Start Touren Nordwaldkammweg II Tour 14 Zadní Zvonková - Dreisesselberg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung Etappe

Nordwaldkammweg II Tour 14 Zadní Zvonková - Dreisesselberg

Wanderung · Bayerischer Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Freistadt Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Waldschäden am Plöckenstein
    / Waldschäden am Plöckenstein
    Foto: Gerd Simon, CC BY-ND, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Infotafeln von Zadní Zvonková am Schwemmkanal
    Foto: Gerd Simon, CC BY-ND, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Historische Tafel Josefthal am Schwemmkanal
    Foto: Gerd Simon, CC BY-ND, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Rijiste
    Foto: Gerd Simon, CC BY-ND, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Rijiste
    Foto: Gerd Simon, CC BY-ND, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Zeltplatzübersichtskarte beim Zeltplatz U buku
    Foto: Gerd Simon, CC BY-ND, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Logo Nationalpark Šumava
    Foto: Gerd Simon, CC BY-ND, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Erste Hilfe Nationalpark Šumava
    Foto: Gerd Simon, CC BY-ND, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Plöckensteiner See 1.090 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Nordwaldkammwegführer
    Foto: Gerd Simon, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Nordwaldkammwegabzeichen
    Foto: Gerd Simon, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Stifterobelisk
    Foto: Gerd Simon, CC BY-ND, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Blick vom Stifterobelisk zum Plöckensteinersee
    Foto: Gerd Simon, CC BY-ND, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Plöckenstein 1.379 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • /
    Foto: Emanuel Reisinger, ÖAV Sektion Linz
  • / Am Dreiländereck erreichen wir den östlichen Wendepunkt unserer Wanderung.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Bayrischer Plöckenstein 1365m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Dreisesselberghaus
    Foto: Gerd Simon, ÖAV Sektion Freistadt
m 1600 1400 1200 1000 800 600 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Dreisesselberghaus Plöckenstein 1379 m Rijiste Zadní Zvonková

Der Nordwaldkammweg ist ein technisch leichter Wanderweg am Nordkamm des Mühlviertels, der markierte Wege in Deutschland, Österreich und Tschechien umfasst und rund 14 Tage Wandervergnügen bedeutet.

Diese letzte Tagesetappe bietet als Abschluss den Schwarzenbergschen Schwemmkanal, ehe es bergauf geht zum Plöckensteinersee, von wo aus man schon das nächste Ziel, das Stifterdenkmal, sieht. Nach diesem extrem steilen Aufstieg geht es mit schönen Aussichtsstellen zum Plöckenstein und dann entlang des Grates zum Dreisesselberg.

schwer
21,8 km
6:15 h
612 hm
115 hm

Der Nordwaldkammweg ist der älteste Weitwanderweg Österreichs. Mit seiner typischen blau-weißen Kammmarkierung ist er Nachfolger und Teil des Kammweges des Böhmerwaldbundes aus 1912, der damals in Rosenberg an der Moldau begann und entlang der tschechischen Grenze über das Erz- und Riesengebirge bis Polen führte.

2012 wurde der klassische Nordwaldkammweg vom Dreisesselberg in Bayern zum Nebelstein im Waldviertel um einen Rückweg, den Nordwaldkammweg II erweitert, der nach dem Fall des Eisernen Vorhangs das Grüne Band Europas nutzt.

 

Der klassische Nordwaldkammweg endete am Nebelstein nach 144 km. Dann wurde er von der Sektion Waldviertel bis zum Aussichtsplatz Mandelstein (874m) erweitert, ehe im Jahr 2007 im Zuge des aus EU-Mittel geförderten Interregprojektes IIIA „Wegherstellung und Wandererinfo Nordwaldkammweg / Sumavska hrebenova cesta“ der Nordwaldkammweg von der Sektion Waldviertel bis Pyhrabruck verlängert wurde. In Zusammenarbeit mit dem Club der tschechischen Touristiker entstand dann der Nordwaldkammweg II als Rückweg durch das grüne Band mit der Variante III über den alten Ausgangsort des Kammweges in Rozmberk an der Moldau.

 

Der letzte Tourentag bedeutet, wenn man in das Höhenprofil schaut, sehr viele Höhenmeter bergauf, um letztlich vom Schwemmkanal aus den höchsten Berg des Nordwaldkammweges, den Plöckenstein, mit seiner tollen Fernsicht zu besteigen. Die Fernsicht bleibt wegen der Baumruinen dann auch am zweiten Teil des Weges zum Dreisesselberg erhalten.

 

Quartiere, Details zu den Verbindungswegen sowie zur Geschichte des Nordwaldkammweges und der Region sind im neuen Nordwaldkammwegführer zu finden, der online über den Verlag Pustet , im Buchhandel, bei den Tourismusverbänden des Mühl- und Waldviertels sowie bei einigen Quartieren am Weg zu kaufen ist.

 

Für die Begehung des Nordwaldkammweges besteht die Möglichkeit, Abzeichen zu erwerben. Dazu ist an den Kontrollstellen ein Stempel im Stempelbuch samt Bestätigung mit Datum und Unterschrift des Beherbergungsbetriebes oder Tourismusbüros vorgesehen. Wenn keine Möglichkeit für den Stempel mit Bestätigung besteht, kann auch ein Selfie gemacht werden (Datum einblenden). Wird die Begehung des Weges unterbrochen, ist die Kontrollstelle mit neuem Datum nochmals zu stempeln.

