Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Naturpfad Ahornreitweg, Schwangau
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

Naturpfad Ahornreitweg, Schwangau

· 1 Bewertung · Bergtour · Allgäu
LogoTourist Information Schwangau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourist Information Schwangau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ahornreitweg
    / Ahornreitweg
    Foto: Jana Lebetz, Tourist Information Schwangau
  • /
    Foto: Hannes Bruckdorfer, Tourist Information Schwangau
  • / Blick in die Berge, mit Beschreibungstafel
    Foto: Stephanie Müller, Tourist Information Schwangau
  • /
    Foto: Jana Lebetz, Tourist Information Schwangau
  • / Kreuz, mit Hütte
    Foto: Stephanie Müller, Tourist Information Schwangau
  • /
    Foto: Jana Lebetz, Tourist Information Schwangau
  • / Blick in die Wiesen
    Foto: Stephanie Müller, Tourist Information Schwangau
  • / Bleckenau
    Foto: Jana Lebetz, Tourist Information Schwangau
  • / Bleckenau
    Foto: Schweiger, Tourist Information Schwangau
  • / Auf dem Weg zur Bleckenau
    Foto: Jana Lebetz, Tourist Information Schwangau
  • / Bleckenau im Herbst
    Foto: Jana Lebetz, Tourist Information Schwangau
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 12 10 8 6 4 2 km Schloss Neuschwanstein Tegelbergbahn Bergstation … Bayern Tegelbergbahn Bleckenau Marienbrücke

Parkplatz Tegelbergbahn – Bergstation Tegelbergbahn – Bleckenaustraße – Schloss Neuschwanstein – Hohenschwangau – Hauserried – Parkplatz Tegelbergbahn

 

mittel
Strecke 13,4 km
5:15 h
139 hm
1.035 hm
1.713 hm
810 hm

Der Naturpfad Ahronreitweg befindet sich in Bayerns größtem Naturschutzgebiet, dem Ammergebirge. Schon die bayerischen Könige hatten eine besondere Vorliebe für diese großartige Bergwelt. 

 

Autorentipp

Ein zusätzlicher Spaziergang rund um die Berggasstätte Belckenau durch die gleichnamige Hochebene, wo man z.B. eine hohle Bergahorn findet, lohnt sich insbesondere für Familien.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.713 m
Tiefster Punkt
810 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Bleckenau

Weitere Infos und Links

www.tegelbergbahn.de

www.berggasthaus-bleckenau.de

Weitere Einkehrmöglichkeiten und Tischreservierungen unter www.schwangau.de/tisch

 

Mit dem Schwangauer Wanderpass für große und kleine Wanderfreunde, haben Sie nun die Möglichkeit, unsere einmalige Naturlandschaft auf eigene Faust zu erkunden. Als Beweis für die erbrachte Leistung, finden Sie auf den jeweiligen Routen ein kleines Holzkästchen mit einem Stanzwerkzeug.

Stanzen Sie einfach die entsprechende Wanderroute in ihrem Wanderpass ab und zeigen sie diesen nach Absolvierung von genügend Wandertouren in der Tourist Information vor. Dort erhalten Sie dann als Lohn eine Wandernadel und die kleinen Wanderfreunde eine Wanderurkunde.

Erhältlich ist der gedruckte Schwangauer Wanderpass kostenfrei in der Tourist Information Schwangau, in der Info-Stelle in Hohenschwangau, an der Tegelbergbahn-Talstation sowie im Walderlebniszentrum Ziegelwies.

https://www.schwangau.de/aktivitaeten/wandern-und-klettern/wanderpass-schwangau/  

 

Start

Tegelbergbahn-Bergstation (1.710 m)
Koordinaten:
DD
47.559435, 10.779410
GMS
47°33'34.0"N 10°46'45.9"E
UTM
32T 633860 5268869
w3w 
///stumme.backen.aufgelöst

Ziel

Tegelbergbahn-Talstation

Wegbeschreibung

Nach der Auffahrt mit der Tegelbergbahn führt Sie der Naturpfad Ahornreitweg zunächst auf einem alpinen Pfad mit ständigem Talblick mitten durch die grandiose Bergwelt bis zum Branderfleck. Von dort aus werden Sie von dem eigentlichen Reitweg bequem in sanft abfallenden Kehren zum Ende des Naturpfades an der Forststraße Bleckenau geleitet. Ein kurzer Anstieg auf dieser Straße von etwa 10 Minuten und Sie können sich im Berggasthaus Bleckenau erst einmal ausruhen und stärken. Zurück geht es über Schloss Neuschwanstein zur Talstation der Tegelbergbahn. Oder Sie nehmen ab dem Berggasthaus Bleckenau den Bus nach Hohenschwangau. Ab dem Nachmittag fährt der Bleckenau-Bus auch an die Tegelbergtalstation, Ihrem Augangspunkt.

König Maximilian II. ließ den Naturpfad Ahornreitweg um 1850 anlegen, um mit seinem Gefolge möglichst bequem auf Pferden ins königliche Jagdrevier und zum königlichen Jagdhaus Tegelberg zu gelangen. Schautafeln informieren über geologische und ökologische Zusammenhänge, über den Bergwald und seine besondere Geschichte, über Baumsterben und Borkenkäfer und über Flora und Fauna vom Alpensalamander bis zum Adler. In den Berg gefräste Lawinenstriche zeigen eindrucksvoll, welche Naturkräfte diese Landschaft formten und auch in Zukunft formen werden. Während der Sommermonate überrascht so manch unwirtlicher Berghang den Wanderer durch seine Blumenpracht aus Enzian, Alpenrose und vielen anderen heimischen Pflanzen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anfahrt

Von der B17 oder Schwangau kommend in Richtung "Tegelbergbahn" (Tegelbergstraße).

Parken

Kostenpflichtige Parkplätze an der Tegelberg-Talstation.

Koordinaten

DD
47.559435, 10.779410
GMS
47°33'34.0"N 10°46'45.9"E
UTM
32T 633860 5268869
w3w 
///stumme.backen.aufgelöst
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Fotoapparat, Smartphone, Brotzeit und Getränke

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Christian Döhl
30.05.2016 · Community
Schöne, wenig anstrengende Tour.
mehr zeigen
Gemacht am 26.05.2016

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,4 km
Dauer
5:15 h
Aufstieg
139 hm
Abstieg
1.035 hm
Höchster Punkt
1.713 hm
Tiefster Punkt
810 hm
mit Bahn und Bus erreichbar

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 9 Wegpunkte
  • 9 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.