Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Ötscherdurchqerung von Wienerbruck zum Erlaufsee
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour Top Etappentour

Ötscherdurchqerung von Wienerbruck zum Erlaufsee

· 1 Bewertung · Mehrtagestour · Ybbstaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandaverlag Verifizierter Partner 
  • Trekking mit Kindern
    / Trekking mit Kindern
    Foto: Birgit Eder, Wandaverlag
  • / Morgenstimmung am Ötschergipfel
    Foto: Birgit Eder, Wandaverlag
  • / Buchtipp für Familien
    Foto: Birgit Eder, Wandaverlag
  • / Am Hüttenkogel
    Foto: Birgit Eder, Wandaverlag
  • / Die Ötschergräben - Grand Canyon in Österreich
    Foto: Birgit Eder, Wandaverlag
  • / Erlaufsee
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - OÖ Mariazellerweg
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 30 25 20 15 10 5 km Brachalm Ötscher Schutzhaus (1418 m) Feldwiesalm (1312 m) In den Ötschergräben Schleierfall Ötscherhias
Der Ötscher: Österreichs Grand Canyon – 4 -Tagestour für Kinder ab ca. 10 Jahren.
mittel
33,8 km
14:00 h
1.530 hm
1.500 hm
Diese Tour ist für Familien sehr geeignet, da sie aus kurzen Teiletappen besteht, die je nach Kondition und Können kombinierbar sind. Für diese Plattform habe ich die Tour in vier Tagesetappen eingeteilt. Am Weg befinden sich insgesamt fünf Übernachtungshütten, die auch andere Kombinationen ermöglichen. Der Zustieg über die Ötschergräben führt entlang von Bächen und Wasserfällen mit Gumpen, die besonders im Sommer zum Verweilen einladen. Die Hütten (zum Teil urige Halterhütten) sind sehr abwechslungsreich und bieten eine recht gute Küche. Es sind auch zwei schöne Gipfelmöglichkeiten dabei: der Ötscher (1893 m) und der Kleine Ötscher (1552 m). Wer den Abstieg gerne gemütlich möchte, fährt entweder mit dem Sessellift hinunter oder für Kinder besonders attraktiv - die Abfahrt mit den "Monsterrollern" ab der Mittelstation.

Autorentipp

Wer die Tour knieschonender haben möchte, der verzichtet auf die zwei Gipfeltouren und fährt bequem mit dem Lift runter. Für Kinder ist diese Tour besonders attraktiv - Hochseilgarten am Beginn der Tour, zahlreiche Gumpen zum Planschen und die Abfahrt mit den "Monsterrollern" (für Kinder ab 8 Jahren, ansonsten mit den Eltern).
Profilbild von Birgit Eder
Autor
Birgit Eder
Aktualisierung: 21.04.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Terzer Haus, 1.626 m
Tiefster Punkt
Kraftwerk Wienerbruck, 630 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Größtenteils breite, gut markierte Wege. Aufstieg zu den Ötschergräben mit schmalen und ausgesetzten Teilstrecken (Drahtseile). Kurze Abschnitte unterhalb des kleinen Ötscher schmal und felsig.

Weitere Infos und Links

Die Tour (gekürzt) stammt aus dem Wanderführer "Trekking für ALLE" von Birgit Eder.

Weitere 31 tolle Touren für die ganze Familie finden Sie in diesem Buch aus dem Wandaverlag. ISBN: 978-3-902939-05-0, € 18,90. www.wandaverlag.com.

Start

Bahnhof Wienerbruck (795 m) (798 m)
Koordinaten:
DG
47.856120, 15.308473
GMS
47°51'22.0"N 15°18'30.5"E
UTM
33T 523074 5300354
w3w 
///aufhielt.meine.wohnzimmer

Ziel

Erlaufsee (828 m)

Wegbeschreibung

1. Tag: Der Weg führt vom Bahnhof Wienerbruck (795 m) zuerst abwärts bis zum Kraftwerk Wienerbruck und dann sehr spektakulär durch die Ötschergräben, vorbei am Ötscherhias (schöner Gastgarten), bis zur Abzweigung zum Vorderötscher Schutzhaus. Die letzte 1/2 Stunde folgt man dem Greimelweg aufwärts bis zum Schutzhaus Vorderötscher (888 m).

2. Tag: Vom Schutzhaus Vorderötscher (888 m) führt der Weg zuerst wieder abwärts – später erneut durch die Ötschergräben. Weiter gehts durch einen schönen Buchenwald aufwärts, am ehemaligen Gasthaus „Spielbichler“ (927 m) vorbei bis zum Riffelsattel (1283 m). Von hier dauert es ca. noch 1/2 Stunde bis zum Ötscher Schutzhaus (1418 m). Den Aufstieg auf den Hüttenkogel (1520 m) und Ötschergipfel (1893 m) unbedingt mit einplanen.

3. Tag: Zuerst steigt man vom Ötscher Schutzhaus (1418 m) bis zum Riffelsattel (1283 m) ab, quert dann schöne Almböden und zum Teil steile Hänge. Auch hier wieder einen Abstecher zum Kleinen Ötscher (1552 m) einplanen. Weiter gehts an den Türmen der "Türndlmäuer" vorbei, über Forststraßen und Almböden zur Feldwiesalm (1312 m) und weiter bis zur Brachalm (1468 m).

4. Tag: Von der Brachalm (1468 m) führt der Weg zunächst abwärts und folgt dann einem grasigen Rücken aufwärts. Die letzten Höhenmeter werden über unzählige Kehren bis zum Terzer Haus (1626 m) überwunden. Nun gibt es mehrere Möglichkeiten für den Abstieg: zu Fuß zum Erlaufsee (828 m), zu Fuß bis zur Mittelstation (1300 m) und dann Abfahrt mit den Riesenrollern oder überhaupt bequem mit dem Sessellift hinunter.

