Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Ötztaler Wildspitze von Vernagthütte zur Breslauer Hütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Ötztaler Wildspitze von Vernagthütte zur Breslauer Hütte

· 2 Bewertungen · Hochtour · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Bocholt Verifizierter Partner 
  • Hüttenschild Vernagt- Hütte
    / Hüttenschild Vernagt- Hütte
    Foto: Gerd Rauer, DAV Sektion Bocholt
  • / Vor der Vernagthütte
    Foto: Gerd Rauer, DAV Sektion Bocholt
  • / Zugang zum Gletscher
    Foto: Gerd Rauer, DAV Sektion Bocholt
  • / Zugang zum Vernagtferner
    Foto: Gerd Rauer, DAV Sektion Bocholt
  • / Hüttenschild breslauer Hütte
    Foto: Gerd Rauer, DAV Sektion Bocholt
  • / Anstiegsweg vom Brochkogeljoch zur Wildspitze (Ansicht von der Petersenspitze)
    Foto: Gerd Rauer, DAV Sektion Bocholt
m 3800 3600 3400 3200 3000 2800 2600 2400 10 8 6 4 2 km
Wunderschöne, anfangs meist einsame Tour auf den zweithöchsten Gipfel Österreichs.
mittel
Strecke 11,5 km
4:53 h
1.079 hm
985 hm

Abwechslungsreiche Hochtour auf den zweithöchsten Berg Österreichs

Wer die Wildspitze von der Vernagthütte aus angeht umgeht die morgendliche Hektik in der Breslauer Hütte und auf dem Normalweg mit dem unvermeidlichen Stau im Aufstieg an den versicherten Passagen des Mitterkarjochs.

Der Preis dafür ist mit ca ein bis einainhalb Stunden längerer Aufstiegzeit nicht zu hoch bemessen.

Dafür ist man die ersten Stunden des Tages häufig mit seiner Seilschaft alleine unterwegs und kann den beginnenden Tag auf den weiten Gletscherflächen genießen.

Autorentipp

Abkürzung

Wer nach der Tour gleich nach Vent absteigen möchte, kann die 1800 hm Abstieg ab der Stableinalm mit dem Sessellift um rund 460 hm verkürzen. Betriebsschluß ist jedoch bereits um 17:00 Uhr.

Profilbild von Gerd Rauer
Autor
Gerd Rauer 
Aktualisierung: 24.01.2018
Schwierigkeit
I+, 35°, PD mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Wildspitze, 3.754 m
Tiefster Punkt
Breslauer Hütte, 2.750 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Spaltensturzgefahr

Ab Betreten des Vernagtferners bis zum Erreichen des Wanderweges zur Breslauer Hütte befindet man sich auf vergletschertem Gelände. Auch wenn die Spuren oft einer Autobahn gleichen lauern hier Gletscherspalten.

Der Gipfelaufbau ist recht steil und ausgesetzt. Insbesondere bei Vereisung kann hier Sicherung notwendig werden.

Der Abtieg durch das Mitterkarjoch hat mittlerweile den Charakter eines leichten Klettersteiges. Unsichere Kletterer könnten für ein Klettersteigset dankbar sein.

Start

Vernagthütte (2.749 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Breslauer Hütte

Wegbeschreibung

Aufstieg

Von der Vernagthütte auf dem Moränensteig nach Norden. Nach ca. 10 min zweigt der markierte Steig nach rechts in Richtung Fluß ab. (Abzweig bei Dunkelheit etwas schwer zu finden, daher am Vortag erkunden.)

Nun immer den markierten Steig folgen (mehrere kleine Brücken über den Bach) bis auf etwa 2900 m der Vernagtferner betreten wird.

Nun zunächst den Südsporn des Brochkogels anpeilend (Nordwest), dann rechts von diesem am linken Rand des kleinen Vernagtferners entlang (Spalten) dem Brochkogeljoch entgegen.

Die steile Rinne zum Joch hinauf (sehr wechselnde Verhältnisse, meist schneegefüllte Rinne, im oberen Bereich mit steiler Wächte, später im Sommer ausgeapert).

Nach dem Ausstieg am Joch rechts haltend und eben (oft Spur) nördlich um den Ht. Brochkogeljoch herum bis man auf die Auftstiegspur vom Mitterkarjoch trifft.

Ab hier ist es mit der Einsamkeit vorbei.

Dafür ist der Weg nicht mehr zu verfehlen.

Trotzdem besteht hier Spaltensturzgefahr!

Der weitere Aufstieg führt zunehmend steiler nach Nordwesten, später nach Südwest bis unter den Gipfelaufbau der Wildspitze.

In der Scharte unterhalb des Gipfelaufbaus befindet sich in einigen Jahren eine große Wächte, daher dort nicht zu weit nach Süden weiterlaufen.

Den Steigspuren durch das Blockwerk (I) zum Gipfel folgen, Vorsicht bei Vereisung.

Einige Stellen (Platten) können dann problematisch werden.

Abstieg

Zunächst auf dem Anstiegsweg zurück bis zum Mitterkarjoch.

Dort dem versicherten Steig steil abwärts bis unter das Mitterkarjoch folgen.

Über die letzten Reste des Mitterkarferners kurz weiter absteigen bis man auf die Wegspuren zur Breslauer Hütte trifft.

Diesen folgend bis zur Hütte absteigen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Stefan E.
02.08.2020 · Community
Die Tour ist klasse, jedoch sicher nicht in der angegebenen Zeit zu schaffen Bei besten Bedingungen haben wir in zwei Seilschaften 10.40 h benötigt, davon ca. 1h Pausen. Der Track ist stark vereinfacht und stimmt nicht (mehr) mit den realen Bedingungen vor Ort überein. Vorsicht beim Schlussanstieg zur Wildspitze: Viele Spalten!
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
I+, 35°, PD mittel
Strecke
11,5 km
Dauer
4:53 h
Aufstieg
1.079 hm
Abstieg
985 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.