 

Kontrollstellen Klassischer Nordwaldkammweg Tour 14:

22. Přední Zvonková: Pension Wudy  oder Pension Marie

23. Dreisesselberg:- Schutzhaus,

Autorentipp

Schaue Dir Teile des historischen Albums des Böhmerwaldes am Schwemmkanal und am Plöckensteinersee an. Danach: Erklimme den Plöckenstein und genieße die schöne Aussicht!

outdooractive.com User
Autor
Gerd Simon 
Aktualisierung: 09.05.2018

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1375 m
Tiefster Punkt
807 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Dreisesselberghaus
Zadní Zvonková
Rijiste

Sicherheitshinweise

Es ist ein gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich!

Weitere Infos und Links

Historisches Album des Böhmerwaldes: 30 Bilderbuchalben über verschwundene Orte im Nationakpark Šumava

Aktuelles zum Nordwaldkammweg gibt es auf der Argeleitung des Nordwaldkammweges

Dieser Abschnitt ist auch Bestandteil der Europäischen Urwaldroute, eine Verbindung der Urwälder von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer

Start

Zadní Zvonková (807 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.723913, 13.984760
UTM
33U 425333 5397262

Ziel

Dreisesselberg/Bayern

Wegbeschreibung

Bitte beachtet, dass die Kernzonen der tschechischen Nationalparks nicht betreten oder befahren werden dürfen!

 

Nach der Nächtigung in Zadní Zvonková oder Schöneben steht  der Schwarzenbergsche Schwemmkanal auf der Wander-Agenda. Das heißt : nur sanfte Steigung, Sonnenschutz durch die Bäume, viele Radfahrer und immer wieder zum Schauen: Schleusen für querende Bachläufe. Am Schwemmkanal gibt es in Glöcklberg / Zadní Zvonková , Josefsthal / Josefův Důl und Hüttenhof / Huťský Dvůr historische Alben über die einst blühenden Orte hier. Man kann den Schwemmkanal schon etwas früher bei N48° 46.188‘, E13° 55.344‘ verlassen und der roten Markierung über den Hügel zum Orientierungspunkt Konsky potok folgen, oder man verlässt den Schwemmkanal erst bei der Rossbachschleuse und geht von dort bergauf auf der grünen Markierung über den Orientierungspunkt Konsky potok (N48° 46.524‘, E13° 54.062‘) zur Labestelle Hirschröhren / Sestak in Rijiste (N48° 46.468‘, E13° 53.824‘). Von hier gibt es den Verbindungweg V1 zur Zollhütte bei Holzschlag am NWKW.

 

Die grüne Markierung bringt uns zu den Orientierungspunkten Přístřešek Jezerní stezka (N48° 46.762', E13° 53.080' mit Rastplatz), Pod kamennym morem (N48° 46464‘, E13° 52.502‘) und Kamenne morem, ehe sie den Plöckensteinersee /Plešné jezero erreicht. Auch hier gibt es wieder ein historisches Album zum Schauen. Gleich nach dem See beim gleichnamigen Orientierungspunkt N48° 46.676‘, E13° 52.054‘ verlässt der NWKW II die grüne Markierung und führt rot markiert auf steilem Steig hinauf zum Stifter-Obelisk. Der Dichter Adalbert Stifter hat mit seinen Schilderungen das Image des Böhmerwaldes sehr geprägt, hier wurde ihm ein Denkmal gesetzt an einem Ort mit schöner Fernsicht und Blick auf das "Auge Gottes", den Plöckensteinersee.

Die restliche Steigung zum Plöckenstein / Plechy (1.378m), dem höchsten Gipfel der Tour, wird immer wieder durch schöne Tiefblicke zum Plöckensteiner- und Moldaustausee bereichert. Durch den Sturm Kyrill und die Borkenkäferplage stehen auf der österreichischen Seite des Hochkammes kaum mehr Bäume, im Nationalpark Sumava (in der Zone 1 hier mit Betretungsverbot) stehen noch die Baumleichen neben den neuen Bäumen – ein gespenstischer Blick bis zum Tagesziel, den Hochstein.

 

Am rot markierten KCT-Weg dorthin trifft man den interessanten Stein namens Stifterrast und den dreiseitigen Gedenkstein am Dreiländereck / Trojmezi. Vorher erreichen wir noch den nördlichsten Punkt Oberösterreichs. Kurz danach befinden wir uns schon in Bayern, es geht bergauf zum Bayrischen Plöckenstein / Trojmezna (1.361 m), ehe beim Vysoky hreben (1.241 m) das Tagesziel direkt sichtbar wird und nach kurzem Abstieg der Schluss“hang“ zur Dreisesselberghütte zu bewältigen ist. Wer noch weiter wandern möchte, kann den alten Kammweg des Böhmerwaldbundes aus 1910 folgen. Dieser Weiterweg heißt jetzt Goldsteig und führt über die Höhen des Bayrischen Waldes zum Erzgebirge, wo er wieder Kammweg heißt. Nach Überquerung der Elbe bei der sächsischen Schweiz führte der historische Kammweg durch das Isergebirge bis zum Riesengebirge und endete in Polen. Aus dieser Zeit stammt auch der blaue Kamm als Markierungssymbol.

 

Der Nordwaldkammweg II endet beim Beginn des klassischen Nordwaldkammweges am Hochstein beim Dreisesselberg (1.332 m) in Bayern, rund 175 km Rückweg durch das Grüne Band liegen hinter uns.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regenjacke, 2 l zum Trinken und eine kräftige Jause sowie die Mitnahme des Nordwaldkammwegführers wird empfohlen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
21,8 km
Dauer
6:15h
Aufstieg
612 hm
Abstieg
115 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.