Genauere Beschreibungen können in den Etappen nachgelesen werden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Direktverbindung (ÖBB) von Wien nach Salzburg, in St. Pölten auf die Mariazeller Bahn umsteigen und weiter bis Wienerbruck.

Direktverbindung (ÖBB) von Graz nach Karpfenberg, dort umsteigen in den Bus 172 bis nach Mariazell, dann auf die Mariazeller Bahn umsteigen, bis nach Wienerbruck.

Es gibt auch einen Direktbus (Nr. 552) von Wien nach Mariazell (Wienerbruck aussteigen). Fahrzeiten genau abklären, fährt selten.

Rückfahrt: Vom Erlaufsee, Haltestelle Hotel Herrenhaus (rechts von der Brücke) Bus Nr. 197 oder mit der Museumsbahn vom Erlaufsee (Haltestelle links von der Brücke) bis nach Mariazell. Dort gibt es dann eine Zugverbindung nach Wienerbruck zurück.

Wenn man mit dem Sessellift vom Terzer Haus (Gemeindealpe) fährt, dann vom Bahnhof Mitterbach mit dem Zug zurück nach Wienerbruck.

Anfahrt

Von Osten aus Richtung Wien kommend: Westautobahn (A1) bis Ausfahrt St. Pölten Süd, direkt auf die B20 Richtung Mariazell bis Wienerbruck.

Von Westen aus Richtung Salzburg kommend: Westautobahn (A1) bis Abfahrt Ybbs, auf die B25 Richtung Wieslburg, weiter bei Miesenburg dann auf die B28, diese bis zum Ende fahren, dann nach rechts auf die B20 Richtung Mariazell bis Wienerbruck.

Von Süden kommend: Pyhrnautobahn (A9), beim Knoten Peggau-Deutschfeistritz auf die Brucker Schnellstraße/S35, den Schildern bis nach Bruck an der Mur folgen. Durch Bruck und weiter auf der B116 nach Karpfenberg. Dort auf die B20 Richtung Mariazell, durch Mariazell und weiter nach Wienerbruck.

Parken

Parkplatz Wienerbruck, Lassingfallstube (Navi: Österreich, 3223 Wienerbruck, Langseitenrotte 96).

Koordinaten

DG
47.856120, 15.308473
GMS
47°51'22.0"N 15°18'30.5"E
UTM
33T 523074 5300354
w3w 
///aufhielt.meine.wohnzimmer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Birgit Eder, Trekking für ALLE - Wander- und Hüttenurlaub. ISBN: 978-3-902939-05-0, € 18,90. www.wandaverlag.com.

Kartenempfehlungen des Autors

BEV-ÖK50, 4204 Gaming, 1:50000

Ausrüstung

Eine gute Bergausrüstung wird vorausgesetzt. Bergschuhe mit gutem Profil, Regenausrüstung, warme Kleidung samt Mütze (Haube) und Handschuhe, Kartenmaterial/Tourenbeschreibung, eventuell Teleskopstöcke etc.

Wichtig: Wasserflaschen, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Hüttenschlafsack und Hüttenschuhe, kleine Taschenlampe (Batterien kontrollieren), Ausweise (Alpenvereinsausweis), Ohropax, Sitzunterlage etc. nicht vergessen.

Liste nicht vollständig. Kleidung, Medikamente, Energieriegel etc. nach persönlichem Bedarf.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Robert Tine
16.07.2019 · Community
Sehr schöne und abwechslungsreiche Tour. Wir sind das ganze in 2 Tage gegangen mit Übernachtung im Ötscherschutzhaus. Als „kindergerecht“ würde ich die Tour nicht empfehlen. Sind doch einige sehr anspruchsvolle Abschnitte dabei (nahe am ungesicherten Abhang, steile Passagen mit Seil, Geröll etc.) Wir sind vom Ötscherschutzhaus bis zu Gemeinde-Alm gegangen, für diese Strecke soll man schon trittsicher und schwindelfrei sein.
mehr zeigen
Ötscherhaus-Feldwiesalm
Foto: Robert Tine, Community
Ötschergräben
Foto: Robert Tine, Community
Blick vom Ötscherschutzhaus
Foto: Robert Tine, Community
Anspruchsvolle Passage
Foto: Robert Tine, Community

Fotos von anderen

Ötscherhaus-Feldwiesalm
Ötschergräben
Blick vom Ötscherschutzhaus
Anspruchsvolle Passage
+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
33,8 km
Dauer
14:00 h
Aufstieg
1.530 hm
Abstieg
1.500 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Bergbahnauf-/-abstieg Von A nach B

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 4 Etappen
Top mittel Etappe 1
9,6 km
3:30 h
290 hm
200 hm

Der Ötscher: Österreichs Grand Canyon – 4 -Tagestour für Kinder ab ca. 10 Jahren.

1
von Birgit Eder,   alpenvereinaktiv.com
Top mittel Etappe 2
7,3 km
3:30 h
650 hm
120 hm

Der Ötscher: Österreichs Grand Canyon – 4 -Tagestour für Kinder ab ca. 10 Jahren.

von Birgit Eder,   alpenvereinaktiv.com
Top mittel Etappe 3
10,3 km
3:45 h
390 hm
340 hm

Der Ötscher: Österreichs Grand Canyon – 4 -Tagestour für Kinder ab ca. 10 Jahren.

1
von Birgit Eder,   alpenvereinaktiv.com
Top leicht Etappe 4
6,4 km
2:45 h
200 hm
840 hm

Der Ötscher: Österreichs Grand Canyon – 4 -Tagestour für Kinder ab ca. 10 Jahren.

1
von Birgit Eder,   alpenvereinaktiv.com
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.