Start Touren Ofenberg-Gsolberg einmal anders am 13.2.2018
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Ofenberg-Gsolberg einmal anders am 13.2.2018

Wanderung · Randgebirge östlich der Mur
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Wiener Neustadt Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Buchbergloch
    / Buchbergloch
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • Ofenberghütte
    / Ofenberghütte
    Foto: Manfred Gugler, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • Ofenbergfenster
    / Ofenbergfenster
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • Ofenberglöcher
    / Ofenberglöcher
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • Ofenberghöhle 36
    / Ofenberghöhle 36
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • Ofenberg
    / Ofenberg
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • Gsolberg
    / Gsolberg
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • Gsolberg
    / Gsolberg
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 12

Zwei Berge im Auf- und Ab an kleinen, teilweise durchlöcherten Felswänden vorbei. Zumeist befindet man sich im Mischwald, dessen Helle der entlaubten Bäme wegen, sich für eine winterliche Wanderung bestens eignet. Vom Gsolberg hinunter sind wir teilweise den Wiener Alpenbogenweg gegangen.
mittel
13,3 km
4:53 h
659 hm
711 hm

Aufgezeichnete Tour

Dienstag, 13. Februar 2018, 09:56

Strecke: 13,3 km
Zeit insgesamt: 4 Stunden 53 Minuten, durch den Gasthausbesuch und den Besichtigungspausen
Zeit in Bewegung: 2 Stunden 1 Minute

Gesamtgeschwindigkeit: 2,7 km/h
Geschwindigkeit in Bewegung: 6,6 km/h

Aufstieg: 779 m
Abstieg: 759 m
Niedrigster Punkt: 412 m
Höchster Punkt: 790 m

Autorentipp

Brauerei und Museeum in Thernberg
outdooractive.com User
Autor
Ernst Köppl
Aktualisierung: 16.02.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gsolberg, 790 m
Tiefster Punkt
Scheiblingkirchen, 373 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Nur Wanderwege und Waldboden

Ausrüstung

Trekkingschuhe

Start

Konditorei Scheiblingkirchen (422 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.658646, 16.135556
UTM
33T 585264 5278985

Ziel

Konditorei Scheiblingkirchen

Wegbeschreibung

Von Scheiblingkirchen zuerst den Wanderweg nach Thernberg bis zur rechts abzweigenden blauen Markierung. Diese bis zu den rechts kaum sichtbaren Felsen hinauf. An der rechten Seite der Felsen befindet sich nach kurzem Abstieg das Buchbergloch. Zurück zum markierten Weg von welchem alsbald lt. Karte abzweigen, um auf einem unmarkierten Steig zur Hütte zu kommen. Bei dieser nach links unterhalb der kleinen Felswände zu den Löchern. Danach rechts steil im Wald hinauf bis zu einem Weg der links zum Ofenberg führt. Diesen Weg wieder kurz hinunter um linkshaltend zur Rotte Ofenberg abzusteigen. Im Graben von der Talsohle nach rechts von Obstbäumen gesäumt den deutlich sichtbaren, steiler werdenden Forstweg hinauf zu einer Forststraße von deren Scheitelpunkt auf einem Steig auf den Gsolberg abgezweigt wird. Über den Gsolberg drüber und im nächsten Graben weglos zur Forststraße hinunter. Nun kann dieser Forststraße und einigen willkürlich zu nehmenden Abzweigungen folgend hinunter nach Thernberg gegangen werden. Um vom Gasthaus Thaler nicht wieder hinauf zum Erzherzog-J.-Weg zu kommen gingen wir zuerst auf der Straße, um nach einigen hundert Metern über einen Wiesenrain zum Rückweg zu kommen und anhand dessen nach Scheiblingkirchen.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn nach Scheiblingkirchen

Anfahrt

Wechselbundesstrasse nach Scheiblingkirchen

Parken

Parkplatz vor der Konditorei
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,3 km
Dauer
4:53 h
Aufstieg
659 hm
Abstieg
711 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.