Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Neuburger Altrheinrunde
Tour hierher planen Tour kopieren
Regionaler Wanderweg Top

Neuburger Altrheinrunde

Regionaler Wanderweg · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Radweg durch den Bienwald bei Neuburg am Rhein
    / Radweg durch den Bienwald bei Neuburg am Rhein
    Foto: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
  • / Nutria (Sumpfbiber) leben in Nähe von Wasser
    Foto: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
  • / Blühender Bärlauch im Bienwald
    Foto: Petra Steinmetz, Südpfalz Tourismus Kandel e.V.
  • / Lautermuschel
    Foto: Restaurant Lautermuschel, Frau Stieber
  • / Blick auf die Lautermuschel
    Foto: Restaurant Lautermuschel, Frau Stieber
  • / Rheinaue bei Neuburg am Rhein
    Foto: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
m 200 150 100 12 10 8 6 4 2 km Schifffahrtsmuseum Neuburg Schifffahrtsmuseum Neuburg Rheinaue-Museum Badesee "Epple" (Neuburg am Rhein) Badesee "Epple" (Neuburg am Rhein) Rheinaue-Museum Lautermuschel Lautermuschel
Der ebene Rundwanderweg startet im idyllischen Ort Neuburg.  Die Gemeinde befand sich um 1700 noch rechts vom Rhein und liegt jetzt an Südpfälzer Altrheinarmen am Rand des Bienwalds.
mittel
12,4 km
3:00 h
21 hm
21 hm
Die Route führt zuerst in das größte Waldgebiet der Oberrheinischen Tiefebene, dem Bienwald. Auf schmalen und breiten Pfaden geht es durch dieses interessante Waldgebiet, das zwischen den Pfälzer Rheinauen und dem Pfälzerwald liegt. Ein Mischwald, hauptsächlich bestehend aus Eichen, Buchen und Kiefern, ist ein Geheimtipp für Naturliebhaber. Neben ursprünglichen Bachauenwälder, findet man kleine Moore oder sogar Dünen vor.  Gerade am Anfang und zum Schluss der Tour kommt man immer wieder am Wasser vorbei, Wassergräben und Altrheinarme prägen das Bild rund um Neuburg. Nach etwa 3 km geht es einen kleinen Hang im Wald hinauf. Hier erreicht man das Hochgestade, dem Hochufer und Kante der Rheinterrasse und Übergang zur Auenlandschaft.  Hier kann man eine Vorstellung bekommen, dass der Rhein nicht immer so geradlinig verlaufen ist, sondern viele Biegungen und Schleifen besaß.  Eine große Schleife ging früher links am Ort vorbei, sodass der Ort rechtsrheinisch lag. Seit der Begradigung liegt der Ort linksrheinisch auf die Pfälzer Seite, daher sagen auch die Einheimischen zu Neuburg: "Das Dorf, das den Rhein überquerte.

Autorentipp

Das Rheinauemuseum in Neuburg erzählt die Geschichte und die enge Beziehung des Dorfes mit dem Rhein und das schwimmende Gasthaus "Lautermuschel" auf dem Fluss bietet zur Stärkung danach leckere Pfälzer Speisen und Getränke.
Profilbild von Jens Weinand
Autor
Jens Weinand
Aktualisierung: 27.02.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
117 m
Tiefster Punkt
104 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Lautermuschel

Sicherheitshinweise

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

Weitere Infos und Links

Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V.

Luitpoldplatz 1

76726 Germersheim

07274 53-300

www.suedpfalz-tourismus.de 

info@suedpfalz-tourismus.de   

Start

Epplesee Neuburg am Rhein (105 m)
Koordinaten:
DG
48.991917, 8.238345
GMS
48°59'30.9"N 8°14'18.0"E
UTM
32U 444281 5426836
w3w 
///lampe.sattlerin.verliebt

Ziel

Epplesee Neuburg am Rhein

Wegbeschreibung

Bitte beachten Sie, dass die Markierung und Beschilderung des Weges erst im Sommer 2021 stattfindet. Daher empfehlen wir sich die Route auszudrucken, den Track herunterzuladen und mit einer geeigneten Karte zu wandern.

 

Vom Parkplatz aus laufen wir die Straße "Im Derrück" entlang bis wir auf die Markierung des Wanderweges (Blaues Schild mit Bootsanker) stoßen. Wir folgen der Markierung aus dem Ort hinaus, überqueren den Wassergraben und biegen links hinter der Baumreihe links ab. Wir folgen dem Weg immer weiter, bis wir in den Wald kommen. Im Wald biegen wir gleich links ab. Wir gehen entlang eines Wassergrabes, überqueren diesen über eine Brücke und bieten nach der Brücke gleich wieder rechts ab und folgen dem Wassergraben. Nach etwa hundert Meter biegen wir links ab. Nun entfernen wir uns etwas vom Wasser bevor wir rechts abbiegen und wieder am Ende des Wassergrabens entlang gehen und den Weg immer weiter folgen bis es links einen kleinen Pfad den Hang zum ehemaligen Hochufer hoch geht.  Wir folgen dem Weg bis zur Rentnerhütte, die sich für eine Rast anbietet. An der Rentnerhütte findet man eine Informationstafel über die über 2000 Jahre alte Römerstraße, die hier ganz in der Nähe entlang ging. Von der Rentnerhütte geht es erst einmal weiter in Richtung Hagenbach. Vor der Stadt Hagenbach und der "Wolfsquelle" biegen wir rechts ab, folgen der Markierung durch den Wald und über Felder und Wiesen bis wir auf den asphaltieren Radweg stoßen. Wir biegen rechts ab und nach einem ganz kurzen Stück auf dem asphaltierten Radweg geht es gleich wieder rechts ab über Waldweg. Nach einer Weile überqueren wir nochmals den Radweg, laufen am Waldrand entlang bis wir wieder zu einem Wassergraben kommen. Wir folgen dem Wassergraben nach Neuburg, bis wir wieder zu unserem Ausgangspunkt gelangen.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Regionalbahn, S-Bahn (Karlsruher Verkehrsverbund) kommend über Worth nach Neuburg am Rhein.

Weitere Informationen und der genaue Fahrplan erhalten Sie unter www.bahn.de 

Anfahrt

Von Karlsruhe oder Landau kommend über A65 bei Wörth Ausfahrt Hagenbach nehmen. Auf der L540 Richtung Hagenbach. Vor Hagenbach im Kreisel Richtung Neuburg fahren. Anschließend auf der L556 nach Neuburg fahren. Im Ort rechts abbiegen auf die Hauptstraße und diese bis zum Bahnhof durchfahren.

Parken

Kostenfreie Parkplätze gibt es in der Nähe des Bahnhofs (Bahnhofstraße) oder am Epplesee (Im Derrück).

Koordinaten

DG
48.991917, 8.238345
GMS
48°59'30.9"N 8°14'18.0"E
UTM
32U 444281 5426836
w3w 
///lampe.sattlerin.verliebt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderbroschüre Südpfalz

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, sowie ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, da nicht überall Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind. Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabeihaben. Im Sommer Moskitospray nicht vergessen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,4 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
21 hm
Abstieg
21 hm
Rundtour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.