Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Ortler über Hintergrat (3905)
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Ortler über Hintergrat (3905)

Hochtour · Vinschgau
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Vorarlberg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Sonnenaufgang über der Königspitze
    / Sonnenaufgang über der Königspitze
    Foto: Markus Niederlechner, ÖAV Alpenverein Vorarlberg
  • / Vor uns schon unser Ziel
    Foto: Markus Niederlechner, ÖAV Alpenverein Vorarlberg
  • / Blick zurück
    Foto: Markus Niederlechner, ÖAV Alpenverein Vorarlberg
  • / Blick zurück
    Foto: Markus Niederlechner, ÖAV Alpenverein Vorarlberg
  • / Jetzt ist es nicht mehr weit bis zum Gipfel
    Foto: Markus Niederlechner, ÖAV Alpenverein Vorarlberg
  • / Beim Abstieg mit Blick in die Nordwand
    Foto: Markus Niederlechner, ÖAV Alpenverein Vorarlberg
  • / Ein Gipfelfoto darf nicht fehlen
    Foto: Markus Niederlechner, ÖAV Alpenverein Vorarlberg
m 4000 3500 3000 2500 2000 1500 22 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Von Sulden (Langenstein Bergbahn, auf den Ortler über den Hintergrat mit Abstieg über Payerhütte und Tabarett Hütte.
schwer
Strecke 22,2 km
11:05 h
2.050 hm
2.050 hm
Von Sulden, Parkplatz Langenstein Bergbahn, geht es zur Hintergrathütte. Von Dort am Hintergrat zum Ortler. Der Abstieg erfolgt über den Normalweg.

Autorentipp

Früher start um ggf. vor den Aspiranten welche von der Hintergrathütte starten, zu sein.
Profilbild von Markus Niederlechner
Autor
Markus Niederlechner 
Aktualisierung: 27.02.2019
Schwierigkeit
IV-, 35°, D- schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Ortler, 3.905 m
Tiefster Punkt
Sulden, 1.843 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Seillänge
1 x 50 m
Erstbegehung
J. Pichler u. Gefährten im August 1805

Sicherheitshinweise

Vorsicht ist beim Abstieg auf dem Normalweg geboten. Speziel im Herbst wenn dieser stellenweise Schnee aufweist und dies nach dem Eisteil. Hier empfiehl es sich, die Steigeisen an zu behalten.

Start

Sulden (Langensteinbahn) (1.843 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Sulden (Langensteinbahn)

Wegbeschreibung

Von der Bergstation des Liftes Langenstein (2.330 m) wandert man leicht ansteigend über den Morosiniweg (Markierung 3) hinauf, vorbei am Hintergradkopf zur Hintergrathütte (2.664 m). Weiter geht es Richtung Hintergrad. Der Einstieg (Markierung 2) im Dunkeln ist nicht leicht zu finden aber Wegspuren und das eine oder andere Steinmandl hilft dabei. Zunächst flach zur Moräne des Suldenferners und über diesen weiter in Richtung Nordwesten. Dann durch steilen Schutt (Vorsicht Steinschlag) und einer kurzen Rinne mit viel Geröll hinauf – eher links halten. Über eine kurze Verschneidung (II) erreicht man schließlich den eigentlichen Hintergrat. Das 1. flache Eisfeld durchqueren und hinauf in Richtung Signalkopf (3.725 m), der links über ein Band umgangen wird. Immer dem Grat folgend geht es zu einer kurzen glatten Verschneidung (IV), über die man zum 2. Eisfeld aufsteigt. Auch dieses sehr steile Firnfeld (35 – 40°) muss durchstiegen werden. Noch über ein kurze leicht überhängende Kletterstelle (IV) und dann einfacher auf breiten Grat hinauf zum Gipfel (3.905 m) des Ortlers.
Der Abstieg erfolgt über den nicht zu unterschätzenden Normalweg (Markierung 4) zur Payerhütte und vorbei an der Tabarettahütte hinunter ins Tal nach Sulden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Vom Reschenpass Richtung Bozen. Bei Prad am Stilfser Joch geht es Richtung Stilfser Joch.

Bei der Abzweigung nach Sulden, folgt man dieser bis ins Zentrum von Sulden. Jett nur noch zum Parkplatz der Langensteinbahn.

Parken

Parkplatz der Langensteinbahn

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Ostalpenführer

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Hochtourenausrüstung.

Je nach persönlichem können im Fels, Bandschlingen und mobile Sicherungsgeräte.

Helm unversichtbar durch Steinschlaggefahr.

Grundausrüstung für Hochtouren

  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • 35-45 Liter Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Teleskopstöcke
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Bergschuhe der Kategorien C oder D
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Eispickel mit Schaufel
  • Steigeisen mit Antistollplatten (entsprechend der Route und passend zu den Bergschuhen)
  • Einfachseil
  • Halbseile
  • Zwillingsseile
  • Friend/Cam 0
  • Friend/Cam 0.1
  • Friend/Cam offset 0.1-0.2
  • Friend/Cam 0.2
  • Friend/Cam offset 0.2-0.3
  • Friend/Cam 0.3
  • Friend/Cam offset 0.3-0.4
  • Friend/Cam 0.4
  • Friend/Cam offset 0.4-0.5
  • Friend/Cam 0.5
  • Friend/Cam offset 0.5-0.75
  • Friend/Cam 1
  • Friend/Cam 2
  • Friend/Cam 3
  • Friend/Cam 4
  • Friend/Cam 5
  • Friend/Cam 6
  • Friend/Cam 7
  • Friend/Cam 8
  • Satz Klemmkeile
  • Doppelter Satz Klemmkeile
  • Kleine Klemmkeile
  • Mittlere Klemmkeile
  • Große Klemmkeile
  • Klemmkeilentferner
  • Tricam(s)
  • Ball-Nut(s)
  • Gipsy(s)
  • Hexentric(s)
  • Seilklemme(n) wie die Petzl Micro Traxion
  • Seilrolle(n) wie der Petzl TiBloc
  • Schlaghaken und Hammer
  • Satz Eisschrauben
  • Kurze Eissschrauben
  • Mittlere Eisschrauben
  • Lange Eisschrauben
  • Eissanduhrfädler
  • 2 Materialkarabiner (z.B. Ice Clipper, Caritools)
  • Expressschlingen
  • Steigklemme

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
IV-, 35°, D- schwer
Strecke
22,2 km
Dauer
11:05 h
Aufstieg
2.050 hm
Abstieg
2.050 hm
Rundtour Grat Überschreitung

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.