Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren ORTOVOX Tourentipp: "Direttissima Loss" im Sarcatal
Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern empfohlene Tour

ORTOVOX Tourentipp: "Direttissima Loss" im Sarcatal

Alpinklettern · Garda Trentino
Verantwortlich für diesen Inhalt
ORTOVOX Sportartikel GmbH Verifizierter Partner 
  • Direttissima Loss am Piccolo Dain
    / Direttissima Loss am Piccolo Dain
    Foto: Andre Degenkolb, ORTOVOX Sportartikel GmbH
  • Kletterroute
    / Kletterroute
    Foto: Andre Degenkolb, ORTOVOX Sportartikel GmbH
  • /
    Foto: Andre Degenkolb, ORTOVOX Sportartikel GmbH
  • /
    Foto: Andre Degenkolb, ORTOVOX Sportartikel GmbH
  • /
    Foto: Andre Degenkolb, ORTOVOX Sportartikel GmbH
m 800 600 400 200 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km
Ein wilder Klassiker am Piccolo Dain im Sarcatal.
mittel
Strecke 1,7 km
1:55 h
695 hm
4 hm

Die steile und beeindruckende Felswand des Piccolo Dain versprüht Dolomitenflair und ist eine sehr schöne klassische Alpinkletterroute im Sarcatal. Die Kletterroute ist entlang der Risse und Verschneidungen in der Felswand angelegt. Der Fels ist auf der ersten Länge etwas brüchig, doch insgesamt ordentlich und besser als zunächst angenommen. Die Absicherung ist alt, aber ok und mit kleinen und mittleren Friends gut nachzubessern.

1.    Seillänge (25Hm): 5 5+ Blockige, etwas brüchige Risse

2.    Seillänge (50Hm): 6- 6 Riesenverschneidung mit breitem Riss; gute Sicherung

3.    Seillänge (25Hm): 5- 6

4.    Seillänge (40Hm): 6i, A0 5

5.    Seillänge (45Hm): 6, A1 6- Feingriffige Platten; gesichert durch Bohrhaken

6.    Seillänge (40 Hm): 6- 5+

7.    Seillänge (45 Hm): 6 A1, 6- Eindrucksvolle, steile Risse

8.    Seillänge (25Hm): 4+

Autorentipp

Sehr empfehlenswerte Kletterei.
Profilbild von Andre Degenkolb
Autor
Andre Degenkolb
Aktualisierung: 08.06.2017
Schwierigkeit
VI+, 7a mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
940 m
Tiefster Punkt
245 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
290 m
Kletterlänge
250 m
Abstieg
250 m
Standplätze
mit Bohrhaken, mobile Sicherungsmittel
Zwischensicherung
Normalhaken, mobile Sicherungsmittel

Start

Sarche im oberen Sarcatal (248 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Richtung Klettersteig. Im Wald direkt links ab Richtung Felsvorbau. Links entlang des Seiles und Wandfuß bis zu einem Steinmännchen, dort rechts zum nächstes Drahtseil, das in Richtung „Senza chiedere il permesso“ leitet. Etwa 100m folgen und bei dem nächsten Steinmännchen rechts ab. Dauer: ca. 45min vom Parkplatz, 60min von Sarche, 340 Hm

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der Brenner-Autobahn A22 bis zur Ausfahrt Trento Centro. Weiterfahrt Richtung Riva del Garda. Vorbei am See „Lago di Toblino“ bis nach Sarche.

Parken

neben der Fabrikhalle unter der Felswand oder im Ort Sarche

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Filippi D. (2007): „Hohe Wände im Sarcatal“. Verlag Edizioni Versante Sud

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

14 Exen, je ein Satz Keile und Friends, Schlingen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
VI+, 7a mittel
Strecke
1,7 km
Dauer
1:55 h
Aufstieg
695 hm
Abstieg
4 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour Wand Abstieg zu Fuß

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.