Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Nösslachjoch (2231 m) über die Nösslachhütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Nösslachjoch (2231 m) über die Nösslachhütte

· 2 Bewertungen · Skitour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hall in Tirol Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Aufstieg über flache Wiesen. Im Hintergrund der Ausgangspunkt (Parkplatz Autobahn-Ausfahrt Nösslach).
    / Aufstieg über flache Wiesen. Im Hintergrund der Ausgangspunkt (Parkplatz Autobahn-Ausfahrt Nösslach).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Entlang des Forstweges, unterhalb der Nösslachhütte.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Der Aufstieg führt knapp an der Nösslachhütte vorbei.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Die Nösslachhütte im Winterkleid.
    Foto: Martin Conc, www.nösslachhütte.at
  • / Wiesen und lichte Lärchenwälder ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... sind charakteristisch für die Tour.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / An der Waldgrenze wird der Blick frei auf die Tuxer Alpen: Olperer, Fußstein, Schrammacher, Kraxentrager, Wolfendorn (ganz rechts).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Knapp an der Waldgrenze. Im Hintergrund ist zum ersten Mal der Gipfel sichtbar.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Auch über der Waldgrenze bleibt das Gelände mäßig steil (< 30°).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Der Grat ist erreicht. Im Hintergrund der Habicht.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Nösslachjoch 2231 m, im Hintergrund rechts Olperer, Fußstein, Schrammacher und Sagwand. Links (Mitte) die Schafseitenspitze.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Die Abfahrtsline orientiert sich im Wald an der Aufssteigsspur, oberhalb an den Schneeverhältnissen.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Leichter und lawinensicherer Skitourenklassiker im Großraum Innsbruck.
leicht
8,9 km
2:15 h
892 hm
892 hm
Attraktive Skitour über dem Wipptal in den Stubaier Alpen (Brennerberge) mit großartigen Ausblicken auf Olperer, Schrammacher, Habicht und Tribulaune. Mäßig steiles Gelände - es sind keine Spitzkehren notwendig - und zahlreiche Spuren machen diese Tour auch für weniger geübte Tourengeher zum Genuss.

Autorentipp

Die Skitour auf das Nösslachjoch kann auch bei allgemein heikler Lawinensituation empfohlen werden.
Profilbild von Michael Larcher
Autor
Michael Larcher 
Aktualisierung: 24.03.2016
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Nösslachjoch, 2.231 m
Tiefster Punkt
1.350 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Das Nösslachjoch ist dem (Süd-)Föhn, der über den Brenner in das Wipptal ungebremst einfällt, ausgesetzt! Das Gelände oberhalb der Waldgrenze kann dann bis auf die Grasnarbe abgeweht sein.

Weitere Infos und Links

Nösslachhütte: http://www.noesslachhuette.com/

Start

Nösslachplateau, Parkplatz Autobahnausfahrt Nösslach. (1.331 m)
Koordinaten:
DG
47.060476, 11.479018
GMS
47°03'37.7"N 11°28'44.5"E
UTM
32T 688251 5214867
w3w 
///anreiz.larve.verliehen

Ziel

Nösslachjoch 2231 m

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz trägt man die Skier noch ca. 200 m bis zur Verbindungsstraße Gries-Vinaders. Ab hier mit Skiern über flache Wiesen ansteigend und immer links haltend bis zum obersten Bauernhof (mit kleiner Kapelle). Weiter über die Wiese zum Waldrand, im Wald immer entlang eines Hohl- bzw. Forstweges bis zur Nösslachhütte.

Ca. 50 m vor der Nösslachhütte rechts aufwärts und zuerst über eine Lichtung, dann durch Tälchen und lichten Lärchenwald aufwärts bis zur Waldgrenze, wo der Gipfel schon von weitem sichtbar ist. (Auch sichtbar wird nun rechts der Hochsonnlift des Skigebietes Bergeralm.)

Oberhalb der Walgrenze hält man immer gerade auf den Sattel knapp links des Gipfels zu, den man über die sehr weiten und flachen Hänge erreicht. Von hier mit wenigen Schritten zum Gipfelkreuz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der A 13 Brenner Autobahn bis zur Ausfahrt "Nösslach".

Parken

Gebührenfreier, großer und legaler Parkplatz gleich nach der Autobahnausfahrt bei der ASFINAG-Raststätte.

Koordinaten

DG
47.060476, 11.479018
GMS
47°03'37.7"N 11°28'44.5"E
UTM
32T 688251 5214867
w3w 
///anreiz.larve.verliehen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 31/3 Brennerberge

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Standard-Skitourenausrüstung inkl. Notfallausrüstung: LVS-Gerät, Schaufel, Sonde, Erste-Hilfe-Paket, Biwaksack und Mobiltelefon.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Paul Matt
26.12.2019 · Community
Sehr schöne Tour die auch bei LAWI 3 - 4 gemacht werden kann, da durchgängig flaches Gelände unter 30°. Bei der Abfahrt kann man in der gemütlichen, mit sehr freundlichen Personal ausgestattete, Nösslachhütte einkehren. Wer nicht genug hat, kann auch auch noch eine Liftkarte kaufen und mehrfach die südostseitigen Hänge abfahren und mit dem Lift der Bergeralm wieder hinauf.
mehr zeigen
Gemacht am 26.12.2019
Aufstieg bei Traumbedingungen
Foto: Paul Matt, CC BY, Eigenbild
Durchwegs gute Schneelage nach mehreren Schlechtwettertagen
Foto: Paul Matt, CC BY, Eigenbild
Am Gipfelkreuz
Foto: Paul Matt, CC BY, Eigenbild
Gipfelpanorama von Habicht über Serles zum Wipptal und den Tuxer Alpen
Foto: Paul Matt, CC BY, Eigenbild
Eva Sterr
20.03.2019 · Community
Super schöne Tour, sehr gute Beschreibung! Bedingungen heute sehr gut, noch genug Schnee für die Abfahrt auch unten auf dem Hohlweg ohne böse Kratzer. Die Abfahrt ist aber nix für schlechte Skifahrer / Anfänger!
mehr zeigen
Gemacht am 20.03.2019

Fotos von anderen

Aufstieg bei Traumbedingungen
Durchwegs gute Schneelage nach mehreren Schlechtwettertagen
Am Gipfelkreuz
Gipfelpanorama von Habicht über Serles zum Wipptal und den Tuxer Alpen

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,9 km
Dauer
2:15 h
Aufstieg
892 hm
Abstieg
892 hm
Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.