Start Touren Nördlinger Hütte - Neue Magdeburger Hütte über Freiungen und Zirler Schützensteig
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Nördlinger Hütte - Neue Magdeburger Hütte über Freiungen und Zirler Schützensteig

Bergtour · Karwendel
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Geltendorf Verifizierter Partner 
  • Nördlinger Hütte
    / Nördlinger Hütte
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • am Beginn des Freiungen Höhenweges, die Steigspur ist erkennbar
    / am Beginn des Freiungen Höhenweges, die Steigspur ist erkennbar
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • Freiungen Höhenweg
    / Freiungen Höhenweg
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • Freiungen Höhenweg mit Seilsicherungen
    / Freiungen Höhenweg mit Seilsicherungen
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • Freungen Höhenweg, aussichtsreich führt der Weg hoch über dem Inntal
    / Freungen Höhenweg, aussichtsreich führt der Weg hoch über dem Inntal
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • Abstecher zur Kuhlochspitze
    / Abstecher zur Kuhlochspitze
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • langsam fällt der Weg Richtung Solsteinhaus, der Hellgrüne Wiesenfleck ist unser Ziel, die Neue Magdeburger Hütte, darüber das Kirchberger Köpfl
    / langsam fällt der Weg Richtung Solsteinhaus, der Hellgrüne Wiesenfleck ist unser Ziel, die Neue Magdeburger Hütte, darüber das Kirchberger Köpfl
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • die Ziegen vom Solsteinhaus
    / die Ziegen vom Solsteinhaus
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • / Solsteinhaus
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • / Zirler Schützensteig, das Kaminl
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • / Blick vom Zirler Schützensteig zur Neuen Magdeburger Hütte am Fuße des dahinter liegenden Kirchberger Köpfl
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • / Seilsicherungen am Zirler Schützensteig
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • / Blick vom Zirler Schützensteig über das Inntal in die Kalkkögel
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • / der Zirler Schützensteig durchquert die Südflanke des Großen Solstein
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • / Zirler Schützensteig
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
  • / Zirler Schützensteig
    Foto: Beda Weidemann, DAV Sektion Geltendorf
1600 1800 2000 2200 2400 2600 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Solsteinhaus

Aussichtsreicher Hüttenübergang hoch über dem Inntal.

Als Teil einer mehrtägigen Karwendeldurchquerung, kann die Tour am nächsten Tag zur Pfeishütte fortgesetzt werden.

schwer
9,4 km
6:30 h
684 hm
1276 hm

Auf meist schmalen, teilweise ausgesetzten und an einzelnen Stellen mit Drahtseilen gesicherten Steigen führt uns der Weg im ersten Teil entlang des Grates der Freiungen in ca. 5 Stunden zum bewirtschafteten Solsteinhaus. Auch im zweiten Teil der Tour bleibt der Charkter des Weges, jedoch wird nun die Südflanke des Großen Solstein gequert. Nach weiteren 1,5 Stunden ist die Neue Magdeburger Hütte erreicht.

Die Steige sind keine Klettersteige, sondern in manchen Passagen Drahtseilgesichert.

Autorentipp

Bei Nächtigung auf der Neuen Magdeburger Hütte unternehme ich nach dem Genuss des sehr großen Kaiserschmarrn gern noch eine Verdauungswanderung zum Sonnenuntergang aufs Kirchberger Köpfl.

outdooractive.com User
Autor
Beda Weidemann 
Aktualisierung: 13.11.2017

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2295 m
Tiefster Punkt
1629 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Solsteinhaus
Nördlinger Hütte
Neue Magdeburger Hütte

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit in kleinsplittrigem Gelände für den Wegabschnit der Freiungen unbedingt erforderlich.

Ausrüstung

Bergwanderausrüstung

Start

Nördlinger Hütte (2239 m) (2229 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.320000, 11.236676
UTM
32T 669023 5243151

Ziel

Neue Magdeburger Hütte (1648 m)

Wegbeschreibung

Der markierte und bezeichnete Weg leitet von der Nördlinger Hütte zunächst in einen kleinen Sattel. Der Weg ist nun in einigen Passagen mit Drahtseilen versichert, jedoch kein Klettersteig. An einigen Stellen sind Schuttreisen und kleinsplittrige Rinnen zu queren, die  Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordern. Er führt nur wenige Meter südlich unter dem Grat der Freiungen und wechselt auch einmal auf die Nordseite.

Beeindruckend ist der ständige Blick zu den Stubaier Gletscherbergen, die sich auf der anderen Seite des tief eingeschnittenen Inntals erheben.

Vor dem Abstieg zum Solsteinhaus kann unschwierig noch der Gipfel der Kuhlochspitze 2297 m mitgenommen werden. Nach einer Rast am bewirtschafteten Solsteinhaus gehts nun in der Südflanke des Großen Solstein mit geringem Höhenverlust zum Kaminl, einer mit Drahtseil und Krampen gesicherten Felsstufe. Nach Abstieg durchs Kaminl führt uns der Weg an einzelnen Stellen etwas ausgesetzt aber gut gepflegt und an den notwendigen Stellen mit Sicherungen ausgestattet an einem Klettergarten vorbei zu den Almwiesen der Neuen Magdeburger Hütte.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte Karwendelgebirge West Blatt 5/1

Kompasskarte Karwendelgebirge

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
9,4 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
684 hm
Abstieg
1276 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit ausgesetzt versicherte Passagen Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.