Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Ofenpass-Tour / Münstertal
Tour hierher planen Tour kopieren
E-Bike empfohlene Tour

Ofenpass-Tour / Münstertal

E-Bike · Müstair
Verantwortlich für diesen Inhalt
Südtirolbike Verifizierter Partner 
  • Radtour in Müstair: Ofenpass-Tour / Münstertal
    / Radtour in Müstair: Ofenpass-Tour / Münstertal
    Video: Outdooractive
  • /
    Foto: Berghotel Süsom-Givè
  • / Terrasse mit wunderschöner Aussicht auf das Val Müstair
    Foto: Berghotel Süsom-Givè
m 2500 2000 1500 1000 500 60 50 40 30 20 10 km Santa Maria Val Müstair Santa Maria Val Müstair Valchava, cumün Bahnhof in Mals Valchava, cumün Fuldera Fuldera CH Grenze Glurns Laatsch Laatsch

Der Ofenpass (2149 m) verbindet das Val Müstair mit Zernez im Engadin. Die Grenze zur Schweiz passiert man bereits nach 9,5 km in Taufers. Das erste Dorf in der Schweiz ist Müstair, mit dem Weltkulturerbe Kloster St. Johann.  

leicht
Strecke 61,7 km
3:30 h
1.246 hm
1.353 hm
2.148 hm
910 hm

Wissenwertes über das Münstertal:

Das Münstertal zweigt bei Laatsch links ab und erstreckt sich ca. 25 km bis zum Ofenpass. Geografisch gehört das Münstertal zum Vinschgau, wobei nur ein Drittel des Tales in Südtirol liegt. Kurz nach dem Dorf Taufers passiert man die Grenze und befindet sich im Kanton Graubünden in Val Müstair, in der Schweiz. Eine Besonderheit ist die Sprachgrenze. Spricht man auf Südtiroler Seite deutsch, so wird ab der Grenze rätoromanisch gesprochen. Zwei absolute Highlights für Kulturbegeisterte befinden sich in diesem Tal: In Taufers im Münstertal steht die Kirche St. Johann, mit Ursprung im 9. Jh., und in Münstair das Weltkulturerbe Kloster St. Johann, in dem noch heute Benediktiner Nonnen leben und arbeiten. Die Dörfer im Münstertal haben ihren besonderen Charakter durch die alten und renovierten romanischen Gebäude erhalten. Das Val Müstair gehört zum UNESCO Biosphärenreservat, das heißt, dass 80% der Landwirte rein biologisch produzieren. Ein Zusammenspiel von Ökologie und Ökonomie soll auch in weiterer Zukunft die Lebensgrundlagen der darin lebenden und arbeitenden Menschen garantieren.

Besonderheit: Sprach- & Kulturgrenze, Highlight für Kulturbegeisterte: Kirche St. Johann in Taufers, Kloster St. Johann im Münstertal.

Autorentipp

Als Besonderheit dieser Tour gilt die Sprach- & Kulturgrenze. Highlight für Kulturbegeisterte ist die Kirche St. Johann in Taufers (Südtirol) und das Kloster St. Johann in Müstair (Schweiz).
Profilbild von Siegfried Weisenhorn
Autor
Siegfried Weisenhorn
Aktualisierung: 19.05.2020
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.148 m
Tiefster Punkt
910 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel Süsom Givè

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Hinweise. Entlang der Route kommt man immer wieder an Dörfern und Einkehrmöglichkeiten vorbei, dadurch kann die Tour auch bei unsicherem Wetter gefahren werden. 

Weitere Infos und Links

Beschreibung inklusive Karte im Führer "E-Bike & Radgenusstouren im oberen Vinschgau" erhältlich bei Südtirolbike oder in Ihrem Tourismusbüro.

https://www.suedtirolbike.info/gps/touren.html

Start

Bahnhof Mals (998 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'837'898E 1'175'057N
DD
46.684284, 10.549065
GMS
46°41'03.4"N 10°32'56.6"E
UTM
32T 618459 5171246
w3w 
///chor.betrafen.rezepte

Ziel

Bahnhof Mals oder in Ihrer Unterkunft

Wegbeschreibung

Start ist am Bahnhof von Mals auf 1000 m. Den Fahrradweg nach Laatsch und weiter Richtung Münstertal, immer der Beschilderung Radroute Taufers folgen. Entlang des naturbelassenen Rombachs passiert man die Grenze und schon ist man in der Schweiz. Die Route führt durch die Dörfer Müstair, St. Maria, Valchava, Fuldera und Tschierv, das letzte Dorf vor dem finalen Anstieg, zum Ofenpass. Ab Tschierv führt die Route über die sehr schöne Passstraße, eingebettet in einem alpinen Mischwald, wobei die Bergföhre die häufigste vorkommende Baumart ist. Der Ofenpass liegt auf 2149 m. Sein Name führt auf die Öfen zurück, die in den Eisenhütten in der Region verwendet wurden. Am Ofenpass angekommen, lädt das Gasthaus und Hotel Süsom Givè zur Rast ein. Die Abfahrt erfolgt über die gleiche Strecke. Dennoch empfiehlt  es sich, sich etwas Zeit zu nehmen, um die Dörfer entlang der Strecke zu betrachten. Liebevoll restaurierte, alte Häuser im romanischen Baustil prägen diese Dörfer.

 

Hinweis

Wildruhezone Stablatschs - Stablinas: 01.02 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Vinschger Bahn bis nach Mals. 

Alternativ buchen Sie das Bikeshuttle bis Mals am Vortag bis 18:00 Uhr online unter www.suedtirolbike.info/shuttlebuchen oder über die Hotline zu den Bürozeiten. Gerne und unkompliziert bringen wir Sie zu Ihrem Bestimmungsort.

Hotline: +39 331 950 40 05

Anfahrt

Mit dem Auto über die SS40 bis Mals.

Parken

Gebührenfreier Parkplatz in Mals am Bahnhof vorhanden.

Koordinaten

SwissGrid
2'837'898E 1'175'057N
DD
46.684284, 10.549065
GMS
46°41'03.4"N 10°32'56.6"E
UTM
32T 618459 5171246
w3w 
///chor.betrafen.rezepte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

E-Bike & Radgenuss Führer von Siegi Weisenhorn. Obervinschger Gastfreundschaft auf Almen und Gasthöfen.

Kartenempfehlungen des Autors

3DMTB MAP Vinschgau - Nordtirol - Graubünden - Livigno - Bormio - Valtellina von Siegi Weisenhorn erhältlich im Bikepoint in Mals oder im Tappeiner Verlag.

Ausrüstung

 Mountain-  oder Trekkingbike sind geeignet. Radbekleidung und eine Jacke für die Abfahrt vom Ofenpass. Wasser findet man in jeder Ortschaft am Brunnen, wo bestes Trinkwasser sprudelt.

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
61,7 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
1.246 hm
Abstieg
1.353 hm
Höchster Punkt
2.148 hm
Tiefster Punkt
910 hm
mit Bahn und Bus erreichbar kulturell / historisch Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.