Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren ORTOVOX Tourentipp: Skitour auf den Grieskogel (2710 M) von Praxmar (Sellrain)
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour

ORTOVOX Tourentipp: Skitour auf den Grieskogel (2710 M) von Praxmar (Sellrain)

Skitour · Innsbruck und Umgebung
LogoORTOVOX
Verantwortlich für diesen Inhalt
ORTOVOX Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Zum Start geht es über die Rodelstrecke.
    / Zum Start geht es über die Rodelstrecke.
    Foto: Andre Degenkolb, ORTOVOX
  • / Oberhalb der Koglalm
    Foto: Andre Degenkolb, ORTOVOX
  • / Pause in der Nähe der Koglalm
    Foto: Andre Degenkolb, ORTOVOX
  • / Über den Südhang rechts gelangt man zum Gipfel
    Foto: Andre Degenkolb, ORTOVOX
  • / Die letzten Meter, bevor der Rücken erreicht wird, der zum Gipfel leitet.
    Foto: Andre Degenkolb, ORTOVOX
  • / Blick Richtung Stubaier.
    Foto: Andre Degenkolb, ORTOVOX
  • / Schönes Skigelände.
    Foto: Andre Degenkolb, ORTOVOX
  • /
    Foto: Andre Degenkolb, ORTOVOX
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 6 5 4 3 2 1 km
Der Praxmarer Grieskogel gilt auf Grund der hohen Ausgangslage (knapp 1700 M) als relativ schneesichere Skitour, auf der es deutlich beschaulicher zugeht, als auf den überlaufenen Nachbargipfeln Lampsen Spitze oder dem Klassiker Zischgeles. Möglich ist die Tour meist den ganzen Winter über - bei Powder, aber auch bei Firn. Landschaftlich traumhaft schön. 
mittel
Strecke 6,7 km
4:38 h
999 hm
999 hm
2.679 hm
1.680 hm

Ausgangspunkt ist der kostenpflichtige Tourenparkplatz in Praxmar. Zunächst geht es über die inzwischen stillgelegte Skipiste und weiter über den Skitourenpfad bis das Gelände sich weitet und man die Baumgrenze verlässt. Alternativ kann man auch gemütlich der Rodelpiste bis zur Koglalm (nicht bewirtschaftet) folgen und von hier, leicht rechts haltend, durch leicht felsdurchsetztes Gelände, in Richtung Kühgrübl aufsteigen. Von hier geht es über sonnenbeschienene Südhänge auf den Grieskogel. Dort öffnet sich der Blick über die Stubaier Alpen, das Inntal bis zum Wilden Kaiser.

 

 

Die Abfahrt erfolgt über den einladenden, perfekt geneigten (30-35°) Südosthang, bis man nach knapp 700 Höhenmetern, auf den gut erkennbaren Rücken zusteuert. Von hier weiter nach Süden und durch eine Schneise bis zu einer Forststraße und über diese weiter zum Ausgangspunkt.

Profilbild von Hendrik Reschke
Autor
Hendrik Reschke
Aktualisierung: 02.03.2017
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.679 m
Tiefster Punkt
1.680 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Tour setzt eine sichere Lawinenlage voraus. Besonders im Frühjahr die tageszeitliche Erwärmung beachten.

Start

Koordinaten:
DD
47.149261, 11.133163
GMS
47°08'57.3"N 11°07'59.4"E
UTM
32T 661720 5223958
w3w 
///schenkt.energische.bejaht

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.149261, 11.133163
GMS
47°08'57.3"N 11°07'59.4"E
UTM
32T 661720 5223958
w3w 
///schenkt.energische.bejaht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung inkl. Notfallausrüstung, je nach Verhältnissen auch Harscheisen sinnvoll.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,7 km
Dauer
4:38 h
Aufstieg
999 hm
Abstieg
999 hm
Höchster Punkt
2.679 hm
Tiefster Punkt
1.680 hm
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.