, diese Runde mit der kniffligen Schiebestrecke zu schließen. Kurz auf der Hauptstraße links weiter, bis der ausgeschilderte Radweg nach Schwendt beginnt. Auf ihm neben dem Kohlenbach zum Ausgangspunkt zurück.

Ich fuhr noch mit dem Auto zu einem Alternativstartpatz weiter: Man kommt an einer günstigen Tankstelle vorbei und nicht zuletzt am Lucknerhof am Beginn des Niederhausertals, bei dem man auch parken könnte, wenn man anschließend nach der Tour dort einkehrt, leider am Dienstag Ruhetag!

Die Runde ist in der hier vorgestellten Fahrtrichtung nicht ausdrücklich für Radfahrer mit Verkehrszeichen gesperrt. Allerdings sind in der Gegenrichtung solche Verkehrszeichen (Radfahren verboten!) aufgestellt, so z.B. beim Gasthaus Altmühle und nach der B 176 am Beginn der Auffahrt ins Kohlbachtal. Aber man kommt ja von oben und sieht nur die Rückseite der Verbotsschilder.

Öffentliche Verkehrsmittel

nicht angeraten

Anfahrt

Aus Richtung München-Rosenheim kommend auf der Inntalautobahn A 93 bis Ausfahrt Oberaudorf (auch aus der Gegenrichtung, also aus Richtung Innsbruck), dann weiter über die B 172 nach Kössen. Beim dort. Kreisverkehr rechts weg in Richtung Kirchdorf / St. Johann in Tirol; von Norden auch Zufahrt über Reit im Winkl oder Marquardstein.

Parken

direkt am Startpunkt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Ein Teil der Wege ist in der AV-Topo-Karte dargestellt. Eine OSM-MTB-Karte auf dem GPS ist jedoch völlig ausreichend

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
S4 schwer
Strecke
48,9 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
2000 hm
Abstieg
2000 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.