Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Overnighter am Fördesteig
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Overnighter am Fördesteig

Wanderung · Ostseeküste Schleswig-Holstein
Profilbild von Stefan Kayser
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stefan Kayser 
  • Übernachten an der Ostsee, allein dafür lohnt sich der Fördesteig.
    / Übernachten an der Ostsee, allein dafür lohnt sich der Fördesteig.
    Foto: Stefan Kayser, Community
  • / Infotafel zum NSG Höftland Bockholmwik
    Foto: Stefan Kayser, Community
  • / Wogendes Gras am Meer
    Foto: Stefan Kayser, Community
  • / Steinmännchen - mittlerweile an jeder Ecke
    Foto: Stefan Kayser, Community
  • / Zum Teil verläuft der Fördestieg direkt am Strand entlang
    Foto: Stefan Kayser, Community
  • / Nicht alle Steine am Strand sind naturbelassen ...
    Foto: Stefan Kayser, Community
  • / Vom Strand führt der gut ausgeschilderte Wanderweg oft direkt in den Wald
    Foto: Stefan Kayser, Community
  • / Langballigau - hier ist (fast) immer was los.
    Foto: Stefan Kayser, Community
  • / Auch aus der Entfernung hinterlässt der Blick auf die Förde Eindruck.
    Foto: Stefan Kayser, Community
  • / Ein schmaler holzbeplankter Weg führt über die oft unter Wasser stehende Wiese ...
    Foto: Stefan Kayser, Community
  • / ... mitten durch einen waldigen Sumpf - oder sumpfigen Wald?
    Foto: Stefan Kayser, Community
  • / Nach fast dreißig Kilometern taucht am Wegesrand der Übernachtungsplatz Koppelheck auf.
    Foto: Stefan Kayser, Community
  • / Das Tarp und der Sonnenuntergang.
    Foto: Stefan Kayser, Community
  • / Overnighter-Perspektive nach einem langen Wandertag.
    Foto: Stefan Kayser, Community
m 40 20 25 20 15 10 5 km

Wer die Ostsee hautnah erleben möchte, wird auf dem Fördesteig auf seine Kosten kommen. Es geht fast immer so nahe wie möglich an der Ostseeküste entlang. 

Highlight auf diesem Abschnitt ist ein Übernachtungsplatz Koppelheck, direkt hinter dem Deich gelegen. So wird aus der Tageswanderung ein waschechter Overnighter.

mittel
Strecke 30 km
7:09 h
84 hm
84 hm
Entlang der Flensburger Förde zu wandern auf kleinen Pfaden fern ab von viel befahrenen Straßen ist eine wunderbare Erholung, und dazu sehr spannend! Wandern Sie durch Bachtäler, über Steilküsten, durch Wälder und über Wiesen und Felder. Viele Abschnitte führen Sie direkt an der Förde am Strand entlang. Mit Holnis, dem Langballigau-Tal und der Geltinger Birk lernen Sie drei reizvolle Naturschutzgebiete aus nächster Nähe kennen. (Auszug aus dem Flyer zum Fördesteig)
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
45 m
Tiefster Punkt
0 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Es ist verlockend, möglichst lange am Strand entlang zu laufen. Aber nicht alle Strandabschnitte sind problemlos zu begehen, vor allem östlich von Westerholz versperren Steilküstenabbrüche den Weg

Weitere Infos und Links

Wildes Schleswig-Holstein (Karte mit "wilden" Übernachtungsplätzen - ganz offiziell!). Natürlich lässt sich der Fördesteig auch schon in Flensburg starten. Diese Variante folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Start

Munkbrarup (41 m)
Koordinaten:
DD
54.807223, 9.567289
GMS
54°48'26.0"N 9°34'02.2"E
UTM
32U 536462 6073487
w3w 
///ablehnte.glücklich.maxime

Ziel

Gelting Mole

Wegbeschreibung

Der Bus 1605 fährt regelmäßig von Flensburg nach Kappeln. Die ersten vier Kilometer von der Haltestelle Munkbrarup (Nordstraße) nach Bokholmwik muss sich der Wanderer mit den Autos teilen. Gerade die ersten beiden Kilometer sind von für die Landschaft Angeln typischen Knicks gesäumt, die bis an den Straßenrand wachsen. Die kurvige, enge Straße wird gerne von entdeckungsfreudigen Wohnmobilisten genutzt, da kann es schon mal eng werden. Also Obacht! 

Ab Rüde wird es entspannter und in Bockholmwik führt die Straße am Campingplatz vorbei direkt an die Küste. Nun gibt es nur noch wenige Passagen entlang befahrener Straßen. Durch das NSG Höftland Bockholmwick folgt der Weg dem Spülsaum der Ostsee und verschwindet alsbald in einem Buchenwald, der erst kurz vor Langballigau endet. Über enge Pfade und Treppen geht es hinunter in das bekannte Hafenörtchen, eine gute Gelegenheit, Vorräte aufzufüllen oder Fischbrötchen zu essen.

Hinter Langballigau verlässt der Fördestieg bei Westerholz eigentlich den Strand und führt landeinwärts nach Dollelrupholz, aber ich folge dem Strand und muss einige Passagen ziemlich klettern, um nicht umkehren zu müssen. Diese Passage ist also nur trittsicheren Wanderern zu empfehlen.

Die folgenden neun Kilometer führen weg von Strand und Wasser durch das Waldgebiet Horstkoppel, entlang einer Straße nach Kolleby und von dort vorbei an Philipstal durch das Habernisser Autal und bei Nordgaardholz endlich wieder ans Wasser.

Das bleibt nun auch bis zum Übernachtungsplatz Koppelheck so. Mit etwas Glück und je nach Tageszeit besteht auf den letzten Kilometern noch Gelegenheit zur Einkehr. 

Vom Schlafplatz führt am nächsten Morgen nur noch ein kurzer Marsch bis zu Marina in Gelting und weiter zur B199, wo der zu Beginn erwähnte Bus 1605 entweder weiter nach Kappeln oder zurück nach Flennsburg fährt. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Bus ab Flensburg ZOB Richtung Kappeln (Linie 1605)

Anfahrt

Flensburg ist gut mit der Bahn erreichbar. Der Bahnhof liegt etwas außerhalb, der ZOB etwa 20 Gehminuten nördlich des Bahnhof.

Parken

In Flensburg gibt es vielfältige Parkmöglichkeiten, am besten vermutlich nahe des Bahnhofes.

Koordinaten

DD
54.807223, 9.567289
GMS
54°48'26.0"N 9°34'02.2"E
UTM
32U 536462 6073487
w3w 
///ablehnte.glücklich.maxime
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

www.foerdesteig.de (PDF-Download Flyer)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Für diese Tour sollten zwei Dinge zusätzlich zum üblichen Gepäck dabei sein: Badehandtuch und Schlafsack, Isomatte, Zelt. Außerdem Kleingeld für den Busfahrer ...

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
30 km
Dauer
7:09 h
Aufstieg
84 hm
Abstieg
84 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Von A nach B Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.