Start Touren Neue Prager Hütte - Winteraufstieg mit Abfahrtsvariante Viltragenkees
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Neue Prager Hütte - Winteraufstieg mit Abfahrtsvariante Viltragenkees

Skitour · Venediger-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Vorarlberg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Winteraufstieg zur Neuen Prager Hütte
    / Winteraufstieg zur Neuen Prager Hütte
    Foto: Wilfried Studer, w-studer.at
  • / Nationalpark Außenzone - Außergschlöß
    Foto: Wilfried Studer, w-studer.at
  • / Grundlawinen zwischen Außer- und Innergschlöß beachten!
    Foto: Wilfried Studer, w-studer.at
  • / Südflanke Weiße Wand oberhalb vom Gschlößtal
    Foto: Wilfried Studer, w-studer.at
  • / Im Gschlößtal - Hoher Zaun - Schwarze Wand - Gr.-Kl.Venediger -Vorderer Kesselkopf - v.li.
    Foto: Wilfried Studer, w-studer.at
  • / Innergschlöß
    Foto: Wilfried Studer, w-studerat
  • / Innergschlöß im März - noch im Winterschlaf
    Foto: Wilfried Studer, w-studer.at
  • / Abzweigung Gletscherweg - Brücke Gschlößbach
    Foto: Wilfried Studer, w-stder.at
  • / Winteraufstieg zum Keesbalfen
    Foto: Wilfried Studer, w-studer.at
  • / Aufstieg auf ca. 2300m, links Gletscherzunge Schlatenkees
    Foto: Wilfried Studer, w-studer.at
  • / Unterhalb der Alten Prager Hütte, ca. 2400m
    Foto: Wilfried Studer, w-studer.at
  • / Neue Prager Hütte
    Foto: Wilfried Studer, w-studer.at
  • / Hohe Tauern - Blick von der Neuen Prager Hütte
    Foto: Wilfried Studer, w-studerat
  • / Aufstieg zum Niederen Zaun
    Foto: Wilfried Studer, w-studer.at
  • / Abfahrtvariante dem Viltragenbach entlang
    Foto: Wilfried Studer, w-studer.at
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 22 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Abzweigung ÖAV … Winteraufstieg Neue Prager Hütte Matreier Tauernhaus Prager Hütte, Alte Matreier Tauernhaus

Einfache Frühjahrsskitour vom Gschlößtal, über den Keesbalfen zur Gletscherzunge des Schlatenkees und hinauf zur Neuen Prager Hütte.
mittel
22,1 km
8:30 h
1500 hm
1500 hm

Autorentipp

Diese Frühjahrsskitour sollte man mit einer Übernachtung auf der Neuen Prager Hütte verbinden. Aufstiegszeit, die Sicherheit und das Vergnügen bei der Abfahrt, sprechen dafür.
outdooractive.com User
Autor
Wilfried Studer
Aktualisierung: 03.03.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Niederer Zaun , 2993 m
Tiefster Punkt
1510 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Im Frühjahr bei starker Sonneneinstrahlung die selbstauslösenden Grundlawinen schon zur Mittagszeit zwischen Außer- und Innergschlöß in beide Richtungen im Auge behalten. Sicherheitabstände mit Beobachtungsposten sind empfohlen. Ebenfalls im steilen Aufstieg durch den Lärchenwald zum Keesbalfen die Lawinengefahr beachten und Sicherheitsabstände einhalten!

Bei schlechter Sicht unbedingt der Aufstiegsspur entlang abfahren!

Ausrüstung

Neben der klassischen Skitourenausrüstung unbedingt Harscheisen mitnehmen, sind bei der Querung zum Niederen Zaun meistens notwendig.

Weitere Infos und Links

Bewirtschftungszeiten - Neue Prager Hütte.

Die Alte Prager Hütte ist nicht bewirtschftet.

Start

Matreier Tauernhaus (1514 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.119639, 12.494953
UTM
33T 309982 5221504

Ziel

Matreier Tauernhaus

Wegbeschreibung

Vom Matreier Tauernhaus folgt man der Straße (die eine Wintersperre hat) bis ins Innergschlöß ca. 1 Std. Gehzeit. Vorbei an den Gebäuden die im Winterschlaf sind, immer auf der orographisch linken Seite des Gschlößbach. Nach ca. 1,5 km die erste Brücke über den Bach (Abzweigung ÖAV Gletscherweg). Unmittelbar nach der Überquerung nach Westen über die wenig augeprägte Stirnmoräne und hinauf zum Keesbalfen. Zur Orientierung unter eine kleine Felswand rechts vom Wasserfall des Karlesbach. Durch den Lärchenwald über gut 200 HM hinauf, dann Richtung Südwest das Gelände ausnutzen, die Felskuppen meist links umgehen bis zur Abzweigung Gletscherweg - Gletschertor. Zum Unteren Keesboden über die Gletscherzunge des Schlatenkees hinauf bis ca. 2400m, dann nach West - Nordwest den Gletscher verlassen und rechts haltend zur Neuen Prager Hütte. Bei stabilen Verhältnissen kann man auch bei der Abzweigung Gletscherweg - Gletschertor die Variante in Richtung Alte Prager Hütte - und dann etwas unterhalb des Sommerweges nach Westen zur Neuen Prager Hütte aufsteigen. Diese Route wird auch als sichere Abfahrtsvariante empfohlen.

 

Die Neue Prager Hütte ist in der Skitourensaison auch bewirtet und ist als Ausgangspunkt für die Skitouren zum Gr. u. Kl. Venediger sowie Rainerhorn, Schwarze Wand und Hoher Zaun bestens geeignet.

 

Bei lawinensicheren Verhältnissen bietet sich die traumhafte Abfahrt über die steilen Nordflanken des Kesselkopfs ins Viltragenkees an. Zuerst von der Neuen Prager Hütte hinauf zum Niederen Zaun, dort wo der Gletscher sich teilt auf 2993m werden die Steigfelle abgenommen. Aufstiegszeit von der Hütte gut 30 - 45 Minuten. Dann beginnt die Abfahrt, zuerst recht steil auf der Nordseite des Niederen Zaun, wobei man sich am Besten immer etwas rechts hält und die Mulden bis auf eine Höhe von ca. 2400 m vorsichtig ausnutzt. Dann weiter in der Mulde des Viltragenbach bis in den Talboden des Gchlößtal. Entlang der Fahrstraße durch das Tal auswärts zum Matreier Tauernhaus.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bhf. Kitzbühel - mit Postbus über Paß Turn - Mittersill - Felbertauern zum Matreier Tauernhaus

Bhf. Lienz Osttirol - mit Postbus nach Matrei zum Matreier Tauernhaus

Achtung - keine Haltestelle beim Matreier Tauernhaus - den Busfahrer auf einen Stop hinweisen!

Anfahrt

Von der A12 Inntalautobahn auf der B178 nach Kitzbüchel - Paß Thurn - Mittersill (Salzburg) über die Felbertauernstraße B108 durch den mautpflichtigen Felbertauerntunnel zum Parkplatz Matreier Tauernhaus, oder von Lienz in Osttirol auf der B108 zum Felbertauerntunnel - Parkplatz unterhalb des Tunnelportals beim Matreier Tauernhaus.

Parken

Parkplatz beim Matreier Tauernhaus, Tauer 22, 9971 Matrei in Osttirol - im Winter gebührenfrei!
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte 36 Venedigergruppe - Wege u. Skirouten

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
22,1 km
Dauer
8:30h
Aufstieg
1500 hm
Abstieg
1500 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.