Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Osttirol 360° - Etappe 18b: Johannishütte - Sajathütte (Variante)
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Osttirol 360° - Etappe 18b: Johannishütte - Sajathütte (Variante)

· 1 Bewertung · Bergtour · Venediger-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Gernot Madritsch
  • /
    Foto: Gernot Madritsch
  • /
    Foto: Gernot Madritsch
m 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 5 4 3 2 1 km Sajathütte (Neue) Johannishütte
Bis auf über 3000 m geht es auf dem abwechslungsreichen Übergang von der Johannishütte zur Sajathütte hinauf. Dabei ist das Gelände oft steil und felsig, immer wieder bieten sich beeindruckende Ausblicke. Ganz am Schluss wird es nochmals spannend, denn ein versicherter, spektakulär anmutender Felsensteig führt steil hinunter zur Sajathütte.
schwer
Strecke 5,4 km
5:00 h
1.231 hm
502 hm
Seitdem der "Normalweg" über die Sajatscharte wegen Steinschlaggefahr dauerhaft gesperrt wurde, verläuft der "neue" Verbindungsweg zwischen Johannishütte und Sajathütte über die 3040 m hohe Schernesscharte unterhalb der Kreuzspitze. Dieser ist nicht weniger beeindruckend und bringt für erfahrene Bergsteiger sogar noch zwei Dreitausender in greifbare Nähe, die Kreuzspitze (3164 m) und die Tulpspitze (3054 m). Beide können von der über einen kaum nennenswerten Umweg erreichbaren Tulpscharte bestiegen werden, erstere auch von der Schernesscharte, die direkt am Weg liegt. Absolute Trittsicherheit ist allerdings auch ohne Gipfelbesteigung gefragt. Denn im Abstieg zur Sajathütte muss eine steile Felsstufe überwunden werden, durch die ein gesicherter Steig führt.

Autorentipp

Von der Schernesscharte lohnt die Besteigung der Kreuzspitze (3164 m), einem fantastischen Aussichtsgipfel! Wer noch Zeit und entsprechende Erfahrung im ausgesetzten, alpinen und mitunter brüchigen Gelände hat, kann zusätzlich einen Abstecher über die Tulpscharte auf den schmalen Gipfel der Tulpspitze (3054 m) machen.
Profilbild von Gernot Madritsch
Autor
Gernot Madritsch
Aktualisierung: 18.10.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3.040 m
Tiefster Punkt
2.024 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Sajathütte (Neue)
Johannishütte

Sicherheitshinweise

Absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich! Achtung vor Steinschlag im Abstieg zur Sajathütte.

Weitere Infos und Links

Alle Infos zur Tour gibt es auch auf der Webseite des Osttirol 360° Skyline Trail:

https://www.osttirol-360grad.com/weitwandern/trail-etappen/detail/oestliche-venediger-gruppe/johannishuette-sajathuette/

Von der Sajathütte auf leichtem Weg weiter zur Eisseehütte (https://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/osttirol-360-etappe-19-sajathuette-eisseehuette/23063364/).

Alternative (einfachere) Route:

Von der Johannishütte über die Zopetscharte direkt zur Eisseehütte:

https://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/osttirol-360-etappe-18-johannishuette-eisseehuette/23063465/

Start

Johannishütte (2.114 m)
Koordinaten:
DD
47.059910, 12.334521
GMS
47°03'35.7"N 12°20'04.3"E
UTM
33T 297587 5215269
w3w 
///entfalten.weniger.anstiege

Ziel

Sajathütte

Wegbeschreibung

Von der Johannishütte (2121 m) führt der markierte Weg teils durch grasiges, teils durch felsiges Gelände in Kehren aufwärts in Richtung Zopetscharte. Diesen an einer flachen Stelle auf ca. 2710 m verlassen und weiter in Richtung Kreuzspitze. Entlang eines Rückens steil aufwärts bis es kurz vor der Tulpscharte erneut rechts geht. Nun in Kehren hinauf in die Schernesscharte (3040 m). Weiter über den direkt am Abstieg von der Scharte liegenden Schernerskopf (3033 m). Von hier zunächst über einen gut gehbaren Grat, dann über einen drahtseilversicherten Steig durch die steile Felsstufe hinab ins Sajatkar und zuletzt deutlich leichter zur Sajathütte (2575 m).

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.059910, 12.334521
GMS
47°03'35.7"N 12°20'04.3"E
UTM
33T 297587 5215269
w3w 
///entfalten.weniger.anstiege
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung inkl. festem Schuhwerk und Reservekleidung, ggf. Helm wegen Steinschlaggefahr. Wer die Kreuzspitze und / oder die Tulpspitze "mitnehmen" will, sollte sicherheitshalber Grödel dabei haben, um bei evtl. vorhandenen Altschneefeldern gut gerüstet zu sein.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

1,0
(1)
Katharina Remes 
20.07.2021 · Community
Im Moment überhaupt nicht begehbar im letzten oberen Teil! Der Weg ist bereits komplett abgerutscht und auch durch den Regen der letzten Tage ist weiter alles abgerutscht. Kein Halt und der Weg ist überhaupt nicht mehr sichtbar! Am ersten Schneefeld auf knapp 3000 hm haben wir dann abgebrochen und sind zurück!
mehr zeigen
Gemacht am 20.07.2021

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
5,4 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.231 hm
Abstieg
502 hm
aussichtsreich ausgesetzt versicherte Passagen Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.