Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Ossa (1.978 m) - Skitour in Griechenland mit Meerblick
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitourempfohlene Tour

Ossa (1.978 m) - Skitour in Griechenland mit Meerblick

Skitour · Thessalien
LogoAV-alpenvereinaktiv.com
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Übersichtsbild der Skitour auf den Ossa (Topo).
    / Übersichtsbild der Skitour auf den Ossa (Topo).
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Nach einem ersten Wegschneider, geht es wieder ein Stück entlang der Straße.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Fett Saharastaub liegt in der Luft.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Spuren kommen aus dem nichts und verschwinden wieder.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Die Gipfelflanke ist schon zu sehen.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Einsamer Skibergsteiger unter gelben Himmel (Saharastaub).
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Ankunft am Gipfel des Ossa - Olymp im Hintergrund.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelselfie am Ossa mit Sahrastaub in der Luft.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelpanorama vom Ossa - Saharastaub liegt in der Luft.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Vom Gipfel des Ossa haben wir einen schönen Blick auf das Meer.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Die Glocke auf dem Ossa sieht nicht nur schön aus, sie klingt auch gut!
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Schönes Skigelände mit Meerblick!
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Leichtes Schwingen im guten Schnee - Olymp im Hintergrund.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Letzter Blick zurück und dann fahren wir bis zum Auto ab.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
m 2000 1500 1000 8 6 4 2 km Ossa (1.978 m)
Der Ossa ist ein alleinstehender Berg. Schon von der Autobahn in Meeresnähe, zieht seine weiß leuchtende Gipfelflanke, die Augen jedes Skibergsteigers auf sich.
mittel
Strecke 9,9 km
3:30 h
1.100 hm
1.100 hm
1.978 hm
930 hm

Der Ossa ist mit nur 1.978 Metern nicht sehr hoch. Deshalb ist die Tour nur bei guter Schneelage wirklich lohnend. Der Schnee sollte oberhalb des Bergdorfes Spilia beginnen. Doch auch wenn die Schneegrenze weiter oben liegt, musst du die Ski nicht tragen. Auf der asphaltierten Bergstraße kann einfach mit dem Auto bis zum Schnee gefahren werden. In diesem Fall kannst du die Gipfelflanke auch mehrfach begehen/befahren – es gibt zahlreiche Varianten. Der Gipfelhang ist ideal für genüssliches Schwingen geneigt. Und das bei herrlichem Ausblick auf das Meer. An welchem anderen Berg gibt es das noch? Ich habe die Tour im März 2022 gemacht. Hier gab es ein ganz besonderes Naturschauspiel: Die Luft war mit Saharastaub deutlich gelb eingefärbt.

Nach der Schweizer Skitourenskala ist die Tour als wenig schwierig – WS ab 30 Grad einzustufen.

Alle Informationen für Skitouren in Griechenland habe ich hier zusammengeschrieben.

Autorentipp

Der Ossa steht in der Nord-Süd-Hauptreiseroute und kann deshalb auch beim „Vorbeifahren“ mitgenommen werden.
Profilbild von Stefan Stadler
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 12.05.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Ossa, 1.978 m
Tiefster Punkt
Spili, 930 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Lawinensituation auf der Gipfelflanke ist nicht zu unterschätzten: Hier gab es einen Unfall, der auch auf Youtube dokumentiert ist.

Weitere Infos und Links

Wenn ihr wissen wollt, wo ich aktuell unterwegs bin, folgt mir auf Facebook.

Start

Spilia (927 m)
Koordinaten:
DD
39.819389, 22.662441
GMS
39°49'09.8"N 22°39'44.8"E
UTM
34S 642282 4409033
w3w 
///oberamt.galerie.knollen

Ziel

Spilia

Wegbeschreibung

Aufstieg: Los geht es von der Bergstraße ein Stück nach Spilia den schönen Hang nach Südosten aufwärts. Wir durchqueren einen Waldgürtel und gewinnen über eine Steilstelle auf circa 1.200 m die Straße zurück. Dieser folgen wir eine Weile, bevor wir wieder über kupiertes Gelände in östlicher Richtung die weiten Kehren der Straße sinnvoll abkürzen können. Das Haus/Berghütte lassen wir weit links liegen. Nun muss eine geeignete Stelle gefunden werden, um den Graben unterhalb der Gipfelhänge zu durchqueren. Dazu einfach noch geduldig ein Stück nördlich (links) des Grabens weiter ansteigen und erst auf circa 1.520 m ist der Graben nicht mehr so steil. Hier in etwa 20 Hm mit Fellen in die Mulde abrutschen und mit geschickter Spurwahl diesen auf der anderen Seite wieder verlassen (steile Hangbereiche so weit wie möglich meiden). Jetzt nicht direkt auf den Gipfel zu gehen, sondern bequemer und sicherer weiter nach Südosten (links) queren und erst später nach Südwesten (rechts) drehen. Die letzten Meter im Bereich des abgeblasenen Rückens nach Westen (rechts) auf den Gipfel mit der großen Glocke.

Die Abfahrt entspricht im Wesentlichen dem Aufstieg. Nur bei sehr sicheren Verhältnissen in die Rinnen direkt vom Gipfel einfahren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit Öffis ist leider nicht praktikabel.

Anfahrt

Von Litochoro auf der Autobahn E75 nach Süden (Athen). Es sind immer wieder Mautstellen, an denen einige Euros eingeworfen werden müssen. Am besten Münzen bereithalten. Wir verlassen die E75 an der Anschlussstelle Makrychori/Evangelismos, überqueren die Autobahn und fahren nach dem Kreisverkehr rechts nach Elateia. Jetzt immer den Straßenverlauf folgen und in Sykourio zweimal links abbiegen in die Bergstraße nach Spilia. Es muss (vor der Tour) nicht durch die engen Gassen des Bergdorfes gefahren werden, sondern man kann dieses auf der „Hauptstraße“ umfahren. So gelangen wir auf die Passstraße, der wir bis zur Schneegrenze folgen.

Parken

Entlang der Straße.

Koordinaten

DD
39.819389, 22.662441
GMS
39°49'09.8"N 22°39'44.8"E
UTM
34S 642282 4409033
w3w 
///oberamt.galerie.knollen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Abenteuer Skitouren - Best of Europa: Stefan Stadler beschreibt die schönsten Skitourengebiete in Europa außerhalb der Alpen. In Griechenland sind auch die herrlichen Skitourenmöglichkeiten auf Kreta im Buch beschrieben.

Christian Mayer hat im Anavasi Verlag herausgebracht: Skitouren mit Meerblick in Griechenland. Im Buch sind Skitouren in ganz Griechenland beschrieben.

Kartenempfehlungen des Autors

Topo 50 Karte von Anavasi Blatt 4.5: Mt. Kisavos, Tembi Valley

Ausrüstung

gängige Skitouren- und Lawinennotfallausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,9 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
1.100 hm
Abstieg
1.100 hm
Höchster Punkt
1.978 hm
Tiefster Punkt
930 hm
aussichtsreich familienfreundlich Geheimtipp Gipfel-Tour geeignet für Snowboards freies Gelände Wald

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.