Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Nebelhorn

· 1 Bewertung · Wanderung · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Ein Blick in die Allgäuer Bergwelt.
    / Ein Blick in die Allgäuer Bergwelt.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Das Edmund-Probst-Haus am Oberstdorfer Nebelhorn.
    / Das Edmund-Probst-Haus am Oberstdorfer Nebelhorn.
    Foto: Julia Gebauer, Outdooractive Redaktion
Karte / Nebelhorn
1200 1500 1800 2100 2400 m km 1 2 3 4 5 6 7 Engeratsgundhof Bergsattel

Bei dieser Tour gelangen wir vom idyllischen Hintersteiner Tal hinauf zu den Höhen der Allgäuer Bergwelt mit dem berühmten Nebelhorn. Hinab geht es mit der Nebelhorn-Bahn bis nach Oberstdorf.
mittel
7,5 km
6:00 h
992 hm
130 hm
Vom Giebelhaus im Hintersteiner Tal (1060 m) wandern wir hinauf zur Engeratsgundalpe (1156 m) und zur Laufbichlalpe (1200 m) und von dort weiter über die Wengen Alpen zum Edmund-Probst-Haus (1932 m, Übernachtungsmöglichkeit des DAV). Bis zur Unteren Wengen Alpe (1288 m) wandern wir einen geteerten Alpweg entlang, der dann im weiteren Wegverlauf in einen Pfad übergeht. Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten liegen an unserem Weg, da viele Alpen bewirtschaftet sind. Mit der Nebelhornbahn gelangen wir hinab nach Oberstdorf. Von hier erreichen wir unseren Ausgangspunkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Autorentipp

Bei einem Kaffee die Aussicht von der Terrasse des Nebelhorn-Gipfelrestaurants genießen.
outdooractive.com User
Autor
Julia Gebauer
Aktualisierung: 12.01.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Edmund-Probst-Haus, 2012 m
Tiefster Punkt
Giebelhaus, 1059 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Wanderschuhe, evtl. Teleskopstöcke, wetterfeste Kleidung

 

Start

Parkplatz „Auf der Höh“ am Ortsende von Hinterstein. Die Anfahrt von dort zum Giebelhaus durch das Hintersteiner Tal ist nur mit dem privaten Linienbus möglich (1058 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.422260, 10.412270
UTM
32T 606518 5253056

Ziel

Hinterstein

Wegbeschreibung

Nachdem wir mit dem Linienbus bis zum Giebelhaus gefahren sind, können wir von dort dem asphaltierten Alpweg, vorbei an der Engeratsgund-Alpe, bis zur Unteren Wengen-Alpe (nicht bewirtschaftet) folgen. Abzweigungen am Weg ignorieren wir. Nach einer Wegschleife erreichen wir die Alpe am Wengenwald. Ab hier führt uns nun ein schmaler Pfad nach Westen in ein Hochtal, nun wird es auch ein wenig steiler. Wir passieren die Bäch-Hütte und nach einer Rechts- und einer Linkskurve die Obere Wengen-Alpe (nicht bewirtschaftet), von wo aus es nun in zahlreichen Windungen über einen schmalen Pfad auf den Bergsattel geht, der zwischen dem Westlichen Wengenkopf und dem Zeiger gelegen ist. Wir folgen dem Pfad hinab, der uns bis an das Edmund-Probst-Haus (DAV) und damit an die Nebelhornbahn-Station Höfatsblick führt. Oder wir wandern noch ca. 250 Höhenmeter zum Nebelhorn-Gipfel (2224 m) hinauf. Die Aussicht von der Gipfel-Terrasse ist mit rund 400 Gipfeln großartig und umfasst u.a. die Zillertaler, Stubaier, Ötztaler und Berner Alpen. Mit der Nebelhornbahn gelangen wir dann hinunter nach Oberstdorf. Von hier erreichen wir unseren Ausgangspunkt mit dem Zug und/oder Linienbus.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Sonthofen, von dort weiter mit dem Linienbus nach Bad Hindelang, weiter nach Hinterstein und dort weiter mit der privaten Buslinie zum Giebelhaus

Anfahrt

B19 bis Sonthofen, dann weiter auf der B308 in Richtung Bad Hindelang, dort weiter der Beschilderung nach Hinterstein folgen

Parken

Parkplatz "Auf der Höh" am Ortsende von Hinterstein. Die Anfahrt von dort zum Giebelhaus durch das Hintersteiner Tal ist nur mit dem privaten Linienbus möglich
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

3,0
(1)
Peter Heinz
10.03.2018 · Community
Haben diese Tour in der umgekehrter Richtung gemacht. Sehr anstrengend!! Sind vom Edmund Probst Haus unterhalb des Hindelanger Klettersteig gewandert, am Laufbichlsee und Engeratgundsee vorbei stetig bergab zur Engeratsgundalpe etwa 5-6 Stunden. Unbedingt mit Stöcken wandern!! Genügend Essen und Trinken mitnehmen - keine Einkehrmöglichkeiten!!! Bei gutem Wetter wird man mit wahnsinnig tollen Ausblicken belohnt. Tour zwar sehr anstrengend aber es lohnt.
mehr zeigen
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,5 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
992 hm
Abstieg
130 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.