Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Nesselauer oder Nesslauer Gipfelrunde
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Nesselauer oder Nesslauer Gipfelrunde

Bergtour · Chiemgauer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Felsspalt im Märchenwald
    / Felsspalt im Märchenwald
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / wurzeliger Anstieg zum Brandstein
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Brandstein
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kemeikopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / an der Nesselauer Schneid
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / steiles Gipfelfinale
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nesselauer Schneid
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hochfelln von der Nesselauer Schneid
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / höchster Punkt der Nesselauer Schneid
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Ostrücken zum Gröhrkopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / steiler Gipfelgratrücken zum Gröhrkopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gröhrkopf, dahinter Haaralmschneid
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Steiglein zum Weißgrabenkopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kammwanderung
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Weißgrabenkopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / westseitige Flankenquerung zur Haaralmschneid
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Haaralm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Haaralmschneid
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Haaralmschneid aus dem Nesselauer Kar
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abstieg in den Nesselauer Graben
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 1600 1400 1200 1000 800 600 14 12 10 8 6 4 2 km
Der Großteil dieser Gipfelrunde: Brandstein 1138m, Kemeikopf 1222m, Nesslauer Schneid 1437m, Gröhrkopf 1562m, Weißgrabenkopf 1578m und Haaralmschneid 1594m ist unmarkiert und teilweise auch recht ausgesetzt. Die Nebengipfel sind auch nicht beschildert.
mittel
Strecke 14,1 km
6:00 h
1.200 hm
1.200 hm
Durch den Märchenwald, dann am Güterweg und schmalen Hohlweg zum Brandstein. Am Kamm teilweise recht ausgesetzt über den Kemeikopf zuletzt steil hinauf zur Nesslauer Schneid. Durch die tiefe Senke hinüber zum Gröhrkopf und durch schmale Latschengassen zum Weißgrabenkopf. In der Westflanke des Gröhrkopfs quert man zu den Südwiesen der Haaralmschneid und über diese steil zum Gipfel. Über den Gröhrkopf durch den Nesslauer Graben zurück zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Der Wanderweg auf den Gröhrkopf aus dem Nesselauergraben ist durchgehend markiert und damit ist dieser Gipfel das Hauptziel.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 11.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Haaralmschneid, 1.594 m
Tiefster Punkt
Brand, 719 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit ist an der ausgesetzten Nesselauer Schneid nötig.

Länge der Tour bedenken.

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten:

Nesselauer Alm: https://www.brandstaetter-hof.de/index.php?id=93

Butznwirt: https://butznwirt.eu/

Start

Brand (720 m)
Koordinaten:
DD
47.737602, 12.602275
GMS
47°44'15.4"N 12°36'08.2"E
UTM
33T 320240 5289920
w3w 
///weckt.angefochten.angenommenen

Ziel

Haaralmschneid

Wegbeschreibung

Wir starten vom Parkplatz entweder rechts durch Brand oder links Richtung Gruttau und folgen den Wegweisern "Märchenwald". Ein Steig führt durch das wildromantische Steinlabyrinth im dichten Wald und nach dem kleinen Wasserfall hinauf zur Nesslauer Almstraße. Diese verlassen wir nach wenigen Metern nach rechts und folgen dem Forstweg, bis der markierte Salzalpensteig rechts in die steile Waldflanke führt. An einer Wegkreuzung rechts am unmarkierten wurzeligen Weg  bergauf bis zu einem kleinen Felsvorsprung (mit Kreuz und Rastbank) namens Brandstein.

Zurück zur Wegkreuzung und gerade weiter auf einem unmarkierten, aber deutlichen Steig, der die steile Südflanke des Reitsteins und Kemeikopfs teilweise recht exponiert quert. Wir münden in einen Wanderweg, der kurz recht steil zum Kamm hinaufführt. Will man den Kemeikopf mitnehmen, muss man rechts auf einem unmarkierten und zuletzt schrofig-steilen Steiglein zum unbedeutenden Gipfel mit Baumleiche und Buch ansteigen. Nun am schmalen Pfad auf der Schneid westwärts - häufig ausgesetzt mit wenigen kurzen Steilaufschwüngen und Schrofenpassagen - bis zum kleinen exponierten Felszapfen mit Kreuz, Buch und Rastbank etwas links der Schneid. Der höchste Punkt der Nesslauer Schneid wird im kurzen Linksbogen etwas ausgesetzt von der Rückseite erstiegen.

Nun steigen wir in mehreren kurzen Steilstufen hinab in die Senke am oberen Ende des Nesslauer Grabens und folgen dem markierten Wanderweg am steiler werdenden Ostgratrücken des Gröhrkopfs. Sein Gipfelkreuz befindet sich etwas tiefer südlich auf einem kleinen Felskopf. Zum Weißgrabenkopf folgen wir einem kaum erkennbaren Pfad nordwärts in eine Senke. Ein markanter Kammfels wird links (westlich) auf sehr schmalem und exponierten Pfad umgangen. Dahinter führen enge Latschengassen hinauf zur Gipfelstele des Weißgrabenkopfs.

Zurück zum Kammfels und an geeigneter Stelle mehr oder weniger weglos in der steilen Westflanke hinunter zum sichtbaren Wanderweg. Diesem folgen wir nun im leichten Auf und Ab durch die gesamte Westflanke bis zu den freien Wiesen der Haaralmschneid. Am erdigen und steilen Normalweg etwas mühsam hinauf zum Gipfelkreuz der Haaralmschneid mit Rastbank.

Auf einem unmarkierten Pfad jenseits des Weidezauns steigen wir am steilen Nordrücken im Hochwald in eine Senke hinab und gelangen über eine einfache Schrofenstufe wieder zur Wiesenkuppe des Gröhrkopfs. Am Ostgratrücken hinab in die Senke und entlang der Felswand der Nesselauer Schneid hinab in den Nesslauer Graben. Nach der Alm geht es am Schotterweg (zuletzt abkürzend nahe am Märchenwald) zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der DB bis Traunstein, umsteigen zur Regionalbahn bis Ruhpolding. Vom Bahnhof mit der Ortslinie 9532 bis Brand (1 Station nach dem Freizeitpark).

Anfahrt

Auf der A8 bis Traunstein, hier südwärts bis Ruhpolding. Den Wegweisern zum Märchenpark folgen.

Parken

Hinter dem Märchenpark noch knapp 1 km durch Brand bis zum Wanderparkplatz Gruttau.

Koordinaten

DD
47.737602, 12.602275
GMS
47°44'15.4"N 12°36'08.2"E
UTM
33T 320240 5289920
w3w 
///weckt.angefochten.angenommenen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte By 18: Chiemgauer Alpen Mitte

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,1 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1.200 hm
Abstieg
1.200 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.