Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Obergurgler Hüttenrunde - Etappe 1: Obergurgl - Zwickauer Hütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour Etappe 1

Obergurgler Hüttenrunde - Etappe 1: Obergurgl - Zwickauer Hütte

· 1 Bewertung · Hochtour · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hohe Mut: Blick auf Gaisberg- (links) und Rotmoostal (rechts)
    / Hohe Mut: Blick auf Gaisberg- (links) und Rotmoostal (rechts)
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Gemütliche Wanderung auf der Hohen Mut
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Rotmoostal mit Wasserfallferner (re)
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Steinmann kurz vor dem Rotmoosferner
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Planferner, der Hintere Seelenkogel versteckt sich hinter Wolken
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Ziel in Sicht: Die Zwickauer Hütte im Nebel
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Zwickauer Hütte: Hüttenwirt Heinz Leitner beim Kochen
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Zwickauer Hütte: Hüttenwirt Heinz Leitner beim Musizieren
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
m 3300 3200 3100 3000 2900 2800 2700 2600 2500 2400 6 5 4 3 2 1 km Zwickauer Hütte (Rif. Plan) Hohe Mut Alm

Purer Genuss ist der Auftakt der Obergurgler Hüttenrunde. Wie auf einer Promenade wandert man über den grünen Rücken der Hohen Mut und genießt den Blick auf die großartige Kulisse. Und über dem Rotmoosferner ist bereits die Scharte zu sehen, die den Übergang zur Zwickauer Hütte und damit den Wechsel nach Südtirol ermöglicht.

mittel
Strecke 6,5 km
4:00 h
550 hm
190 hm

Keine vier Stunden benötigt man für die erste Etappe, doch wer länger braucht, hat alles richtig gemacht. Es braucht einfach seine Zeit, um all die Blumen- und damit Farbenpracht am Wegesrand zu bewundern, im gerade erst von den Gletschern freigegebenen Schutt nach Kristallen zu suchen – oder sich am Bau eines Steinmanns zu versuchen. Und sich langsam der Herausforderung der Gurgler Hüttenrunde zu nähern, schließlich braucht man noch ausreichend Kraftreserven – für die nächsten Tage und den Hüttenabend auf der Zwickauer Hütte.

Der großartig auf einem Felsabsatz hoch über dem Pfelderstal thronende Stützpunkt wird seit fünf Jahren von Heinz Leitner bewirtschaftet. Ein Südtiroler Original, der hoch über dem Tal sein Paradies gefunden hat. Das spüren auch die Gäste, die hier bestens um- und versorgt werden. Nicht nur mit Schweinsbraten ("Den besten Braten von der Sau gibt‘s auf der Hütte von Zwickau"), sondern auch mit anderen Südtiroler Schmankerln und an guten Tagen auch mit Musik. Aber aufgepasst: Wenn Heinz nach der Küchenarbeit zur Gitarre greift und den Zwickauer Hüttenblues anstimmt, dann könnte es spät werden...

Autorentipp

Im Gletschervorfeld des Rotmoosferners nach Kristallen Ausschau halten.

Profilbild von Stefan Herbke
Autor
Stefan Herbke
Aktualisierung: 07.08.2019
Schwierigkeit
45° mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Rotmoosjoch, 3.055 m
Tiefster Punkt
Mutsattel, 2.556 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Der Rotmoosferner schaut zwar harmlos aus, doch Spalten gibt es auch hier. Unter dem Rotmoosjoch evtl. Randkluft, darüber steiler Schnnee-/Eishang und Geröll.

WICHTIG: Die Beschreibung bezieht sich auf die Verhältnisse im Herbst 2014. Die letzten warmen Sommer führten jedoch zu Veränderungen im Hochgebirge, so dass man sich unbedingt vor Beginn der Tour über die aktuelle Siutuation informieren muss. Je nach Ausaperung der Gletscher kann es sogar sein, dass einzelne Abschnitte der Tour nur schwer oder gar nicht mehr begehbar sind.

 

Weitere Infos und Links

http://13h.de/de/13-schutzhuetten/stettiner-huette/ 

Start

Obergurgl (2.636 m)
Koordinaten:
DG
46.848447, 11.028637
GMS
46°50'54.4"N 11°01'43.1"E
UTM
32T 654661 5190320
w3w 
///erkenntnisse.weiler.kauften

Ziel

Zwickauer Hütte

Wegbeschreibung

Von Obergurgl (1910 m) mit der Gondelbahn auf die Hohe Mut (2640 m). Über den grünen Rücken mit Blick auf Gaisberg- und Rotmoostal erst einmal auf dem bequemen und deutlich zu sehenden Wanderweg leicht abwärts, dann wieder leicht bergauf, bis der Weg rechts ins Rotmoostal zieht. Mit Blick auf den imposanten Wasserfallferner und das Rotmoosjoch im Talschluss, dem Übergang zur Zwickauer Hütte, wandert man auf einer Art Aussichtspromenade mit nur geringem Höhengewinn zu den Schuttfeldern unter der markanten Seitenmoräne des Rotmoosferners. Kurz hinauf auf die Moräne und entlang des Kammes weiter, bis Steinmänner über Schutt zum Rotmoosferner leiten. Über die Eisreste kurz aufwärts und in einem Rechtsbogen unter dem vom Heuflerkogel herabziehenden Felskamm hindurch in das Firnbecken unter dem Rotmoosjoch. Erst flach, dann ab der Randkluft wenige Meter steil ins Rotmoosjoch (Schnee bzw. Eis, oben Fels). Auf der anderen Seite der Scharte problemloser Wechsel auf den Planferner und in einem großen Linksbogen zur bereits sichtbaren Zwickauer Hütte (2980 m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Ötztal-Bahnhof, dann Busverbindung nach Obergurgl.

Anfahrt

Durch das Inntal zur Autobahn-Ausfahrt Ötztal/Haiming und durch das Ötztal nach Obergurgl.

Parken

Parkmöglichkeit bei der Talstation der Festkoglbahn.

Koordinaten

DG
46.848447, 11.028637
GMS
46°50'54.4"N 11°01'43.1"E
UTM
32T 654661 5190320
w3w 
///erkenntnisse.weiler.kauften
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 1:25.000, Blatt 30/1 – Ötztaler Alpen Gurgl.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Komplette Gletscherausrüstung, Steigeisen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Tobias Schulz 
31.07.2019 · Community
3 Sterne deshalb, weil die Tour hier als gemütliche Genusstour dargestellt wird. Tatsächlich ist es jedoch so, dass die Orientierung aufgrund fehlender Markierungen / Steinmännern total schwierig ist. Es gibt viel bröseligen und lockeren Schutt, ganz selten Spuren auf dem Gletscher (wir hatten aufgrund des Regens gar keine) und das Rotmoosjoch ist ein extrem steiler und rutschiger Firn-bzw. Erdhang. M.E. passt die Einstufung mittel überhaupt nicht. Das war mit das schwierigste was ich bisher in meinen über 30 Jahren Hochgebirge erlebt habe.
mehr zeigen
Gemacht am 29.07.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
45° mittel
Strecke
6,5 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
550 hm
Abstieg
190 hm
Etappentour aussichtsreich Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.