Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Olperer (3476m) vom Valsertal über die Geraerhütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour

Olperer (3476m) vom Valsertal über die Geraerhütte

Hochtour · Zillertaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Aufstieg zur Geraer Hütte
    / Aufstieg zur Geraer Hütte
    Foto: Elisabeth Reder, Josef Rauch
  • / Geraer Hütte mit Schrammacher
    Foto: Arthur Lanthaler, DAV Sektion Landshut
  • / Abzweigung bei der Geraer Hütte
    Foto: Elisabeth Reder, Rafael Reder
  • / Olperer mit Olpererferner und Eisbruch
    Foto: Elisabeth Reder, Josef Rauch
  • / Aufstieg zur Moräne über ein Altschneefeld
    Foto: Elisabeth Reder, Rafael Reder
  • / Aufstieg über die Moräne
    Foto: Elisabeth Reder, Josef Rauch
  • / Beeindruckender Gletscherbruch
    Foto: Elisabeth Reder, Rafael Reder
  • / In der Wildlahnerscharte
    Foto: Elisabeth Reder, Rafael Reder
  • / Nordgrat
    Foto: Elisabeth Reder, Rafael Reder
  • / Am Nordgrat
    Foto: Elisabeth Reder, Josef Rauch
  • / Am Nordgrat
    Foto: Elisabeth Reder, Rafael Reder
  • / Gipfelkreuz
    Foto: Elisabeth Reder, Rafael Reder
  • / Nocheinmal ein Blick zurück
    Foto: Elisabeth Reder, Rafael Reder
  • / Valsertal, im Hintergrund der Olperer
    Foto: Elisabeth Reder, Josef Rauch
  • / Olperer
    Foto: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 4500 4000 3500 3000 2500 2000 1500 1000 22 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Olperer 3476m Geraer Hütte Geraer Hütte
Schöne lange Hochtour durch eine wilde Landschaft, vorbei an einem beeindruckendem Gletscherbruch, die mit steilem Eis und Gratkletterei im unteren III.Schwierigkeitsgrat glänzt.
schwer
22,2 km
12:00 h
2.272 hm
2.272 hm
Der Weg führt uns von der Jausenstation Touristenrast zuerst zur Geraerhütte (2324m) weiter über den Olpererferner zur Wildlahnerscharte. Von dort führt der Nordgrat auf den Gipfel.
Profilbild von Rafael Reder
Autor
Rafael Reder 
Aktualisierung: 06.09.2016
Schwierigkeit
35° schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Olperer, 3.476 m
Tiefster Punkt
Touristenrast Valsertal, 1.338 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zwischensicherung
vereinzelt Bohrhaken
Seillänge
1 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
4
Erstbegehung
O. und E. Zsigismondy 1879 (im Abstieg)

Einkehrmöglichkeit

Geraer Hütte

Sicherheitshinweise

Bei der Kletterei am Nordgrat ist es teilweise sehr anzuraten sich anzuseilen. Vor allem beim Abstieg.

Weitere Infos und Links

http://www.geraerhuette.at

www.vvt.at

Start

Jausenstation Touristenrast (Valsertal) (1.341 m)
Koordinaten:
DG
47.037346, 11.578263
GMS
47°02'14.4"N 11°34'41.7"E
UTM
32T 695872 5212540
w3w 
///betreffende.ranke.feierabend

Ziel

Jausenstation Touristenrast

Wegbeschreibung

Von der Jausenstation Touristenrast geht es immer den Wegweisern nach in ca.3h auf die Geraerhütte. Bis hierhin ist der Weg perfekt ausgebaut und schlängelt sich in vielen Serpentinen zur Hütte (2324m). Die Geraerhütte bietet bei Interesse auch einen Rucksacktransport an. Bis zur Hütte ist mit einer Gehzeit von 2,5 - 3h zu rechnen.

Von der Geraerhütte folgen wir zuerst den Wegweiser Richtung Steinernes Lamm - Tuxerjochhaus. Nach ca. 20 min bei einer Abzweigung folgen wir dem Wegweiser Richtung Schäfferstein. Von hier geht es weiter auf die Moräne und entlang eines Rückens bis zu den Ausläufern des Olpererferners. Weiter nun auf Schnee/Eis rechts vom Wildlahnergrat aufsteigen, teilweise auch recht steil - über 35° Neigung. Nun ist der schöne Gletscherbruch rechterhand auch schon gut zu erkennen. Unterhalb dieses Bruchs queren wir nun zur Bergstation des Schleppliftes des Gletscherschigebiets Hintertux in die Wildlahnerscharte.

Nun sieht man schon den kompletten Nordgrat, auch das Gipfelkreuz ist schon zum Greifen nahe. Noch einmal kurz durch Schee/Eis steil, ca. 35°, zum Einsteig auf den Grat auf ca. 3250m. Die letzten 250 hm klettern wir auf der Gratschneide  mit zwei Schlüsselstellen ( UIAA III-) meist im II. Schwierigkeitsgrad zum Gipfel. Der Grat ist mir einigen wenigen Eisenklammer als Griff und Tritthilfen bzw. zum Sichern versehen, Von der Hütte zum Gipfel sind 4-5 Stunden einzuplanen.

Abstieg wie Aufstieg.

Als Tagestour ist dies eine sehr lange Tour. Um es etwas gemütlicher zu gestalten, ist eine Übernachtung auf der wunderschön gelegenen Geraerhütte eine gute Option.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Steinach am Brenner, von hier mit dem Bus ins Valsertal.

www.oebb.at

Anfahrt

Auf der mautpflichtigen A13 Brennerautobahn bis Matrei am Brenner, dann auf der Brennerbundesstraße weiter Richtung Grieß am Brenner. Bei Stafflach (zwischen Steinach und Grieß am Brenner), nach St.Jodok abzweigen. Von hier ins Valsertal bis zum Talschluss.

Parken

Wegweiser zum nahe der Jausenstation Touristenrast gelegenen gebührenfreien Parkplatz.

Koordinaten

DG
47.037346, 11.578263
GMS
47°02'14.4"N 11°34'41.7"E
UTM
32T 695872 5212540
w3w 
///betreffende.ranke.feierabend
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte 31/3 Brennerberge 1:50000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Komplette Hochtourenausrüstung: Seil, Gurt, Steigeisen, Pickel.

Expressschlingen, Sicherungsgerät, Bandschlingen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
35° schwer
Strecke
22,2 km
Dauer
12:00h
Aufstieg
2.272 hm
Abstieg
2.272 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.